Aufrufe
vor 1 Monat

INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2022

  • Text
  • Sensoren
  • Anwendungen
  • Anwender
  • Hannover
  • Software
  • Einsatz
  • Messe
  • Unternehmen
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2022

SPECIAL SENSOR + TEST

SPECIAL SENSOR + TEST OpenVPN-App und PS20-Client-App auf den PS20-Server und das DataCenter zugreifen und die Visualisierung aufrufen. Die benötigte PS20-App lässt sich für iOS- und Android-Endgeräte kostenlos im jeweiligen App Store runterladen. KONFIGURATION AUS DER FERNE Ein weiterer Vorteil des Fernzugriffs auf sämtliche Pumpwerke ist, dass nicht nur die Visualisierung der Messwerte, sondern auch die Konfiguration der Loggito-Logger aus der Ferne erfolgen kann. Mithilfe der Benutzerverwaltung lässt sich klar festlegen, welche Benutzergruppen Änderungen am Grundsystem und der Gerätekonfiguration vornehmen können und welche Benutzergruppen nur lesend auf das System zugreifen dürfen. Somit sind beispielweise die Servicetechniker in der Lage, Anpassungen an Grenzwerten oder der Überwachung und Speicherung verschiedener Parameter vorzunehmen, ohne jedes Mal den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Fahrten zum jeweiligen Pumpwerk zu haben. Dies erhöht die Flexibilität und spart gleichzeitig Ressourcen ein. VISUALISIERUNG DER MESSDATEN AUF ÜBERSICHTLICHEN DASHBOARDS Die Software ProfiSignal-20-Basic ist das Frontend des Monitoring-Systems und bietet ein interaktives Benutzer-Interface. Die plattformunabhängige Komplettsoftware für die Visualisierung und Analyse der erfassten Messdaten ist sowohl in der Leitwarte als Desktop-Anwendung installiert als auch über die PS20-App auf den mobilen Endgeräten der Servicetechniker jederzeit abrufbar. Auf übersichtlichen Dashboards werden die Messwerte sowie der zeitliche Verlauf in Messkurven dargestellt. Durch diese Trends wird eine historische Betrachtung der Messwerte schnell und einfach ermöglicht. Ein Übersichtsschaubild zeigt den Status anhand von Sammelalarmen für alle 18 überwachten Pumpwerke. Zudem wird auf einem separaten Schaubild die Alarmliste in tabellarischer Form angezeigt. So haben sowohl der jeweilige Servicetechniker von unterwegs als auch die Mitarbeiter im Büro jederzeit den Zugriff auf sämtliche Messdaten. AUSBLICK FÜR DIE ZUKUNFT Die Tatsache, dass das Delphin DataCenter (DDC) auf dem zentralen Server die Daten aller 18 Loggito-Logger bündelt, ermöglicht weitere Ausbauoptionen des Monitoring-Systems. So ist es denkbar, dass die Pumpwerke untereinander kommunizieren, 02 Links: Auch mobil immer alles im Blick behaltenmit der PS20-App von Delphin Rechts: Detaillierte Darstellung aller Prozessdaten im Dashboard auf dem PC d. h. die Loggito-Logger über den DataService ihre Daten austauschen und teilen. Damit könnte beispielsweise der Füllstand eines dahinterliegenden Schachts abgefragt werden, bevor ein Abpumpbefehl im vorgelagerten Bauwerk erfolgt, um Überlaufe zu verhindern. Zudem könnten mithilfe der vielseitigen Schnittstellen, wie Modbus TCP und OPC UA, auch weitere Peripherie wie beispielweise Frequenzumrichter oder Leistungsmessgeräte an den Pumpwerken mit in das Delphin-Monitoring eingebunden werden. Letztendlich könnte so auch die Ansteuerung der Pumpen über einen Messdatenlogger der Firma Delphin Technology AG umgesetzt werden und die derzeit eingesetzten Steuerungen ersetzen. Es bleibt also spannend, was die zukünftigen Ausbaustufen des Systems angeht. Bilder: Aufmacher eevl – stock.adobe.com, sonstige Delphin, Stadtbetriebe Ennepetal www.delphin.de UNTERNEHMEN Delphin Technology AG Lustheide 81, 51427 Bergisch Gladbach Tel. 02204 - 97685 - 0 AUTOR Jan Tippner, Vertriebsleiter B.Eng ZUSATZINHALTE IM NETZ 03 Einbausituation im Schaltschrank des Pumpwerks Zentrales Datenmanagement im IIoT – so geht’s: bit.ly/BroschüreDataCenter 46 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2022/03 www.industrielle-automation.net

