Aufrufe
vor 6 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2021

  • Text
  • Epaper
  • Einsatz
  • Zudem
  • Wasserstoff
  • Anwender
  • Unternehmen
  • Sensor
  • Sensoren
  • Kommunikation
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2021

SZENE SPS

SZENE SPS 2021 als Präsenzmesse im hybriden Format Mesago plant, die SPS vom 23. bis 25. November 2021 wieder als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Ergänzend soll es ein digitales Angebot geben, das Besucher, die nicht nach Nürnberg kommen können, einbindet. „Der persönliche Austausch, intensive Beratungs- und Fachgespräche sowie das Messeerlebnis schlechthin sind die Kernelemente der SPS“, sagt Sylke Schulz-Metzner, Vice President SPS. „Aussteller und Besucher haben dies in vielen Gesprächen zum Ausdruck gebracht.“ Laut aktuellem Buchungsstand haben rund 700 Aussteller aus dem Automatisierungssektor ihre Teilnahme bestätigt. www.mesago.de / www.sps-messe.de Automatisierer Pilz bleibt bei stabiler Auftragslage zuversichtlich Die Pilz Unternehmensgruppe meldet für 2020 einen Umsatz von 286,2 Mio. EUR und damit im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 11,3 %. Als Ergebnis der verstärkten weltweiten Marketing- und Vertriebsaktivitäten konnte Pilz seinen Exportanteil weiter steigern. Zudem lag die F&E-Quote auch 2020 weiter bei über 21 %. In den vergangenen Monaten hat sich die Auftragslage stabilisiert, genaue Prognosen für 2021 bleiben aber schwierig. „Dennoch blicke ich voller Zuversicht und kraftvoll auf 2021. Ich bin voller Vertrauen, dass wir das Jahr gut meistern“, sagt die geschäftsführende Gesellschafterin Susanne Kunschert. www.pilz.de Wago baut seine Kompetenz im Bereich Stromversorgung weiter aus Die Wago-Gruppe, Anbieter der Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie der Interface-Elektronik, baut mit der neu gegründeten Wago Electronics GmbH ihr Know-how im Bereich der Stromversorgungen aus. Als Geschäftsführer wurden Klaus Böhmer (im Bild links) und Dennis Dusny eingesetzt. Am neuen Standort in Erwitte (Nordhein-Westfalen) entwickeln die Stromversorgungs-Experten ab sofort gemeinsam mit der Business-Unit Interface Electronics, die am Mindener Stammsitz des Unternehmens angesiedelt ist, Innovationen und kundenspezifische Lösungen. Sensor+Test 2021 – erfolgreich auch im Digital-Format Zur digitalen Sensor+Test haben sich zwischen dem 3. und 6. Mai 2021 mehr als 2 500 Teilnehmer aus dem In- und Ausland zusammengeschaltet. Via Chat konnten sie direkt Kontakt zu den 188 Ausstellern aufnehmen. Diese stellten in Vorträgen und Präsentationen neue Lösungen aus Sensorik und Messtechnik vor. Auch das diesjährige Sonderthema der Messe – Sensorik und Messtechnik für die Zustandsüber - wachung – fand regen Zuspruch. Mit der ersten parallel stattfindenden SMSI Sensor and Measurement Science International Conference wurde zudem ein Format vorgestellt, das Vertreter aus Forschung, Wissenschaft und Industrie international vernetzt. In 2022 ist die Sensor+Test als Präsenz- Event geplant (10. bis 12. Mai). Parallel soll es einen digitalen Part geben „Damit möchten wir beide Welten ideal verbinden und die Digitalisierung der Veranstaltung auch im kommenden Jahr weiter vorantreiben. Die Sensor+Test bleibt also auch in Zukunft eine hybride Veranstaltung“, so Veranstalter Holger Bödeker. www.sensor-test.com Weidmüller trotz Konjunktureinbruch mit Jahresergebnis zufrieden Die Weidmüller Gruppe blickt auf ein bewegtes Geschäftsjahr 2020 zurück und zeigt sich mit dem Ergebnis für das Corona- Jahr zufrieden. Das Unternehmen erzielte 2020 einen Umsatz in Höhe von 792 Mio. EUR. Das sind 4,5 % weniger als im Vorjahr. „Angesichts des Konjunktureinbruchs durch die Corona- Pandemie und den Lockdown sind wir trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit dem Ergebnis durchaus zufrieden“, erläutert Technologievorstand und Vorstandssprecher Volker Bibelhausen. Mit 51 Mio. EUR investierte Weidmüller 2020 mehr als 6,5 % seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Gleichzeitig stößt Weidmüller die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte an und investiert damit in die Zukunft des Detmolder Familienunternehmens. Unweit von Eisenach entsteht ein neues Logistikzentrum. Insgesamt ist Weidmüller für 2021 zuversichtlich gestimmt. „Zu Beginn des Jahres hatten wir einen sehr erfreulichen Auftragseingang“, berichtet Finanzvorstand André Sombecki. „Wir gehen davon aus, dass sich – vorausgesetzt, es gibt keine Einschränkung des Warenverkehrs – die Wirtschaft weiter erholen und 2021 Fahrt aufnehmen wird.“ www.weidmueller.com www.wago.com 6 INDUSTRIELLE AUTOMATION 04/2021 www.industrielle-automation.net

SZENE Igus-Partner Mura Technology und Dow Chemical investieren in Plastic Recycling Mit der „Hydrothermal Plastic Recycling Solution“ (HydroPRS) hat Mura Technology eine neuartige Technologie für chemisches Plastik-Recycling entwickelt. Das Ziel ist es, eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe aufzubauen und zu verhindern, dass Kunststoffabfälle in die Umwelt gelangen. Die Methode nutzt Wasser, Hitze und Druck und wandelt dadurch Plastikmüll in nur 25 Minuten wieder in Öl um. Mit dem Ingenieurdienstleistungsunternehmen KBR und dem motion plastics Spezialisten Igus hat das Startup Mura Technology bereits Kooperationen geschlossen. Igus war Ende 2019 der erste Investor aus der Industrie und hatte seine Investitionen im März auf 5 Mio. EUR weiter erhöht. Nun kommt mit Dow Chemical als globaler Entwickler und Produzent von Kunststoffen ein weiterer großer Partner hinzu. Die Zusammenarbeit wird die Skalierung von Muras fortschrittlichem Recyclingverfahren weiter vorantreiben. www.igus.de Prämiert: Robotics Industry Promotion Award 2020 für Destaco Destaco ist der Preisträger des Robotics Industry Promotion Award 2020. Das gab die International Industrial Application News (IIANews), eine Internetplattform für die weltweite Automatisierungsbranche, im Rahmen des Digital Marketing Innovation Summit 2021 bekannt. Die globale Covid-19 Pandemie hat 2020 alle Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt. In den Augen des Expertengremiums ist es Destaco trotzdem gelungen, hochwertige Produkte gemäß seiner hohen Servicestandards zu liefern. Destaco erhält den Robotics Industry Promotion Award 2020 für seine Leistung, seine technische Innova tionskraft, seine starke Marke, das Wachstum seines Produktportfolios, seine langfristigen Beiträge für die Branche und die Beliebtheit bei den Anwendern. www.destaco.com

AUSGABE