Aufrufe
vor 3 Monaten

Industrielle Automation 2/2019

Industrielle Automation 2/2019

STEUERN UND ANTREIBEN

STEUERN UND ANTREIBEN Zukunftsgerichtete Antriebstechnik Kupplungen und Bremsen – wenn es um Sicherheit in Automation und Robotik geht 01 Bilder: Aufmacher Fotolia, sonstige Mayr 02 03 Der Trend zur Automatisierung ist weiterhin ungebrochen und fordert dementsprechend geeignete Lösungen. Ein Spezialist für Antriebstechnik hat daher sein Leistungsspektrum im Bereich Kupplungen, Bremsen und Überwachungsmodule deutlich erweitert und eröffnet damit neue Anwendungen in den Bereichen Robotik und Automation. 01 Das Modul Roba-brake-checker kann Sicherheitsbremsen sensorlos überwachen 02 Elektromagnetische Ausführung der Linearbremsen-Baureihe Roba-linearstop 03 Leistungsstarke Eas-HT High-torque- Elementekupplung Der Automatisierungsgrad steigt, die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter wird immer enger – in allen wichtigen Industriebranchen sind die Roboter auf dem Vormarsch. Maschinen und Anlagen werden immer leistungsdichter, immer schneller. Und damit steigen auch die Anforderungen an die einzelnen Komponenten. Mayr Antriebstechnik, der Spezialist für Sicherheitsbremsen, Sicherheitskupplungen und Wellenkupplungen aus Mauerstetten im Allgäu, bietet daher zum Beispiel mit der Roba-servostop-Baureihe kleine, leistungsstarke Sicherheitsbremsen. Sie sind mit ihrer schlanken Bauform und dem geringen Gewicht auf die Anforderungen der Robotik zugeschnitten. Daneben hat das Unternehmen mit der Roba-linearstop in elektromagnetischer Ausführung eine fluidfreie Linearbremse im Programm, die dafür konzipiert ist, schwerkraftbelastete Vertikalachsen abzusichern. Sie kommt bei Anwendungen zum Einsatz, bei denen keine Kompressoren bzw. Aggregate für Druckluft oder Ölhydraulik zur Verfügung stehen oder unerwünscht sind. Dies ist z. B. aufgrund hoher Hygienestandards in der Medizintechnik, der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie der Fall. Die Roba-linearstop ist damit heute nicht nur die einzige elektromagnetische Stangenbremse auf dem Markt, sondern jetzt mit Hilfe des Moduls auch in den kleinen Baugrößen überwachbar. Sensorlose Überwachung elektromagnetischer Bremsen Das intelligente Modul Roba-brake-checker arbeitet ohne Sensoren und überwacht neben Schaltzustand, Temperatur und Verschleiß auch auf Zugweg- oder Zugkraft reserve, also ob der Magnet noch in der Lage ist, die Ankerscheibe anzuziehen. Mit dem Modul bietet Mayr Antriebstechnik als einziges Unternehmen im Standard eine Lösung für die sensorlose Überwachung elektromagnetischer Bremsen an. Der Roba-brakechecker lässt sich einfach und schnell in Maschinen und Anlagen integrieren und auch bestehende Installationen können problemlos nachgerüstet werden. Die Einsatzgebiete des Roba-brake-checkers sind breit gefächert. Den Anforderungen an Drehzahl und Dynamik gerecht werden Neben Sicherheitsbremsen und den dazugehörigen Ansteuer- und Überwachungsmodulen entwickelt und fertigt das Unternehmen Mayr Antriebstechnik seit Jahrzehnten bewährte Sicherheitskupplungen und Wellenkupplungen und steht für zuverlässige Komplettlösungen aus einer Hand. So wurde das Leistungsspektrum der Sicherheits kupplungen deutlich erweitert. Die neue Baureihe der Eas-HT High-torque- Elementekupplungen beispielsweise überzeugt nicht nur durch verbesserte Leistungsdichte, sondern steht auch für eine deutlich breitere Auswahl an möglichen Bohrungen. Dazu kommt die Baureihe der Eas-compact Freischalt kupplung, in die das Unternehmen seine jahrelange Erfahrung und die Erkenntnisse aus zahlreichen Versuchsreihen hat einfließen lassen. Die Kupplungen tragen damit den stetig steigenden Anforderungen an Drehzahl und Dynamik Rechnung. www.mayr.com 26 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2/2019

Mist gebaut? 01.– 05. April 2019 Halle 17 Stand D26 Mit Poka Yoke wäre das nicht passiert. Denn das einzigartige System vermeidet Fehler, bevor sie entstehen. Trotz Digitalisierung und Vollautomatisierung gibt es eine Vielzahl an hochkomplexen Tätigkeiten, die ausschließlich manuell bearbeitet werden können. Mit unserem Null-Fehler-Handarbeitsplatz haben Sie diese ab sofort sicher im Griff. Mehr noch: Durch den einzigartigen Poka Yoke Controller vermeiden Sie nachhaltig Fehler, senken Ihre Kosten und steigern Ihre Produktionsleistung. Das gilt für sämtliche Industriezweige, in denen Montage, Kommissionierung, Logistik und die Losgröße 1ander Tagesordnung sind. Nutzen Sie unser flexibel integrierbares und erweiterbares Komplettsystem, um Ihre Handarbeit fehlerfrei zu gestalten. Detaillierte Infos: de3a.mitsubishielectric.com/pokayoke

AUSGABE