Aufrufe
vor 2 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2022

  • Text
  • Industrielle
  • Unternehmen
  • Automation
  • Produkte
  • Einsatz
  • Software
  • Komponenten
  • Anforderungen
  • Maschinen
  • Sensoren
INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2022

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE ZUVERLÄSSIGE VERBINDUNGSLÖSUNGEN SORGEN FÜR SCHILLERNDE LICHTSPIELE SPEKTAKULÄRE GLASDRACHEN Im Casino des Luxusresorts Imperial Palace auf der Insel Saipan schweben zwei riesige Glasdrachen über den Spieltischen. Es sind die größten Glasdrachen- Skulpturen der Welt und wurden vom tschechischen Design- und Glasunternehmen Lasvit geschaffen. Bei diesem Projekt kommen Verbindungslösungen von Lapp zum Einsatz. Die Insel Saipan liegt im Pazifischen Ozean und ist eine beliebte Urlaubsinsel der Chinesen. Sie ist nur 22 km lang und 9 km breit und berühmt für ihren „ewigen Sommer“. Jetzt ist sie um eine Attraktion reicher. Im Casino des Luxusresorts Imperial Palace schweben zwei riesige Glasdrachen, die um eine flammende Perle kämpfen. Es sind die größten Glasdrachen der Welt. Realisiert wurde die Skulptur aus Edelstahl, Gold und Kristallen vom tschechischen Design- und Glasunternehmen Lasvit in drei Jahren Bauzeit. Die beiden Drachen wiegen zusammen vierzig Tonnen. Jeder von ihnen ist 32 m lang. Ihre Körper sind mit 2,5 Mio. Swarowski-Kristallen bedeckt, die einzeln von Hand eingepasst wurden. Die Kristall-Schuppen des Drachenkörpers sind beleuchtet, so dass der Drache blitzschnell seine Farbe wechseln kann. Die Designer von Lasvit ließen sich dabei von der chinesischen Mythologie inspirieren. Drachen sind in China beliebte Fabelwesen. Sie gelten als Götter und noch heute hat der Drachentanz in China Tradition. „Bei diesem Projekt mussten wir zwei traditionelle Handwerksberufe miteinander verbinden – Glasmacherei und Schmiedekunst. Wir nutzten fundierte Kenntnisse aus beiden Bereichen und fügten die neuesten Technologien hinzu“, so Leon Jakimič, der Gründer und Präsident von Lasvit. Der tragende Teil der Installation besteht aus einer Edelstahl-Fachwerkkonstruktion, die die komplette Form bildet und sich durch den gesamten Drachenkörper windet. BELEUCHTUNG MITHILFE VERSTECKTER LED-CHIPS Die Körper der Drachen schillern nur so um die Wette.Sie sind mit 13.000 Edelstahlschuppen verziert. Für die glitzernde Deko sorgen über 2,5 Mio. Swarovski-Kristalle. „Das Licht bricht sich in den für geschliffene Kristalle typischen Regenbogeneffekten und ist entscheidend für den visuellen Reiz der Drachen. Ihr gesamter 52 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2022/05 www.industrielle-automation.net

Die beiden Drachen sind mit 2,5 Millionen Swarowski- Kristallen bedeckt, die einzeln von Hand eingepasst wurden Körper wird dynamisch mithilfe verborgener RGBW-LED-Chips beleuchtet, die ein warmes, natürlich wirkendes Glühen erzeugen“, sagt Táňa Dvořáková, die die Installation zusammen mit Adam Kohout und den für das Gesamtdesignkonzept verantwortlichen Innenarchitekten entworfen hat. Durch die programmierten RGBW-LED-Chips wirken die Kristalle wie ein riesiger Bildschirm, der der Form des Drachenkörpers folgt. Jede Lichtquelle kann zwischen rotem, grünem, blauem und weißem Licht wechseln. Auch die Lichtstärke kann gedimmt werden. FAST 7.000 STRECKVERBINDER INSTALLIERT Für die schillernden Lichtspiele werden zuverlässige Verbindungslösungen benötigt. Diese kommen von Lapp. So hat das Unternehmen für integrierte Lösungen im Bereich der Kabelund Verbindungstechnologie fast 7000 EPIC Steckverbinder für die Installation geliefert, z. B. auch konfektionierte EPIC Sensor M12-Steckverbinder mit Edelstahlrändel zum Anschluss von Sensoren und Aktoren. Für die Stromversorgung wurden vor allem die halogenfreie Steuerleitung Ölflex Classic 110 H sowie die Multi-Standard SC 2.1 Anschluss- und Steuerleitung mit PVC- Mantel, und nicht zuletzt Skintop Kabelverschraubungen verwendet, meist die Skintop ST-M. Sie ist glasfaserverstärkt und steht für hohe mechanische Stabilität. Alle LED-Module werden einzeln von einem Computer gesteuert, so dass die Hautfarbe jedes Drachens per Klick geändert werden kann. Die Oberfläche der Drachenkörper wirkt wie ein riesiger Bildschirm. Während des Bauprozesses und der anschließenden Installation des Gehäuses und der internen elektrischen Ausrüstung konnten sich die Techniker im Inneren der Skulptur bewegen. FLEXIBLES UND ZUGLEICH LEICHTES SKELETT Die beiden Drachen werden von einem Skelett aus hohlen Rohren mit kreisförmigen Querverstärkungen getragen, das die vollständige Form und Linie des Drachenkörpers bildet. Diese Edelstahlkonstruktion bildet die komplette Form des gewundenen Drachenkörpers. Sie erfüllt zwei Grundvoraussetzungen für die Installation und Wartung – es ist durchfahrbar (einschließlich des Transports der internen Schalttafeln) und ermöglicht den Austausch einzelner Schuppen. Außerdem liegt die Insel Saipan in einem aktiven seismischen Gebiet, und deshalb müssen die Drachen in der Lage sein, einem möglichen Erdbeben standzuhalten. „Die Struktur musste flexibel und gleichzeitig so leicht wie möglich sein. Die Drachen können in ihrem jetzigen Zustand Erdbeben der Stärke sieben auf der Richterskala standhalten“, erklärte Martin Šikola, der Direktor für Technologie und Innovation bei Lasvit. Glasbläser- und Metallbaumeister von Lasvit haben das Know-how jahrhundertealter Handwerkstradition eingebracht, während ihre Arbeit durchgehend von einem Hightech-Design- Prozess unterstützt wurde. „In diesem Projekt näherten wir uns den Grenzen des technisch und physikalisch Machbaren“, erklärt Jakimič. Hunderte von Mitarbeitern aus der Tschechischen Republik waren an der erfolgreichen Umsetzung beteiligt. Die Installation der Skulptur erforderte die vollständige Integration in die Architektur des Gebäudes, einschließlich der Einhaltung strenger Bauvorschriften, da Saipan in einer Erdbebenregion liegt. Bilder: Lasvit www.lappkabel.de UNTERNEHMEN Lapp GmbH Schulze-Delitzsch-Straße 25 70565 Stuttgart Tel.: 0711/7838-01 E-Mail: info.de.uil@lapp.com AUTORIN Irmgard Nille, freie Journalistin im Auftrag von LAPP www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 2022/05 53