Aufrufe
vor 1 Monat

INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2022

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Maschinen
  • Sensoren
  • Komponenten
  • Produkte
  • Kommunikation
  • Anwendungen
INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2022

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK 02 Für die schnelle Positionierung von Messköpfen in Koordinaten-Messmaschinen werden die Laser- Triangulationssensoren eingesetzt der Messaufgabe so aus, dass die Reflexion auf der CMOS-Zeile im Idealbereich liegt. Anschließend berechnet der Sensor die mikrometergenauen Abstandswerte über die Dreiecksbeziehung zwischen der Laserdiode, dem Messpunkt auf dem Objekt und dem Abbild auf der CMOS-Zeile. Die ermittelten Werte können entweder analog oder digital über die Feldbus-Schnittstellen in die Anlagen- und Maschinensteuerung eingespeist werden. Der Sensor ist zudem fremdlichtbeständig und auch in stark beleuchteten Umgebungen einsetzbar. EINFACHE MONTAGE UND INBETRIEBNAHME Zur reproduzierbaren Befestigung ist der optoNCDT 1900 mit einem patentierten Montagekonzept ausgestattet. Die Montage erfolgt über Passhülsen, die den Sensor automatisch in die korrekte Position ausrichten. Dies ermöglicht sowohl einen einfachen Sensorwechsel sowie eine noch höhere Präzision bei der Ausrichtung des Lasers. Dies ist insbesondere beim Sensortausch ein entscheidender Vorteil. Für den Betrieb des Sensors ist keine externe Steuereinheit erforderlich, da der Controller komplett im kompakten Sensorgehäuse integriert ist. Dank der geringen Abmessungen kann der Lasersensor auch in beengte Bauräume integriert werden. VIELFÄLTIGE ANWENDUNGSGEBIETE Anwendung finden die innovativen Laser-Triangulationssensoren überall dort, wo hohe Anforderungen an Präzision und Integrierbarkeit gestellt werden. Die Sensoren werden z. B. in der anspruchsvollen Fabrikautomatisierung, in der Automobilfertigung, im 3D-Druck und in Messmaschinen eingesetzt. n Hochauflösende Feinpositionierung beim Leiterplattendruck: In Druck-, Löt- und Bestückungsprozessen von Leiterplatten ist die exakte Höhenpositionierung des Druckkopfes entscheidend für die fehlerfreie Ausführung. Laser-Sensoren der Serie optoNCDT 1900 ermöglichen die Feinpositionierung des Druckkopfes. Die Sensoren liefern unabhängig von der Oberflächenreflektion präzise Messergebnisse, die zur Höhennachführung und auch zur Kantenerfassung herangezogen werden. n Positionierung von Messköpfen in Messmaschinen: Zur Vermessung von Bauteilen werden häufig Koordinaten-Messmaschinen eingesetzt. Um die schnelle Positionierung von Messköpfen zu unterstützen, werden optoNCDT Laser-Triangulationssensoren eingesetzt. Dank der hochentwickelten Technologie ermöglichen die Lasersensoren eine schnelle und genaue Positionierung des Messkopfes. n Verschleißmessung an Hochgeschwindigkeitstrassen: Zur Prüfung von Hochgeschwindigkeitstrassen werden spezielle Messwagen eingesetzt. Darin sind Laser-Wegsensoren der Serie optoNCDT 1900LL integriert, die mit hoher Messrate den Abstand zum Gleis erfassen. Dank der kleinen Laserlinie werden Unregelmäßigkeiten kompensiert und so geglättete Messwertkurven generiert. Dies eignet sich besonders zur Ermittlung des Längstrends der Gleise. Die robusten Sensoren zeigen sich gegenüber schwankenden Reflexionen und Umgebungslicht unempfindlich. n Positionserfassung der Karosserie: Für automatisierte Bearbeitungsvorgänge an Karosserien ist eine exakte Bestimmung der Karosserieposition relativ zum Bearbeitungswerkzeug für zum Beispiel Bohrungen, Stanzen oder den Anbau von Baugruppe notwendig. Für die hochpräzise Abstandsmessung auf die metallischen bzw. lackierten Oberflächen werden Laser-Triangulationssensoren eingesetzt. Hier ist vor allem die Fremdlichtunempfindlichkeit und die hohe Messgenauigkeit ein entscheidender Vorteil. FAZIT Die Laser-Triangulationssensoren optoNCDT 1900 mit EtherCAT bzw. EtherNet/IP bieten große Oberflächenvielfalt bei hoher Signalstabilität. Die Kombination aus hoher Messrate, kompakter Baugröße mit integrierter Elektronik und präzisen Messergebnissen erlaubt vielzählige Einsatzgebiete. Vordefinierte und individuelle Presets im Webinterface sowie Passhülsen zur Montage ermöglichen eine schnelle und einfache Inbetrieb nahme mit korrekter Ausrichtung des Sensors. Zur flexiblen Anbindung an Steuerungen verfügen die optoNCDT 1900 Sensoren zudem über eine integrierte EtherCAT- bzw. EtherNet/IP-Schnittstelle. Eingesetzt werden die Laser-Sensoren unter anderem in der Automatisierungstechnik, in der Automobilfertigung, im 3D-Druck, in Koordinatenmessmaschinen, Spritzguss-, Verpackungs- sowie CNC-Maschinen, der Batterie-Industrie, Smartphone-Produktion, Roboteranwendungen und der Holzverarbeitung. Bilder: Micro-Epsilon www.micro-epsilon.de UNTERNEHMEN Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG Königbacher Str. 15, 94496 Ortenburg Tel.:08542 / 168 - 0 E-Mail: info@micro-epsilon.de AUTOR Erich Winkler, Produktmanager Sensorik, Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG, Ortenburg 26 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2022/06 www.industrielle-automation.net

