Aufrufe
vor 2 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2022

  • Text
  • Industrielle
  • Unternehmen
  • Automation
  • Produkte
  • Einsatz
  • Software
  • Komponenten
  • Anforderungen
  • Maschinen
  • Sensoren
INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2022

MASSGESCHNEIDERTE,

MASSGESCHNEIDERTE, FLEXIBLE AUTOSTORE-LÖSUNG MIT ROBOTERN SMART AUTOMATISIEREN Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist die effiziente Nutzung von Zeit, Raum, Ressourcen und Energie in vielen Bereichen der Industrie ein Muss. Das gilt insbesondere für den webbasierten Handel. Gefragt sind daher auf die Anforderungen abgestimmte AutoStore-Lösungen, die flexibel sind und gleichzeitig einen hohen Automatisierungsgrad aufweisen. Der mittelständische Großhandels-Betrieb Arbeitsschutz- Express zählt heute zu einem der deutschen Marktführer im Segment E-Commerce. Neben dem Schwerpunkt Arbeitskleidung umfasst das Portfolio sämtliche Produkte, die für sicheres Arbeiten notwendig sind: von Atemschutzmasken über Schutzbrillen bis hin zum Chemikalienschutz. Um mit dem starken Wachstum Schritt halten und seine Kunden weiterhin zuverlässig und schnell beliefern zu können, war für den Onlinehändler der Schritt hin zu einer automatisierten Auftragsabwicklung unumgänglich. „Eine bestmögliche Ausnutzung der Lagerfläche, schnelle Bereitstellung der angeforderten Artikel und ein minimales Ausfallrisiko waren für uns die wichtigsten Anforderungen an unser neues Lagersystem. Gemeinsam mit dem erfahrenen Team von Kardex haben wir eine neue Lösung in Form eines exakt auf unsere Belange zugeschnittenen AutoStore-Systems erarbeitet“, so Philipp Wiedemann, Geschäftsführer von Arbeitsschutz-Express. Das Gesamtpaket war überzeugend und der Auftrag erteilt. ROBOTER MIT NEUEN HANDHABUNGSFÄHIGKEITEN Ein Großteil der bei Arbeitsschutz-Express eingelagerten Waren besteht aus Arbeitsschuhen. Schuhkartons werden grundsätzlich auf der schmalen Seite gelabelt – mithin macht deren Einlagerung in eine AutoStore-Anlage auch nur hochkant Sinn, damit die abgerufenen Artikel noch vor der Entnahme bequem gescannt werden können. Aus diesem Grund werden 54.000 Stück der höchsten Behälter im Zusammenspiel mit 26 AutoStore-Robotern des Modells „R5+“ eingesetzt. Der Red Line Roboter, welcher auf der Technologie des bewährten Modells „R5“ basiert, kann Behälter mit einer Höhe bis zu 425 mm handhaben. Bislang war dies eine Premium-Funktion, die nur mit dem Black Line B1- Roboter möglich war. Die Roboter können in großen und kleinen Teams agieren, lassen sich unabhängig voneinander steuern und unterstützen ein System, das keinen Single Point of Failure aufweist. Und das bedeutet eine Betriebszeit von 99,7 %. Den Robotern werden Aufgaben je nach ihrem Standort zugewiesen, wobei sie immer die nächstgelegene Aufgabe auf dem kürzesten Weg erledigen 50 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2022/05 www.industrielle-automation.net

AUF EINEN BLICK Effiziente Kleinteilelagerung Hohe Lagerdichte Sehr kurze Installationszeiten Niedriger Energieverbrauch Integrierter Kommissionierplatz Mit unserer AutoStore-Lösung können wir den gestiegenen Anforderungen in der Logistik gerecht werden und unsere zur Verfügung stehenden Flächen optimal ausnutzen. Philipp Wiedemann, Geschäftsführer von Arbeitsschutz-Express KOMMISSIONIERUNG UND EINLAGERUNG IM HANDUMDREHEN Sechs Arbeitsstationen werden für die Kommissionierung und Einlagerung von Waren verwendet und können auf Knopfdruck umgeschaltet werden. Dabei handelt es sich um sogenannte Carousel-Ports, die mit einem dreiarmigen Hochgeschwindigkeits-Port ausgestattet sind und den harmonischen Betrieb mit den Robotern gewährleisten. So wird sichergestellt, dass jederzeit Behälter verfügbar sind. Welche Station zu welchem Zeitpunkt für welche Anwendung verwendet wird, kann Arbeitsschutz-Express somit direkt auf die Prozesse abstimmen. Sollte die Leistungsanforderung in Zukunft steigen, so kann dies durch die bedarfsgerechte Einbringung weiterer Roboter schnell und komfortabel abgedeckt werden. An der Stirnseite der AutoStore-Anlage sind außerdem drei Knotenpunkte eingeplant, die als Vorbereitung für einen zukünftigen Ausbau mit Conveyor-Ports für die Wareneinlagerung dienen, ein einfaches Förderband, mit dem Behälter zum Bedienpersonal befördert werden. Die Lagerorganisation erfolgt über das Warehouse Management System (WMS) Kardex Control Center, welches die unterschiedlichen Lagersysteme verwaltet und die jeweiligen Prozesse optimal aufeinander abstimmt. Bilder: Kardex www.kardex.com UNTERNEHMEN Kardex Holding AG Airgate Thurgauerstrasse 40 8050 Zürich, Schweiz info@kardex.com LOGI-KIT MINI EFFIZIENZ IST MEHR ALS DIE SUMME ALLER TEILE Das Regalbediengerät MINI beflügelt die Ein- und Auslagerung kleiner Lasten. Die leichte, gewichtsoptimierte Konstruktion bringt unterschiedliche Ladungen zielgerichtet und sicher zum gewünschten Lagerplatz. Im Subsystem LOGI-KIT MINI steigert das Regalbediengerät MINI die Ein- und Auslagerleistung bei maximaler Raumnutzung – ein Gewinn für Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Hauseigene Kleinteilefördertechnik und Lastaufnahmemittel sowie die DAMBACH Gerätesteuerung sorgen für perfekt abgestimmte Lösungen in jedem Einsatzbereich und für jede Branche. Mehr zu Lagerautomatisierung finden Sie hier: www.dambach-lagersysteme.de