KOMMUNIKATIVE FÜLLSTANDSENSOREN Mit einer IO-Link-Schnittstelle in Ultraschallsensoren hat Microsonic die Voraussetzungen geschaffen, um eine lückenlose Kommunikation durch alle Ebenen der Systemarchitektur hindurch bis in den Sensor zu realisieren. Vorgestellt werden die crm+ Füllstandsensoren, die mit einer IO-Link-Schnittstelle ausgestattet sind. Übermittelt werden neben den gemessenen Entfernungen auch Identifikations-, Status- und Diagnosewerte. Grenzstände oder Schaltpunkte lassen sich einfach mit IO-Link einstellen. Die robusten Sensoren decken mit fünf Tastweiten einen Messbereich von 30 mm bis 8 m ab. Das zusätzliche Digital-Display zeigt den Abstandswert in mm/cm direkt am Sensor an. Der Push-Pull-Schaltausgang kann im Standard-IO-Modus auch als Schaltausgang genutzt werden. Die Sensoren in einer M30-Edelstahlhülse erfassen kontinuierlich Füllstände von Flüssigkeiten oder Schüttgütern aller Art, die Schall reflektieren. So ist eine berührungslose Füllstandmessung unabhängig von Farbe oder Transparenz möglich. www.microsonic.de NEUE ANSCHLUSSOPTION FÜR DIE VEREINFACHTE INTEGRATION Den Nachweis, dass Silikon auch elektrisch leitend sein und als Sensor funktionieren kann, liefert Sateco. Mit einem robusten Crimpkontakt hat das Unternehmen die Kontaktierungsmöglichkeit des Silikonkraftsensors SXTSC verbessert. Der kapazitive Sensor misst Berührungs- und Druckkräfte und besteht aus drei Lagen leitfähigen Silikons, die durch federnde Elemente voneinander getrennt sind. Wirkt eine externe Kraft auf den Sensor, werden die leitfähigen Lagen zueinander bewegt, sodass sich die elektrische Kapazität des Sensors verändert. www.satecogroup.com Intelligent Testing Keine Kompromisse bei der Sicherheit www.zwickroell.com ProLine bis 100 kN Ob Sicherheitsgurt, Airbag oder Motorradhelme, bei der Qualitätskontrolle von sicherheitsrelevanten Produkten gibt es keine Kompromisse. Die ProLine von ZwickRoell ist die ideale Prüfmaschine für Funktionsprüfungen an Bauteilen und Standardprüfungen an Werkstoff en. SMARTER MESSVERSTÄRKER FÜR AUTOMATISIERTE PRÜFSTÄNDE GTM präsentiert den kompakten und einkanaligen Inline-DMS-Messverstärker ILA. Er eignet sich für hochdynamische und automatisierte Prüfstand- Messdatenerfassungssysteme und industrielle Automatisierungsanwendungen mit EtherCAT- Schnittstelle zur Prozess- und Qualitätskontrolle. Mit einer Genauigkeit von 0,01 ermöglicht ILA eine dezentrale Messdatenerfassung mit einer Rate von 40 kS/s direkt im Feld, sodass Messleitungen verkürzt werden können und die messtechnische Performance steigt. Vorgestellt wird ferner der Messverstärker für Kraft- und Drehmomentaufnehmer aus der Serie CFA225-T. Dieser basiert auf Dehnungsmessstreifen mit einer Präzision von 10 ppm. Er bietet vielfältige Einstell- und Konfigurationsmöglichkeiten und ein Touch-Display, das sich intuitiv bedienen lässt. www.gtm-gmbh.com Messverfahren Festelektrolyt-Potentiometrie NDIR-Sensoren Wärmeleitfähigkeit Elektrochemische Sensoren Keidel-Zellen Gasanalytik für die Prozessmesstechnik www.zirox.de ZIROX Sensoren und Elektronik GmbH | Am Koppelberg 21 | 17489 Greifswald | Tel.: +49(0)3834-83 09 00 | Fax: +49(0)3834-83 09 29 | E-Mail: info@zirox.de Zirox.indd 1 22.09.2017 11:05:04 www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 2022/03 47

AUSGABE