Aufrufe
vor 3 Wochen

INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2021

  • Text
  • Epaper
  • Einsatz
  • Zudem
  • Wasserstoff
  • Anwender
  • Unternehmen
  • Sensor
  • Sensoren
  • Kommunikation
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2021

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK TMR-Sensorik für die elektrische Antriebstechnik Valide Ergebnisse in Wunscheinheit Der kompakte und robuste Durchflussmesser M-Flow von Ipetronik mit 360°-drehbarem Pickoff liefert valide Daten zur Optimierung und Qualitätssicherung von Kreisläufen im gesamten Fahrzeug. Das Messgerät kann in Kühlkreisläufen mit Wasser, Glycol und Kühlmitteln, Kreisläufen mit Öl, Injektorsystemen, Kraftstoffen sowie bei der Temperierung von Brennstoffzellen eingesetzt werden und deckt somit ein breites Anwendungsspektrum ab. Zudem liefert M-Flow präzise Ergebnisse und ist in einem breiten Temperaturbereich dank Linearisierung auf hohem Niveau einsetzbar. In Verbindung mit der DAQ-Software IPEmotion steht dem Anwender eine ganzheitliche Lösung für die Durchflussmessung zur Verfügung. Die Software sorgt für die intuitive Konfiguration des Durchflussmessers als Plug-and-play. Durch die direkte Digitalisierung der Messwerte und Reduzierung der Komponenten wird eine hohe Prozesssicherheit erreicht. Der Durchflussmesser kann direkt in standardisierte CAN-Busse, ohne zusätzliche Verkabelung oder Stromzufuhr, eingebunden werden. Die Datenübertragung und Sensorversorgung erfolgt mit nur einem Kabel. Zudem lässt sich auf eine Konverterbox (A/D Wandler) verzichten. M-Flow zeigt die Durchflussmessung in der gewünschten Einheit z. B. m 3 /Stunde, Liter/Minute, ml/Minute sowie die automatische Temperatur- und Viskositätskompensation in Echtzeit an. Durch das neuartige Turbinendesign ermöglicht der Durchflussmesser eine hohe Linearität und ein bis zu 15 % geringerer Druckverlust. www.ipetronik.com Das Unternehmen Sensitec stockt das Angebot an tunnelmagnetoresistiven (TMR) Sensoren für die Antriebstechnik um weitere Chips für die Winkel- und Längenmessung auf. Der auf TMR basierende Sensor TA903 wurde für die Winkelmessung (Winkelfehler < 0,2 °) bei der Motorkommutierung und Absolutmessung über 360 ° entwickelt. Der TL915 dient der Längenmessung (Längenfehler < 20 µm) und eignet sich vor allem für Nonius- Systeme, inkrementelle oder absolute Encoder sowie Motor- Feedback-Systeme. Neu ist auch ein 2D-Feldsensor mit einem Linearmessbereich von +/- 20 mT, der für den Einsatz in intelligenten Endschaltern konzipiert worden ist. www.sensitec.com Effiziente Präzisionsmesstechnik Mit LoggitoLab erweitert Delphin Technology seine Präzisionsmesstechnik für die effiziente Arbeit im Labor sowie für spontane und häufig wechselnde Messaufgaben an Maschinen und Anlagen. Das kompakte Tischgerät besitzt acht Analogeingänge, die wahlweise mit Laborund Thermominiaturbuchsen zum werkzeuglosen Anschluss beliebiger Strom-, Spannungsund Temperatursignale ausgestattet werden können. Außerdem verfügt das Gerät über zwei softwareseitig umschaltbare digitale Ein- und Ausgänge. LoggitoLab ist in den Varianten LoggitoLab Logger und LoggitoLab USB erhältlich. www.delphin.de Neigungssensoren für dynamische Mess-Applikationen Bei den Neigungssensoren B1NF und B2NF hat Turck das Beschleunigungsmessverfahren (MEMS) mit der Gyroskop-Technologie kombiniert. Infolgedessen lassen sich Stöße und Vibrationen effektiver ausblenden als mit gängigen Signalfiltern. So erreichen die ein- und zweiachsigen Neigungssensoren eine Dynamik, die auch den Einsatz in sehr schnellen Regelkreisen auf sich bewegenden oder vibrierenden Maschinen zulässt. Die robusten IP68/69K-Sensoren geben ihr Signal über IO-Link COM3 aus. IO-Link ermöglicht zudem eine einfache Anpassung an die Applikation, zum Beispiel zur Nullstellung. www.turck.de Ultraschallsensoren – mit IO-Link noch smarter Die neuen crm+ Füllstandssensoren von Microsonic sind mit einer IO-Link-Schnittstelle, Version 1.1, ausgestattet. Sie übermitteln neben den gemessenen Entfernungen auch Identifikations-, Status- und Diagnosewerte. Grenzstände oder Schaltpunkte lassen sich einfach per IO-Link einstellen. Die robusten Sensoren decken mit fünf Tastweiten einen Messbereich von 30 mm bis 8 m ab. Das Digital-Display zeigt den Abstandswert in mm/cm direkt am Sensor an. Der Push-Pull-Schaltausgang kann im Standard-IO Modus auch als Schaltausgang (sowohl pnp als auch npn) genutzt werden. www.microsonic.de 16 INDUSTRIELLE AUTOMATION 04/2021 www.industrielle-automation.net

