Aufrufe
vor 2 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2022

  • Text
  • Sensoren
  • Anwendungen
  • Anwender
  • Hannover
  • Software
  • Einsatz
  • Messe
  • Unternehmen
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2022

NEWS & TRENDS WECHSEL AN

NEWS & TRENDS WECHSEL AN DER SPITZE VON ABB ROBOTICS ABB hat Jörg Rommelfanger zum neuen Leiter ihrer Robotics-Division in Deutschland ernannt. Darüber hinaus wird der 48-Jährige weiterhin als Leiter der Business Line Automotive das gesamte Automobilund Zuliefergeschäft der Robotics- Division in Deutschland verantworten. Jörg Rommelfanger folgt auf Jörg Reger, der seit Anfang des Jahres auf globaler Ebene gesamthaft für die Business Line Automotive verantwortlich zeichnet. Die Erschließung neuer Branchen und Geschäftsfelder, die bisher keinen oder einen geringen Automatisierungsgrad aufweisen, ist neben dem Ausbau des Kerngeschäfts einer der wichtigsten Aufgaben von Jörg Rommelfanger in seiner neuen Rolle. Hierzu zählen unter anderem Branchen wie die Logistik und das Gesundheits wesen, deren Automatisierungs bedarf im Zuge der Pandemie weiter gestiegen ist. www.abb.de/robotics UMFRAGE: WELCHE AUSWIRKUNGEN DER CORONA- PANDEMIE BELASTEN UNTERNEHMEN BESONDERS? Probleme in der Lieferkette/Logistik Fehlende Waren/Dienstleistungen Reiseeinschränkungen Absage von Messen/Veranstaltungen Personalengpässe (z.B. aufgrund von Krankheit oder Quarantäne)* Weniger Nachfrage nach Produktion und Dienstleistungen Investitionen werden verschoben/gestrichen Erhöhte Rechtsunsicherheit Eigene Produktionsausfälle Stornierung von Aufträgen Liquiditätsengpässe/fehlende Finanzierungen Quelle: DIHK-Umfrage Going International 2022 Sonstiges 4 11 15 20 21 18 21 17 25 26 30 33 40 44 47 51 56 58 64 69 79 77 2022 2021 Mehr als jedes zweite deutsche auslandsaktive Unternehmen ist vom Fehlen von Messen erheblich betroffen, zeigt die diesjährige Umfrage „Going International“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). So sind 56 % der befragten Unternehmen 2022 durch die coronabedingte Absage von Messen und Veranstaltungen besonders belastet, weil eine wichtige Präsentationsmöglichkeit eigener Produkte und Möglichkeiten zur Geschäftsanbahnung mit potenziellen Kunden nicht stattfinden kann. Im Vorjahr waren es 69 %. Damit gehören die Messeverbote auch in diesem Jahr zu den fünf stärksten coronabedingten Handelshemmnissen für auslandsaktive Unternehmen, an deren Spitze Probleme in der Lieferkette (79 %) stehen. Auf Platz zwei und drei folgen das Fehlen von Waren und Dienstleistungen (64 %) und Reiseeinschränkungen (58 %). Auf Messen und damit auf Platz fünf folgen Personalengpässe aufgrund der Quarantäne und anderer Krankheiten. www.dihk.de Pacemaker für High-End- Präzisions- Bauteile Für Ihren Wettbewerbsvorteil machen wir die Pace. Ob Additive Fertigung, Robotik, Zerspanung, Spritzguss & Formenbau oder Qualitätssicherung – mit toolcraft als Technologiepartner setzen Sie Innovationskraft frei. Wir vernetzen die additiven und subtraktiven Fertigungstechnologien im gesamten Fertigungsprozess. Daraus entsteht ein einzigartiger Beratungs- und Fertigungsstandard. www.toolcraft.de Besuchen Sie uns auf der automatica Halle B5 Stand 522 AUTOMATICA IM ZEICHEN VON ENERGIE­ EFFIZIENZ UND RESSOURCENSCHONUNG Welchen Beitrag kann die Automatisierung leisten, um mit weniger Energie- und Ressourceneinsatz mindestens ebenso gut und ebenso viel zu produzieren? Diese Frage wird auf der automatica 2022 gestellt und auch beantwortet. Ein echtes Plus in puncto Nachhaltigkeit ergibt sich z. B. aus dem Einsatz von Robotik. Hochflexibel sind sie in der Lage, verschiedenste Prozessschritte durchzuführen und durch einfaches Umprogrammieren für neue Aufgaben zu trainieren. Das ist nicht nur ein erheblicher Kostenvorteil, sondern spart auch Ressourcen. Automatisierung heißt auch Bewegung. Je weniger Gewicht bewegt wird, desto weniger Energie wird benötigt. Das heißt: Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit werden Komponenten wie Linearachsen, Roboter, Greifer und Werk zeuge in Zukunft möglichst leicht sein. Die automatica hat also spannende Themen zu bieten: vom 21. bis 24. Juni auf dem Messegelände in München. Bild: Teamtechnik www.automatica-munich.com 6 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2022/03 www.industrielle-automation.net

