Aufrufe
vor 2 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 1/2023

  • Text
  • Bilder
  • Software
  • Industrie
  • Trends
  • Einsatz
  • Sensoren
  • Unternehmen
  • Gige
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 1/2023

lick:winkel DIE LÖSUNG

lick:winkel DIE LÖSUNG VOR AUGEN In Kombination mit einer Augmented-Reality (AR)-Brille bietet die Software Arrange digitale Unterstützung von Absortiervorgängen. Zusammengehörige Bauteile werden im Sichtfeld der Mitarbeitenden an der Produktionslinie farblich überlagert. Mit der Lösung des Fraunhofer IGD können Anwender durch beschleunigte Prozesse und eine minimierte Fehleranfälligkeit Kosten reduzieren. Rot für Auftrag A, Gelb für Auftrag B, Grün für Auftrag C: Arrange unterstützt mittels Farben das Absortieren – etwa von Blechteilen. Über eine AR-Brille wird den Mitarbeitenden in der Produktion angezeigt, zu welchem Kunden die ausgestanzten Objekte gehören. Bei Blechen mit bis zu hundert Elementen zeigt sich das Potenzial der Lösung des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD. Die Software arbeitet mit rein synthetischen Daten, erkennt also die realen Objekte allein auf Basis von 3D-Modellen der Teile. Diese Lösung verkürzt den Anlernprozess der Künstlichen Intelligenz enorm: Bislang waren reale Fotogra fien notwendig. SOFTWARE NIMMT SOLL-IST-ABGLEICH VOR Der Einsatz der KI-basierten Software erhöht die Geschwindigkeit des Absortiervorgangs, da die Arbeitenden die farblich markierten Teile direkt im Sichtfeld haben und nicht mehr das Blech mit Darstellungen auf einem externen Display abgleichen müssen. „Die Abstraktionsleistung entfällt, da die Elemente unmittelbar farblich überlagert werden“, erklärt Fabian Rücker, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Fraunhofer IGD. Allein das reduziere die Fehleranfälligkeit im Absortierprozess. Wird eine Aktion falsch ausgeführt, gibt die Software ein Feedback. Ebenso relevant ist eine weitere damit einhergehende Qualitätssicherung: Es erfolgt ein Soll-Ist-Abgleich. Entsprechen Bauteile nicht den eingespeisten 3D-Modellen, etwa weil sie Unebenheiten oder eine fehlerhafte Form haben, führt auch dies zu einer Fehlermeldung. Sowohl die Beschleunigung der Arbeitsschritte als auch die Fehlerminimierung sollen dem Anwender helfen, Kosten zu reduzieren. Vollautomatisierung rückt näher! Via Augmented-Reality-Brille bietet die Arrange-Software eine digitale Unterstützung bei Absortiervorgängen in der kombinierten Teileproduktion – der Zeit- und Kostenaufwand wird so deutlich gesenkt. GRUNDLAGENTECHNOLOGIE FÜR VOLLAUTOMATISIERUNG Rücker hat die Software mit seinem Team im Rahmen eines Softwarecampus-Projekts entwickelt, welches das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 100.000 Euro gefördert hat. Der Doktorand erhielt die Möglichkeit, das eigene Forschungsvorhaben in leitender Tätigkeit gemeinsam mit einem namhaften Werkzeughersteller und Automobilzulieferer als Industriepartner zu gestalten. Aus dem Projekt Arrange hervorgegangen sind bereits weitere Lösungen wie beispielsweise die Software Marquis des Fraunhofer IGD: Die Software verknüpft Augmented Reality mit Methoden des maschinellen Lernens – und erlaubt somit Abgleiche zwischen CAD-Spezifikation und realem Produkt. „Die Technologie ist ein Schritt hin zur Automa tisierung“, erklärt Rücker. „Sie kann zukünftig mit Robotik-Anwendungen verbunden werden.“ Bild: Fraunhofer IGD www.igd.fraunhofer.de 50 INDUSTRIELLE AUTOMATION 2023/01 www.industrielle-automation.net

VORSCHAU IM NÄCHSTEN HEFT: 02/2023 ERSCHEINUNGSTERMIN: 31. 03. 2023 • ANZEIGENSCHLUSS: 16. 03. 2023 01 02 04 03 01 Hannover Messe 2023: Wir berichten über Produktinnovationen und neueste Technologien Bild: Deutsche Messe 02 Ein Schweizer Maschinenbauer nutzt IO-Link- Sensoren und kann so Konstruktion und Inbetriebnahme beschleunigen Bild: Baumer 03 Ein neuer Prüfstandard gibt Antworten darauf, welche Werkstoffe für Druckwasserstoff geeignet sind Bild: TÜV SÜD DER DIREKTE WEG Internet: www.industrielle-automation.net E-Paper: digital.industrielle-automation.net Redaktion: Redaktion@industrielle-automation.net WORLD OF INDUSTRIES: www.world-of-industries.com 04 Kabelfraß: So lassen sich böse Überraschungen vermeiden und das passende Produkt für die jeweilige Anwendung finden Bild: Lapp (Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten) www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 2023/01 51