Aufrufe
vor 2 Wochen

INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2021

  • Text
  • Sammelmappe
  • Einsatz
  • Komponenten
  • Anforderungen
  • Produkte
  • Kameras
  • Unternehmen
  • Module
  • Automation
  • Industrielle
  • Sensoren
INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2021

Flexibles Konzept für

Flexibles Konzept für Zeilen-, Matrix- und 3D-Kameras Die smarten OEM-Plattformen von EVT bieten für nahezu jede Kamera-Anwendung etwas. Das flexible Kamerakonzept macht es möglich, aus einer Plattform drei Lösungen zu entwickeln. Aus dem CPU-Basis-Board mit FPGA und bis zu 1,6 GHz Rechenleistung können sowohl Zeilenkameras als auch Matrixkameras und 3D-Sensoren gebaut werden. Dazu kommen flexibel austauschbare Sensoren zum Einsatz. Ob extrem schneller Zeilensensor oder hochwertiger Matrixsensor, die Basis bleibt immer dieselbe. Die DualCore ARM bietet mit dem IP-Core einen frei programmierbaren FPGA und ist mit 800 MHz oder 1,6 GHz verfügbar. An das Basis-Board kann auch ein Connector- Board angeschlossen werden. Bei der 3D-Integrationsplattform werden zusätzlich Laser und Objektiv-Halter angeboten. www.evt-web.com Industrielle Bildverarbeitung auf Embedded-Systemen Das Unternehmen Allied Vision erweitert seine Alvium 1800 CSI-2-Kameraserie um drei Kameramodelle, die mit Sony IMX CMOS-Sensoren von 2,4 bis 12,2 Megapixeln Auflösung ausgestattet sind. Alvium 1 800 C-240 ist mit dem Global-Shutter- Sensor IMX392 bestückt, der eine Auflösung von 2,4 Megapixeln bei 126 Bildern pro Sekunde bietet. Das 5,1-Megapixel-Modell 1 800 C-508 ergänzt das Angebot um einen schnellen Global- Shutter-Sensor IMX250. Alvium 1 800 C-1240 verfügt über einen hintergrundbeleuchteten Rolling-Shutter-Sensor IMX226, der hochwertige Bilder mit 12,2 Megapixeln und 41 Aufnahmen pro Sekunde ermöglicht. Zusammen mit den hochleistungsfähigen CSI-2-Kameramodellen stellt Allied Vision einen neuen MIPI CSI-2-Treiber für alle NVIDIA Jetson-Module einschließlich des Jetson Xavier NX mit dem neuen JetPack SDK Version 4.4 zur Verfügung. www.alliedvision.com Mit Hardware-kompatibler Sensorik schneller zum Ziel Framos und Connect Tech stellen das Boson for Framos Carrier Board vor. Dieses All-in-Board wurde für NVIDIA Jetson Nano sowie Jetson Xavier NX entwickelt und ermöglicht KI-basiertes Edge-Computing. Mit dem Trägerboard lassen sich die Sensoren aus dem Framos Sensor Module Ecosystem direkt integrieren, sodass Jetson-Lösungen schneller produktiv gesetzt werden können. Profitieren sollen Systemintegratoren, die mit dem NVIDIA Jetson Entwickler-Kit realisierte Anwendungen in Serie produzieren möchten – in kleineren Abmessungen und mit der doppelten Anzahl an Schnittstellen. www.framos.com IMPRESSUM erscheint 2021 im 33. Jahrgang, ISSN: 2194-1157 / ISSN E-Paper: 2747-8017 REDAKTION Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke (ni), Tel.: 06131/992-350, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de (verantwortlich i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV) Redakteurinnen: Dipl.-Ing. (FH) Inga Ronsdorf (iro), Tel.: 06131/992-259, E-Mail: i.ronsdorf@vfmz.de Vanessa Weingärtner (Vol.) (wv), Tel.: 06131/992-352, E-Mail: v.weingaertner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: redaktionsassistenz_vfv@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) GESTALTUNG Sonja Daniel, Anette Fröder, Conny Grothe SALES Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Anzeigendisposition: Heike Rauschkolb, Tel.: 06131/992-241, E-Mail: h.rauschkolb@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 33: gültig ab 1. Oktober 2020 LESERSERVICE vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 12,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement Inland: € 62,- (inkl. Versandkosten) Jahresabonnement Ausland: € 68,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. VERLAG Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de www.vereinigte-fachverlage.de Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Chef vom Dienst: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Leitende Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke Head of Sales: Carmen Nawrath Tel.: 06131/992-245, E-Mail: c.nawrath@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de DRUCK UND VERARBEITUNG Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf DATENSPEICHERUNG Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 48 INDUSTRIELLE AUTOMATION 03/2021 www.industrielle-automation.net