ÖKOLOGISCH UND NACHHALTIG WIRTSCHAFTEN, NUR WIE? Die Dekarbonisierung der Industrie ist eine unternehmensübergreifende Herausforderung, da der überwiegende Teil des ökologischen Fußabdrucks von Produkten in der Lieferkette entsteht. Siemens bringt nun eine Lösung zur effizienten Abfrage, Berechnung und Weitergabe von Informationen über den realen CO 2 -Fußabdruck von Produkten auf den Markt. Mit SiGreen lassen sich Emissions daten entlang der Lieferkette austauschen und mit jenen aus der eigenen Wertschöpfung zu einem realen CO 2 -Fußabdruck eines Produktes kombinieren. Dadurch wird der CO 2 -Fußabdruck nachvollziehbar und ermöglicht es Unternehmen, gezielte Reduktionsmaß nahmen mit quanti fizierbarer Wirkung zu ergreifen. So unterstützt das CO 2 -Management Unternehmen auf dem Weg zu einer klimaneutralen Produktion. www.siemens.de/Sigreen „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit über Disziplingrenzen hinweg ist essenziell für die zukünftige Schlagkraft und Sicherung eines Wettbewerbsvorteils zumindest in den klassischen wirtschaftsstarken Disziplinen.“ Dr. Alexander Broos, Leiter Forschung und Technik beim VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) HABECKS KLIMABILANZ „Bundeswirtschaftsminister Habeck hat einen Plan zur Erreichung der Klimaziele vorgelegt, welcher der Dringlichkeit dieser Aufgabe gerecht wird. Der Maschinen- und Anlagenbau stellt die dazu benötigten Technologien zur Verfügung. Deren gesamtes Potenzial muss jetzt rasch genutzt werden!“, bewertet Daniel Chatterjee, Vorsitzender des Klimaund Energie-Ausschusses des VDMA, die erste Bilanz des Ministers. Klimaschutz erfordert auch hohe Investitionen. Die Herausforderungen auf dem Weg zur Klimaneutralität sind bekannt, die Technologien stehen im Wesentlichen bereit. Es geht nun um den Hochlauf zum Bespiel der Wasserstoff-Anwendungen. „Geschwindigkeit zählt, das wird von Minister Habeck adressiert. Richtig ist auch, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien deutlich beschleunigt wird. Gerade der industrielle Mittelstand ist für die Transformation hin zu klimaneutraler Wirtschaft auf ein ausreichendes, im Markt zur Verfügung stehendes Angebot grüner Energie und einfache Regelungen für die eigene Erzeugung angewiesen“, betont Chatterjee die Perspektive des gesamten Maschinenbaus. Der VDMA bewertet auch die Absicht positiv, noch in diesem Jahr die gesetzlichen Grundlagen für beschleunigten Klimaschutz zu legen und bietet als Lösungsanbieter seine Expertise an – gerade in der Frage, wie Digitalisierung und Technologiewettbewerb Klimaschutz voranbringen können. Gleichzeitig fordert der VDMA, die enge europäische Verzahnung ernst zu nehmen und die EU Synergien zu nutzen. Bild: stock.adobe.com – Thaut Images www.vdma.org PCB Anschluss wie gewünscht CREATE YOUR OWN: Mit har-modular® bauen Sie Ihren eigenen Leiterplatten- Steckverbinder ganz nach Ihren Wünschen. Kinderleicht konfi guriert und ab Stückzahl 1 bestellt. www.HARTING.com/ har-modular

AUSGABE