Aufrufe
vor 1 Monat

INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2022

  • Text
  • Produkte
  • Schnell
  • Industrie
  • Komponenten
  • Automatisierung
  • Sensoren
  • Software
  • Unternehmen
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2022

MULTIMEDIAL VERNETZT

MULTIMEDIAL VERNETZT KUNDEN GEWINNEN! FÖRDERTECHNIK MATERIALFLUSS LOGISTIK FLUIDTECHNIK Profitieren Sie von unserem einmaligen Mediennetzwerk! Bitte kontaktieren Sie mich, ich berate Sie gerne! Carmen Nawrath Head of Sales Telefon: 0049/6131/992-245 c.nawrath@vfmz.de

EDITORIAL ES GEHT NUR MIT RESSOURCENEFFIZIENZ! Liebe Leserinnen, liebe Leser, 45 mm mit Blick auf die Abhängigkeit Deutschlands von russischem Gas häufen sich die Rufe nach einem schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien. Vor diesem Hintergrund wirkt es regelrecht widersprüchlich, dass Ende Juni das letzte Rotorblatt-Werk für Windkraftanlagen in Deutschland geschlossen wurde. Deutsche Windkonzerne bauen immer mehr Arbeitsplätze ab und verlagern ihre Produktion ins Ausland. Der Grund: die geringeren Lohn- und Produktionskosten. Aus diesen Gründen und aus Nachhaltigkeitsaspekten gewinnt die Ressourcenschonung zunehmend an Bedeutung. So hat es sich das Forschungsprojekt „Robogrind“ zum Ziel gemacht, Rotorblätter von Windkraftanlagen, Getriebezahnräder, Batteriezellen oder Wasserstofftanks wirtschaftlich aufzuarbeiten. Dazu ist ein kosteneffizientes und flexibles System zur automatisierten Oberflächenbearbeitung notwendig. Eine KI-basierte, flexible Automatisierungslösung zur roboter-gestützten Oberflächenbearbeitung soll die Refabrikation ermöglichen (Seite 54). Auch die Industrie hat die Notwendigkeit zum Handeln längst verstanden und erarbeitet Maßnahmen- und Investitionspläne, wie sie den Weg zur klimaneutralen Produktion beschreiten kann. Wir sprechen mit Dr.-Ing. Gunther Kegel, CEO der Pepperl+Fuchs Gruppe und Präsident des ZVEI e. V., über die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen auf dem Weg zur klimaneutralen Produktion (Seite 8). Nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Informieren. NEU optoNCDT 1900 Mehr Präzision. Laser-Wegsensoren für Advanced Automation • Einmaliges Sensorkonzept: Kompakt, schnell & genau • Ideal für hochauflösende und dynamische Messungen • Advanced Surface Compensation zur schnellen Messung auf wechselnden Oberflächen • Einfache Montage & Inbetriebnahme • Höchste Fremdlichtbeständigkeit seiner Klasse < 0,4 μm 10 kHz Vanessa Weingärtner Redakteurin INDUSTRIELLE AUTOMATION Robotik Schweißprozesse Elektronik-Produktion Kontaktieren Sie unsere Applikationsingenieure: Tel. +49 8542 1680 micro-epsilon.de/opto

AUSGABE