Aufrufe
vor 7 Monaten

Industrielle Automation 6/2018

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 6/2018

STEUERN UND ANTREIBEN

STEUERN UND ANTREIBEN Internetbasiertes Produktauswahl-Tool für Servoantriebe Panasonic bietet ein neues Tool um Planern oder Anwendern die Suche nach dem richtigen Servoantrieb deutlich zu erleichtern. Ein neuer internetbasierter Produktfinder, der speziell für die Anforderungen der Suche nach Antriebslösungen entwickelt wurde, nutzt als Basis die wichtigsten Parameter und Kriterien, die sonst mühsam aus Datenblättern entnommen werden müssen. Durch die Filterung ist es nun leicht möglich eine grobe Vorauswahl, unter anderem nach Leistung, Drehzahl, Encodertyp, Drehmoment und weiteren Kriterien, vorzunehmen. Mit wenigen Mausklicks kann der Anwender so die Auswahl der geeigneten Antriebe eingrenzen und in der Folge eine weitergehende Detailauswahl vornehmen. Als einer der weltweit größten Hersteller von Servoantrieben, legt Panasonic besonderen Wert darauf, dass nicht nur qualitativ hochwertige Produkte angeboten werden, sondern auch der zugehörige Service den hohen Qualitätsanforderungen entspricht. www.panasonic-electric-works.de I/O-Systeme schmaler und flexibler planen Für seine E°EXC 89 Controller-Serie stellt Eckelmann ein neues I/O-System vor. Kennzeichnend für die E°UBM-Familie sind eine schmale Bauform, erweiterte Funktionsmodule sowie als sicher bezeichnete integrierte I/O-Module. Das feingranulare I/O- System mit einreihigen Feldklemmen schafft die Voraussetzungen für zentrale und dezentrale Automatisierungslösungen. Für EtherCAT und CANopen stehen Buskoppler zur Verfügung, an denen jeweils bis zu 64 E°UBM-Module betrieben werden können. Über den integrierten Webserver in der E°EXC 89 oder dem Buskoppler lassen sich I/O-Systeme einfach und schnell über das Netzwerk oder die USB-Schnittstelle in Betrieb nehmen und warten. Der kompakte Aufbau der I/O-Module (B×H×T = 11,5 × 120 × 76 mm) sowie der Buskoppler (B = 52 mm) sorgen für einen verringerten Platzbedarf im Schaltschrank. Dank der feinen Granularität sollen die I/O- Systeme zudem noch besser skalierbar sein. www.eckelmann.de Intuitiv bedienbare Schraubersteuerung Die neue Generation der Schraubersteuerung der Serie QCD von Mint bietet viele neue Features für eine moderne Fertigungsumgebung. Die Bedienung über das 7"-Touch-Screen-Display ist intuitiv. Indessen bietet die Steuerung alle Funktionen und Schraubstrategien, die für eine moderne Montagelinie benötigt werden. Eine separate Software ist nicht erforderlich. Alle notwendigen Features sind auf dem Gerät installiert. Programmiert wird entweder direkt am Gerät über den Touchscreen oder über einen Web-Browser. www.mint-gmbh.de EtherCAT-Drehgeber – hochkompakt und präzise Wachendorff Automation hat die absolute Drehgeberserie WDGA mit den Schnittstellen SSI, CAN, Profibus, nach Profibus um eine weitere Industrial Ethernet Schnittstelle erweitert: das EtherCAT- Protokoll. Angaben zufolge soll auch bei der Ether- CAT-Schnittstelle mit der Bauform WDGA58F die weltweit kompakteste Bauform eines Drehgebers mit Bushaube verfügbar sein. Dies spare Bauraum. Gleichzeitig gewährleisteten die Lagerlasten eine lange Lebensdauer und höchste Standzeiten. Die EtherCAT-Drehgeber sind als Endhohlwellen sowie Klemm-/Synchro-Flansch- Varianten verfügbar und im Bereich des Multiturn mit EnDra­ Technologie ausgestattet. Der Singleturn-Bereich mit Quattro- Mag-Technologie liefert eine Auflösung bis 16 Bit und eine Genauigkeit von ± 0,0878° (12 Bit). Damit soll in Bereichen, in denen bisher nur empfindliche optische Messtechnik eingesetzt werden kann, ab sofort die langlebige magnetische Technologie von Wachendorff einsetzbar sein. www.wachendorff.de Hesch.indd 1 05.11.2018 08:35:01 52 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2018

