Aufrufe
vor 3 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2020

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
  • Sensoren
  • Unternehmen
  • Maschinen
  • Sensor
  • Produkte
  • Komponenten
  • Maschine
  • Anlagen
INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2020

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, Chefredakteurin INDUSTRIELLE AUTOMATION Smart Industry Warum Taiwans Werkzeugmaschinen-Industrie auch in Krisenzeiten erfolgreich ist Der Anlagen- und Maschinenbau wurde durch die Corona-Pandemie heftig getroffen. Intelligente Produktionslösungen sind daher unabdingbar, um flexibel auf Marktveränderungen reagieren zu können. Der Inselstaat Taiwan gilt als Vorreiter auf dem Gebiet der Smart Machinery und hat sich vom Anbieter von Präzisionsmaschinen und Lösungen für die digitale Vernetzung zum Allrounder in der Werkzeugmaschinen-Industrie entwickelt. Taiwan zählt zu den fünf wichtigsten Exporteuren von Werkzeugmaschinen weltweit und hat dies unter anderem seiner Expertise in der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) zu verdanken. Der Inselstaat ist dadurch in der Lage, schnell auf Kundenanforderungen zu reagieren, individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden und dem Markt damit intelligente Produktionslösungen zur Verfügung zu stellen. Gerüstet für Industrie 4.0 Die Fair Friend Group (FFG) zählt zu einem der Technologieführer im Bereich der zerspanenden Werkzeugmaschinen und Systeme weltweit. Auf dem deutschen Markt ist der Global Player u. a. mit Maschinenbauern wie Honsberg, MAG, Modul, Witzig & Frank und VDF Boehringer vertreten. FFG vereint dabei traditionsreiche Unternehmen der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Bereich von Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Rundtaktmaschinen, Schleif- 36 INDUSTRIELLE AUTOMATION 04/2020 www.industrielle-automation.net

KOMPONENTEN UND SOFTWAREE Vor zwei Jahren hatte ich die Gelegenheit, einige der weltweit größten Unternehmen der Werkzeugmaschinen-Industrie in Taiwan vor Ort kennenzulernen. Ich war beeindruckt, wie groß die Begeisterung der Mitarbeiter für ihre Maschinen und Anlagen war. Es wundert mich daher nicht, dass Taiwan in weniger als einem Monat 60 Produktionslinien kurzerhand umgerüstet hat, um 10 Millionen Atemschutzmasken am Tag produzieren zu können. Ein gelungenes Beispiel für Team-Geist und einer gesunden Portion Optimismus. NICOLE STEINICKE, Chefredakteurin Produktionsprozess zu optimieren und das Personalmanagement effi zient umzusetzen. Und das nächste Projekt steht schon in den Startlöchern: Mithilfe von Mixed Reality- und Augmented Reality- Systemen sollen Aufgaben wie Diagnose und Wartung, Engineering und Montage, Schulung und Training weiter verbessert werden. FFG geht davon aus, dass die Arbeitseffizienz um 15 % gesteigert werden kann, bei gleich zeitiger Senkung der Wartungskosten um 20 %. Prozessoptimierung als Gewinn maschinen und Verzahnungsmaschinen für die mechanische Fertigung und Automation unter einem Dach. Aufgrund dieses breit aufgestellten Portfolios ist die Unternehmensgruppe in der Lage jeglichen Anforderungen gerecht zu werden und damit zum Fortschritt der industriellen Fertigung beizutragen. FFG gilt als zuverlässiger Lieferant von Maschinen, Anlagen und Systemlösungen u. a. für die Automobil-Industrie, die Luft- und Raumfahrt, den Maschinenbau sowie die allgemeine mechanische Bearbeitung. In der Praxis ist diese Kompetenz längst angekommen. So berich ­ tet ein Vertreter der Unternehmensgruppe begeistert von einem Erfolgsprojekt: Einer unserer Kunden stellt Komponenten für die Automobilbranche her. Die Produktionsüberwachung erfolgte dabei manuell durch Ingenieure, indem sie physisch neben der Maschine oder Anlage standen. Das war nicht nur kostenintensiv, sondern auch eine nicht der Qualifikation entsprechenden Ressourcen-Zuteilung. Denn Arbeitskräfte sollten sinnvollerweise ihre Kompetenzen dort einbringen, wo sie ihr volles Potenzial entfalten können und dieses nicht unnötig verloren geht. Aus diesem Grund wurde ein Ort geschaffen, von dem aus die Maschinen und Anlagen intelligent gesteuert werden konnten und von dem aus sich die gesamte Produktionslinie mit Informations- und Kommunikationstechnik überwachen ließ. Dabei war jede einzelne Maschine zentral mit der Steuerung vernetzt. Die Daten über Programmlaufzeiten sowie relevante Parameter u. a. konnten von nun an zielgerichtet gesammelt und analysiert werden. Dadurch war der Kunde in der Lage seinen Neben seinen zahlreichen maßgeschneiderten Produktionslösungen ist Taiwan auch für seine hohe Service-Orientierung bekannt. Hier geht Femco (Far East Machinery Company) mit positivem Beispiel voran. Die Erfolgsgeschichte begann mit der Fertigung von Fahrradfelgen. Heute hat sich das Unternehmen auf Maschinen für sämtliche Metallbearbeitungsaufgaben spezialisiert und bietet das gesamte Spektrum von CNC-Drehmaschinen über CNC-Horizontalbohrmaschinen bis hin zu CNC-Vertikaldrehmaschinen und CNC- Raddrehzentren an. Eines seiner aktuellsten Projekte beschäftigt sich mit der Optimierung einer Produktionslinie von Aluminium- Rädern. Mithilfe automatisierter Prozesse konnte die Identifikation der hergestellten Produkte um das Doppelte gesteigert werden. Mittlerweile ist das System bei den drei wichtigsten Herstellern von Rädern aus Aluminiumlegierungen im Einsatz. Gemeinsam die Transformation zur Smart Factory realisieren Taiwanesische Maschinenbau-Unternehmen sind in der Lage, den Anforderungen entsprechende Maschinen in hoher Qualität zu entwickeln und gleichzeitig den passenden Service anzubieten. Das sind wichtige Gründe, die sie zu langfristig zuverlässigen Partnern macht. „Wenn unsere Kunden gewinnen, gewinnen auch wir,“ ist hierbei das Motto. Diese Einstellung hat zu den jüngsten Erfolgen beigetragen, wodurch Taiwan sogar zu einem führenden Zulieferer einer internationalen Raumfahrt-Agentur geworden ist, die großen Wert auf die Wiederverwendbarkeit von Speziallegierungen legt. Die Erfahrungen der FFG-Gruppe und Femco sind nur zwei Beispiele, die zeigen, wie Taiwan dazu beitragen kann, Produktionsprozesse zu optimieren und die Industrie weiter zu modernisieren. Die Transformation hin zu einer intelligenten Produktion ist ein globaler Entwicklungstrend, nicht nur als Antwort auf Covid-19, sondern auch als Schlüsselstrategie für die Zukunft. Bilder: Taitra (Taiwan External Trade Development Council) www.twmt.tw www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 04/2020 37

AUSGABE