SENSORIK UND MESSTECHNIK ROHROBERFLÄCHEN-TEMPERATUR GENAUER MESSEN Ein System, das die Temperatur von Rohroberflächen an Prozessöfen noch genauer messen kann, ist das Tefracto-Pad TC59-T von Wika. Es hilft dabei, Produktionsziele zu erreichen und den Prozessofen und die Rohre zu schützen. Das Thermo-Pad und die Mantelleitung sind von einem Hitzeschild-Formteil umgeben. Durch dieses Hitzeschild und eine spezielle Isolierung kann die Temperatur hochgenau überwacht werden. Hitzeschild und Pad werden in einem einzigen Schritt passgenau installiert. Mit dieser stark verkürzten Installationszeit in Verbindung mit der optimierten Genauigkeit ist dieses Produkt für eine Vielzahl von Prozessbedingungen die Lösung für Ofenanwendungen jeglicher Art. www.wika.de CLAMP-ON-DURCHFLUSSMESSUNG FÜR GASE Das Deltawave CoG nutzt die von Systec Controls entwickelte Auto-Optimize-Funktionen und liefert – ohne Leitungseingriff – genaue Messdaten an Rohren von DN 25 bis DN 700. Die Anwendung ist möglich bei einem Temperaturbereich von -40 bis +150 °C. Die Strömungsgeschwindigkeit kann zwischen 0,01 und 0,35 m/s liegen. Per Knopfdruck variiert Deltawave CoG die Sendefrequenzen sowie die Signalkodierung, analysiert die Ergebnisse und liefert die richtigen Einstellungen für die Messstelle. Der Effekt: Kleinere Nullpunktfehler, bessere Genauigkeiten, geringeres Messwertrauschen und Reserven gegen Einflüsse wie EMV. Die Clamp-on-Gas Wandler sind breitbandig, d. h. sie können „verstimmt“ werden und sind damit laut Hersteller Kosten sparend für ein breiteres Rohrspektrum nutzbar. www.systec-controls.de PASSIV-SENSOREN FÜR SCHIENENFAHRZEUGE & CO. Zuverlässig, genau und auf Wunsch redundant – im Programm von FSG Fernsteuergeräte ist das Präzisions-Potentiometer der Baureihe PW70 ein Klassiker und kommt in Schienenfahrzeugen zur Regelung der Geschwindigkeit zum Einsatz. Als passive Sensoren ohne empfindliche Elektronik eignen sie sich auch für Umgebungen mit starken Magnetfeldern oder in Bereichen, wo Explosionsschutz sichergestellt werden muss. Die Bauweise des PW70 von FSG basiert nach wie vor auf Drahtwicklung, die Winkelmessung erfolgt bis max. 360 Grad. Das Gerät ist mit bis zu sechs Schaltern lieferbar und in einem Temperaturbereich von -30 ° bis +80 °C nutzbar. Der Gehäusedurchmesser beträgt analog zur Typenbezeichnung 70 mm. Wahlweise lassen sich die Potentiometer der PW70-Reihe je nach Anwendung und Bauform zum Beispiel ölgefüllt oder für unterschiedliche Aktivstrecken konfigurieren. www.fsg-sensors.de iC-TW29 26-Bit Encoder-Prozessor mit Interpolation und BiSS-Schnittstelle • FlexCount® – beliebige Auflösungen, unabhängig von der Periodenzahl am Eingang • ABZ-, UVW-, BiSS/SSI-Ausgabe mit unabhängiger Skalierung • 26-Bit Position zzgl. 32-Bit Umdrehungszahl über SPI • Auto-Kalibrierung und Exzentrizitätskorrektur • Geringe Latenz (2,4 µs /5 µs) • Schnittstelle für externen Umdrehungssensor • Kompakt: integriertes EEPROM und RS-422-Treiber Tel.: 06135 /92 92-300 www.ichaus.de/tw29 sps Nürnberg, 08. –10.11.22, 4A, 146 electronica München, 15. –18.11. 22, B4, 420