Platzsparende Kabeleinführung Posital bietet seine IXARC-Inkrementalgeber nun auch mit angeschrägtem Gehäuse an. Damit ist die Kabeleinführung gegenüber der Geräteachse um 45 ° geneigt. Diese Bauweise vereint die Eigenschaften von axialen und radialen Kabeleinführungen und bietet mehr Flexibilität bei der Verlegung des Anschlusskabels. Die Modelle haben eine hochgenaue, robuste magnetische Messtechnik. Für sie sind viele Flansch- und Wellenkonfigurationen verfügbar, was die Notwendigkeit von Adaptern oder Umrüstungen deutlich reduziert. Mit einer wasser- und staubdichten Kabeldurchführung bzw. Tülle erfüllen die Geräte die Schutzart IP65. Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 36 mm und eine Länge von 32 mm. Über die Software kann die Auflösung von bis zu 16 384 Impulsen pro Umdrehung eingestellt werden, ohne dass die mechanischen Eigenschaften der Geräte geändert werden müssen. Ebenso können die Pulsrichtung und der Ausgangstreiber über Software-Parameter definiert werden. www.posital.de Skyfall-Konstruktion ermöglicht 3D-Strecken-Layouts Die von Ferag entwickelte Skyfall-Technologie transportiert nicht nur Waren und Werkstücke, sondern verknüpft unterschiedliche Prozesse miteinander und stellt intelligent sortierte Güter bzw. sequenzierte Teile bereit. Im Gegensatz zu vergleichbaren Hängefördersystemen, die nach dem Prinzip des Innenläufers arbeiten, setzt diese Technologie auf durchweg als Außenläufer umgesetzte Fahrwerke. Dies erhöht die Flexibilität in punkto Anwendungsvielfalt und Layout-Planung in vielfacher Hinsicht. So lassen sich ohne großen Aufwand Steigungen und Gefällstrecken realisieren. Auch bei Wartung und Reinigung bietet das System entscheidende Vorteile. Beide Konzepte besitzen Vor- und Nachteile. Die nur schwer einsehbaren Führungsschienen beim Innenläufer bieten mehreren Stellen verdeckte Flächen, die schnell verschmutzen und sich nur sehr schwer säubern lassen. Besonders beim Transport von höheren Gewichten entwickelt sich der schnelle Verschleiß der Aluminiumschienen zum Nachteil des Innenläufers. Dessen größtes Manko entpuppt sich zugleich als der größte Vorzug des Außenläufers: Das geschlossene Führungsprofil bei dieser Variante besitzt eine erheblich größere Torsionssteifigkeit als die nach einer Seite hin offene Schiene des Innenläufers. Aus diesem Grund lassen sich beim Außenläufer viel leichter dreidimensionale Linienführungen realisieren, also nicht nur Richtungsänderungen nach links und rechts, sondern auch Steigungen und Gefällstrecken. Selbst sehr enge Bögen sind beim Außenläufer kein Problem für die Stabilität der Laufschienen. www.ferag.com Feldverteiler für dezentrale Antriebskonzepte Auf der SPS IPC Drives 2018 thematisiert Nord Drivesystems dezentrale, intelligente Antriebskonzepte und stellt auf Produktebene die Feldverteiler-Baureihen Nordac Link und Nordac Flex sowie die Plug-and-Play-Lösung LogiDrive in den Mittelpunkt. Alle dezentralen Antriebskomponenten von Nord lassen sich frei konfigurieren. Die Feldverteilerbaureihe Nordac Link ist als Frequenzumrichter (bis 7,5 kW) sowie Motorstarter (bis 3 kW) verfügbar. Die Technik lässt sich einfach installieren und der Inbetriebnahme- und Anlagenservice wird dank des integrierten Wartungsschalters erleichtert. Der Umrichter Nordac Flex (bis 22 kW) bietet, wie der Nordac Link, eine integrierte PLC und die Positionierfunktionalität Posicon. Die PLC in den Umrichtern soll die übergeordnete Steuerung entlasten und ein modulares Automationskonzept ermöglichen. Sie kann die Daten angeschlossener Sensoren sowie Aktoren verarbeiten und gegebenenfalls direkt eine Ablaufsteuerung einleiten. www.nord.com Kabelverschraubung teilbar zertifiziert robust KVT-ER sind konsequent teilbare Kabelverschraubungen zur Einführung von Leitungen mit und ohne Stecker. Hohe zertifizierte Schutzarten Garantieerhalt konfektionierter Leitungen Passend für metrische Standardausbrüche Integrierte Zugentlastung nach DIN EN 62444 Schnelle Montage Hohe Packungsdichte IP65 zertifiziert IP68 zertifiziert IP66 zertifiziert UL TYPE in Bearbeitung IP67 zertifiziert UL TYPE in Bearbeitung Besuchen Sie uns auf der SPS in Nürnberg vom 27.11. – 29.11.2018 www.icotek.com

AUSGABE