Aufrufe
vor 6 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2021

  • Text
  • Epaper
  • Einsatz
  • Zudem
  • Wasserstoff
  • Anwender
  • Unternehmen
  • Sensor
  • Sensoren
  • Kommunikation
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2021

INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION Vom Sensor bis zur Cloud Warum der Weg ins Industrial IoT nicht kompliziert sein muss Dank der Mobilfunkverbindung ist das IoT Gateway überall einsetzbar, unabhängig von der bestehenden Infrastruktur Die Anlagenautomatisierung ist seit Jahren in einem rasanten Wandel. Daraus ergeben sich immer wieder neue Anforderungen, beispielsweise mit der Entwicklung intelligenter Komponenten. Auf der Agenda der Entwickler stehen daher zunehmend multifunktionale Einheiten – worauf es dabei ankommt, lesen Sie hier. Als Vordenker und Wegbereiter bietet Weidmüller zahlreiche Lösungen, mit denen produzierende Unternehmen sich auf das Internet der Dinge im Rahmen der Anlagenautomatisierung vorbereiten können. Dazu zählt beispielsweise das IoT- Gateway 30. Das Multifunktionsgateway ist die konsequente Ergänzung des Portfolios. Es schafft einerseits die vielfach geforderte Verbindung vom Sensor bis zur Cloud. Andererseits sorgt es durch die Erfassung und Sebastian Stelzer, Produktmanager Industrial Ethernet, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold Vorverarbeitung von Maschinendaten dafür, dass die Betriebskosten niedrig bleiben, denn jede Nachricht die gesendet wird, kostet Geld. Werden Daten aggregiert bzw. nur eventgesteuert verschickt, minimiert dies den Aufwand für den Informationsaustausch. Schneller Zugriff auf Maschinen und Anlagen Die Datenvorverarbeitung erfolgt mit dem offenen IoT-Standard Node-RED, dass bereits im IoT Gateway 30 integriert ist. Damit kann der Anwender seine eigene Applikationsprogrammierung realisieren oder auf die vielen vorgefertigten Funktionen der Community zurückgreifen. Der Zugriff auf Feldgeräte und Steuerungen erfolgt mittels gängiger Schnittstellen und Protokolle wie Modbus RTU, TCP, OPC UA, MQTT oder RFC1006. Das erleichtert die Anbindung an bestehende Systeme. An der eingesetzten Steuerung sind hierfür meistens keine Veränderungen nötig. Für die weitere Nutzung werden die Daten an die eigene IT oder zu Cloudsystemen wie Azure, AWS, IBM etc. gesendet. Auch der u-link Remote Access Service ist bereits integriert. Dieser gewährt einen schnellen und sicheren Zugriff auf Maschinen und Anlagen. Zudem können Prozessdaten historisch in u-link gespeichert und individuelle Dashboards und Alarme ge- neriert werden. Die intuitiv bedienbare Oberfläche lässt sich auch ohne Expertenkenntnisse schnell und einfach konfigurieren und auf die eigenen Prozessstrukturen anpassen. Weidmüller kombiniert so IoTund Fernzugriffs-Möglichkeiten in einem Portal. Für den Einsatz außerhalb des Schaltschranks lässt sich das IoT Gateway einfach und geschützt in einer FieldPower-Box integrieren. Im Schaltschrank überzeugt das IoT Gateway durch einen besonders kleinen Formfaktor trotz der vielen integrierten Schnittstellen. From data to value Mit dem umfassenden, zukunftsorientierten und aufeinander abgestimmten IoTfähigen Portfolio gelingt der Weg ins Industrial IoT – „from data to value“. Sowohl für Greenfield- als auch für Brownfieldapplikationen umfassen die Lösungen die Bereiche Datenerfassung, Datenvorverarbeitung, Datenkommunikation und Datenanalyse. Der Weg ins Industrial IoT muss nicht kompliziert sein. Das zeigt auch das neue IoT Gateway 30, das dem Anwender eine maßgeschneiderte IoT-Lösung vom Sensor bis zur Cloud bietet. Bilder: Weidmüller www.weidmueller.com 30 INDUSTRIELLE AUTOMATION 04/2021 www.industrielle-automation.net