10-GigE-Kameraserie mit robustem Gehäuse Die Kameraserie mvBlueCOUGAR-XT von Matrix Vision kombiniert ein 10-GigE-Interface mit der Leistungsfähigkeit moderner Bildsensor-Technologie und IP67-Gehäuse für das industrielle Umfeld. Die ersten Modelle der Serie sind mit den 24,6-MP-, 20,4-MP- und 16,2-MP-Sensoren der Pregius S Gen4 CMOS-Familie von Sony ausgestattet. Mit der Standard- Schnittstelle 10GigE erreicht die mvBlueCOUGAR-XT eine hohe Nettodatenrate von 1245 MB/s. Der integrierte Frame-Buffer von 2 048 MB sorgt für eine zuverlässige Datenübertragung. Das Precision Time Protocol ermöglicht es, die Kamera per Software zu steuern und beim gleichzeitigen Betrieb mehrerer Kameras eine präzise Synchronisation zu erreichen. www.matrix-vision.com Optische Halterung für Experimente und OEM-Teile Edmund Optics, Hersteller und Distributor von Komponenten im Bereich Optik, Bildverarbeitung und Photonik, bietet ab sofort kinematische optische Spiegelhalterungen an. Die E-Reihe, deren Entwickler Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gelegt haben, eignet sich für Anwendungen in der Lehre, dem Prototypbau und bei der Systemintegration. Kennzeichnend ist eine leichtgängige optische Ausrichtung, wobei die kompakt konzipierten Halterungen geneigt und verkippt werden können. Die E-Serie ist für Optiken mit 0,5" (12,5 mm), 1,0" (25 mm), 2,0" (50 mm), 3,0" (75 mm) oder 4,0" (100 mm) Durchmesser einsetzbar. www.edmundoptics.de All-in-One-Kamerasystem für Edge Computing Für KI-Anwendungen und maschinelles Lernen entwickelt ist das All-in- One-Kamerasystem Neon-2000-JT2 von Adlink. Im Kern besteht es aus einer hochauflösenden Smart-Kamera und dem Jetson-TX2- Modul von Nvidia. Die vorinstallierte Software erlaubt kurze Entwicklungszeiten und die schnelle Integration in Applikationen der Machine Vision und KI. Das kompakte Kamerasystem ist mit verschiedenen Bildsensoren bis zu 5 MP Auflösung erhältlich. www.acceed.com Smart Camera unterstützt Produktwechsel B+R erweitert sein integriertes Vision- System um eine Smart Camera, die Bildverarbeitungsaufgaben in Echtzeit miteinander verknüpft. Möglich wird dies durch prozessgesteuerte Verarbeitungsketten. Werden z. B. unterschiedliche Produktvarianten gleichzeitig auf einer Maschine gefertigt, kann die Smart Camera mit nur einer Aufnahme prüfen, um welche Ausprägung es sich handelt und ob etwa der Verpackungsdruck in Ordnung ist. Die Verarbeitungsketten lassen sich nahezu beliebig verlängern. Der Applikationsersteller verdrahtet die einzelnen Bildverarbeitungs-Funktionen der Smart Camera virtuell in einem grafischen Editor. Aufwendige Programmierarbeit ist nicht notwendig. Aufgrund der vollständigen Integration in das B+R-System lassen sich auch komplexe Aufgabenstellungen innerhalb von wenigen Minuten verknüpfen und mit den Abläufen einer MILLISEKUNDEN zum Ergebnis VIS-VISION für die QS www.optometron.de Durch Wände messen Steuerung synchronisieren, z. B. für einen Pick-Roboter, der das Produkt aufnimmt und in einen Karton einsortiert. www.br-automation.com Mikromechanische Systeme wie Beschleunigungs- und Drehratensensoren enthalten komplexe, als Silizium-Mikromechanik realisierte, bewegliche Komponenten, die hermetisch von der Umgebungsatmosphäre abgeschirmt und für optimale Betriebsbedingungen evakuiert sind. Die während der Systementwicklung direkte optische Messung des dynamischen Verhaltens der Mikromechanik erforderte bislang eine aufwendige Entkappung des Sensors und Messung in Verbindung mit sog. Vakuum-Probern. Mit dem neuen MSA-650 Iris Micro System Analyzer von Polytec können MEMS-Entwickler nun direkt durch die Siliziumkappe des Bauelementes hindurch die Bewegung der MEMS-Komponenten hochaufgelöst in Echtzeit erfassen – bei Frequenzen bis zu 25 MHz. Ermöglicht wird dies durch eine patentierte Messtechnik mittels eines Infrarot-Interferometers. Die integrierte IR-Kamera schaut ebenfalls durch die Kappe hindurch, liefert hochaufgelöste Bilder der MEMS-Mechanik und ermöglicht mittels stroboskopischer Videomikroskopie eine Messung der planaren Bewegungskomponente („In-Plane“). Die Hauptvorteile des neuen MSA sind die schnelle Messung unter den tatsächlichen Betriebsbedingungen ohne aufwendige Präparation sowie die exzellente Datenqualität aufgrund der Unterdrückung von Störeinflüssen. www.polytec.com Anzeige www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 03/2021 49

AUSGABE