Komplettsystem zur Temperaturüberwachung bei der Glashärtung Für die Temperaturüberwachung bei der Glasscheiben-Produktion hat Optris das Komplettsystem Top Down GIS 640 R entwickelt. Das System kann durch Optiken mit unterschiedlichen Öffnungswinkeln an jeder Glashärteanlagen eingesetzt werden. Für die Überwachung wird oberhalb des Glases eine Infrarotkamera installiert, die schnell und mit hoher Auflösung die Temperaturverteilung der einzelnen Scheiben bestimmt. Unterhalb des Glases misst ein Pyrometer die genaue Glastemperatur. Die Einzelpixel des IR-Kamerabildes werden auf diesen Messwert referenziert. Damit ist eine automatisierte Emissionsgradkorrektur möglich. Dazu berechnet das System auch die Glasfläche. Im Vergleich zu Linescannersystemen kann bei diesem kamerabasierten System die Scanlinie in der Software genau ausgerichtet werden. Anzeige Kabellose Absolut- und Differenz- Drucktransmitter www.amsys.de Für Gebäude- und Prüftechnik www.optris.de Neuer Präzisionsdruckmessumformer Der Präzisionsdruckmessumformer Taros S47 P von Jumo wird zur Erfassung von Relativ- und Absolutdrücken in flüssigen und gasförmigen Medien eingesetzt. Durch seine aktive Temperaturkompensation erlaubt er präzise Druckmessungen und sorgt für höhere Prozesssicherheit über einen weiten Temperaturbereich. Die robuste Konstruktion ermöglicht Schutzarten bis zu IP69. Damit kann der Anwender den Messumformer unabhängig von den Umgebungsbedingungen in allen Bereichen einsetzen. Die werksseitig eingestellten Messbereiche liegen zwischen 0 bis 100 bar Relativdruck und 0 bis 40 bar Absolutdruck. Die Messstofftemperatur kann zwischen -40 und +125 °C betragen, für maximal eine Stunde pro Tag sogar 140 °C. Die Linearität und die Langzeitstabilität liegen jeweils bei 0,1 %, die Gesamtgenauigkeit bei 20 °C beträgt maximal 0,25 % der Messspanne. Umrüstbare Verstelleinheit für manuelles Nachjustieren Mit der Verstelleinheit Domiline hat IEF-Werner einen Einstell- Schlitten im Programm, mit dem sich Messsysteme manuell verschieben lassen. Dieser kann bei Bedarf mit der Drehverstelleinheit MDV versehen werden. Es gibt Aufgaben, die sich manuell sehr effizient lösen lassen, z. B. wenn bei einem Palettiersystem eine Kamera die genaue Position des Bauteils erfassen soll. Kommt es zu einem Produktwechsel, ist der Bildsensor neu zu justieren. Für diese und ähnliche Aufgaben bietet IEF-Werner die Baureihe Domiline an. Bei dieser Verstelleinheit bewegt eine Stahlspindel das Führungssystem. Die Positionierung erfolgt mit einem Drehknopf oder einem Handrad. Es stehen Schlittenbreiten von 30, 50, 80 und 120 mm zur Verfügung. Diese lassen sich kombinieren und auch mit manuellen MDV-Dreheinheiten verbinden. www.ief.de www.jumo.net Homogene Flächenbeleuchtung für die Bildverarbeitung Evotron bringt eine neue Reihe äußerst flacher und homogener OLED-Flächenbeleuchtungen auf den Markt. Sie verfügen über einen LightSensorProcessor, der die Einhaltung der Betriebsparameter permanent überwacht. Typ A-102x102-W4K0-W-DIF-S ist mit nur 5 mm Dicke sehr platzsparend und dank des eloxierten Aluminiumgehäuses, einer Gorilla-Glasabdeckung und Schutzgrad IP67 dennoch robust. Für Sicherheit sorgen ferner der integrierte aktive Verpolund ESD-Schutz und ein schleppkettentaugliches Anschlusskabel mit 4-poligem M8-Rundstecker. Die Flächenbeleuchtungen A-102x102 erzeugen weißes Licht mit einer Homogenität, die bei mehr als 95 % liegen soll. Alle OLEDs werden mit Konstant-Strom betrieben. Empfehlenswert für den Dauer- und Blitzbetrieb ist die Kopplung mit dem LED-Beleuchtungscontroller DCS2402-1S. Das ermöglicht auch eine schnelle, wiederholgenaue Einstellung der Helligkeit und sorgt für Temperatur- und Ausfallschutz. Blitzfrequenzen bis 500 kHz sind bei einer Konstanz der Blitzenergie von 99 % möglich. www.evotron-gmbh.de Intelligent Testing Für Ihre sicheren Verbindungen www.zwickroell.com ProLine bis 100 kN Kabel, Stecker und Schalter müssen oft Jahrzehnte lang zuverlässig funktionieren. Die ProLine ist speziell für standardisierte Prüfungen an Materialien und Bauteilen konzipiert und dabei besonderes einfach zu bedienen. www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 04/2021 17

AUSGABE