Engineering-Plattform jetzt auch S7-kompatibel Mit TwinCAT S7 Communication (TF6620) stellt Beckhoff ein neues Add-on für die Automatisierungssoftware TwinCAT vor, das die Einbindung von S7-Steuerungen in PC-based Control vereinfacht. Die Automatisierungssoftware TwinCAT 3 bietet bereits Möglichkeiten zur Kopplung TCP/ IP-basierter Drittanbietersystemen an das Steuerungsprogramm, darunter OPC UA, MQTT, HTTPS und Modbus. Dieses Spektrum wird wurde jetzt mit der Funktion TwinCAT S7 Communication (TF6620) durch das S7-Kommunikationsprotokoll erweitert. Infolge dieser Produktimplementierung können Variablen einer S7-Steuerung von Siemens ausgelesen bzw. geschrieben werden. Dies erfolgt direkt aus dem PLC-Anwendungsprogramm heraus – entweder über dynamisch parametrisierbare unktionsbausteine oder über ein einfach zu konfigurierendes I/O-Mapping. Zusätzliche Hardware ist nicht erforderlich. Als Transportmedium dient das lokale Netzwerk über TCP/IP. www.beckhoff.com Prüf- und Testszenarien automatisieren Ob bei elektronischen Komponenten von Fahrzeugteilen, Elektrowerkzeugen oder anderen Elektrogeräten, die Zahl der Funktionen steigt und die entsprechenden Baugruppen müssen zuverlässig geprüft werden. Die ITgroup hat daher das Messmodul E-Check konzipiert, welches automatisch alle notwendigen Messungen durchführt und daraus die Anwesenheit sowie den fehlerfreien Verbau der Komponenten ermittelt. Über die interne Software stehen zusätzliche Funk tionen bereit, darunter Fernwartung, Interface zu einer übergeordneten Steuerung und IoT-Gateway. Dazu visualisiert der Pick-To-Light Kontaktieradapter Prüfstatus und Prüfergebnis direkt an der geprüften Baugruppe. Für die Prüfungen stehen 16 analoge Messkanäle zur Verfügung, mit standardmäßig 12 Bit Auflösung (optional 16 Bit), einer Abtastrate von 10 kHz und einer Messgenauigkeit von bis zu ± 0,1 % bei 16 Bit. www.itgroup-europe.com Leitungen im Feld schnell konfektionieren Das Unternehmen Igus bietet jetzt ein neues chainflex Profinet- Kabel für eine schnelle Konfektionierung von Leitungen im Feld an. Dazu setzt der Hersteller auf die FastConnect Technologie, die dafür sorgt, dass die Leitung mit wenigen Handgriffen einfach abisoliert werden kann. So soll sich die Montagezeit um 46 % verkürzen lassen. Gleichzeitig besitzt die neue Profinet- Leitung CF898.061.FC eine hohe Lebensdauer, speziell im dynamischen Einsatz in der Energiekette, und eine Garantie von bis zu 36 Monaten. www.igus.de Differenzstrommessung leicht gemacht Mit UMD 98 Flex stellt die PQ Plus GmbH ein Messgerät für die Niederspannungshauptverteilung (NSHV) mit Messeingang für Rogowskispulen und neuen Abgangsmessmodulen vor. Das Fronttafeleinbaumessgerät bietet eine integrierte RCM-Messung (Residual Current Monitoring). Es misst 3/4-phasig Strom sowie Spannung im 4-Quadrantenbetrieb in Klasse 0,2. Mit dem Eingangsmesssignal 333 mV lässt sich der Primärstrom über Flexwandler erfassen. Es können Ströme bis 6 000 A gemessen und direkt an das Gerät angeschlossen werden. UMD98 verfügt über ein Farb-Grafik-Display und ist in 230/400 V TN-S Netzen einsetzbar. Enthalten sind ferner ein 512 MB-Speicher und ein Webserver. Der Zugriff erfolgt über die Ethernet-Schnittstelle und den USB-Anschluss. Darüber lassen sich auch SPS- und Gebäudeleitsysteme anbinden. Digitale Ein/Ausgänge und eine serielle RS485-Schnittstelle sind ebenfalls integriert. Die CPU arbeitet mit 25,6 kHz. UMD98 Flex ist auch für die Hutschienenmontage mit Adapter geeignet. www.pq-plus.de 7"-Mulitouchpanel für Webvisualisierung Das intelligente 7"-Multitouchpanel ETT 764 von Sigmatek bietet viel Visua - lisierungskraft. Mit Maßen von 191 × 128 × 33 mm und 600 g hat das Gerät eine geringe Einbautiefe. Sein schwarz-eloxierter Alurahmen in Schutzklasse IP65 (Front) ist sehr robust. Die vier Prozessor-Kerne des EDGE3-Technology-Prozessors (4 × 1,6 GHz) sind für eine flüssige (Web-)Visualisierung aufeinander abgestimmt. Mit 2 GB DDR4 RAM und 8 GB eMMC steht viel Speicher zur Verfügung. Das Widescreen-Panel verfügt über ein TFT-Farbdisplay mit 1 024 × 600 Pixel Auflösung. Der kapazitive Multitouchscreen erlaubt eine Bedienung mit intuitiven Gesten, ähnlich wie bei einem Smartphone. Bedienbar ist er auch mit dünnen Handschuhen. Das Panel unterstützt die OPC-UA-Kommunikation. Zudem verfügt es in lüfterloser Bauweise über zwei frei programmierbare Status-LEDs. Mit den objektorientierten HMI-Tools Lasal Screen und Lasal VisuDesigner lassen sich moderne Applikation flexibel erstellen. www.sigmatek-automation.com Kabelloses Messen! Kabellose Sensor-Messtechnik - Schock, Vibration, Erschütterung, Temperatur, Druck, Neigung - für Zustands- und Strukturüberwachung - Gebäude, Automobil, Schiene, Flugzeug, Energie ... - Datenloggerfunktion - IoT-Devices Tel.: 06172-5905-45 www.additive-net.de/beanair www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 04/2021 31

AUSGABE