Aufrufe
vor 6 Monaten

Digital Scout Hannover Messe 2022

  • Text
  • Hannover
  • Messe
  • Unternehmen
  • Digital
  • Kompass
  • Anwender
  • Sensoren
  • Einsatz
  • Software
  • Halle
Digital Scout Hannover Messe 2022

HANNOVER MESSE

HANNOVER MESSE 2022 SIND LOKALE ZULIEFERER UND GROSSE LAGER DIE LÖSUNG? Konzerne, mittelständische Unternehmen und mittlerweile auch kleine Firmen lassen bevorzugt im Ausland produzieren – die aktuellen Krisen und Umwälzungen zeigen allerdings drastisch auf, wie fragil internationale Lieferketten sind und wie nachteilig sich die Abhängigkeit von einem oder von wenigen Herstellern und Lieferanten in Zuliefer-Hotspots auswirken kann. Einige Industrieunternehmen denken bereits um und wollen zukünftig mehr auf zentralisierte Prozesse setzen sowie auf ein größeres Netzwerk von unterschiedlichen und auch neuen Lieferanten. Diese langfristigen strategischen Veränderungen greifen nicht sofort. Auch Investitionen in eigene, größere Lagerflächen sowie in gut sortierte Lagerbestände sind nicht von heute auf morgen möglich und sind darüber hinaus mit hohen Kosten und unternehmerischen Risiken verbunden. Struppe ist kritisch: „Wir bevorraten sehr viel mehr als vorher, allerdings fürchte ich, dass, sobald sich die aktuelle Situation entspannt, die meisten Unternehmen so weitermachen werden, wie bisher – Produkte müssen zu branchenüblichen Preisen angeboten werden, um konkurrenzfähig zu sein. Wenn Produkte 30 Prozent mehr kosten, aber qualitativ nicht besser sind als vergleichbare Produkte aus Fernost, wird es problematisch.“ β KISSsoft Features ▪ Einfluss von Flankenwelligkeit auf Drehwegabweichung ▪ Zahnfusswechselfestigkeit aus Zeitreihen ▪ Wälzkörperbelastung bei modifizierten Laufbahnen ▪ Innere Wälzlagergeometrie von Schaeffler und Timken ▪ Optimierte Schraubenberechnung mit zusätzlichen Grafiken Anfragen für eine Testversion über www.KISSsoft.com KISSsoft AG A Gleason Company T. +41 55 254 20 50 info@KISSsoft.com NEU Beta Release 2022 INKAUFNAHME HÖHERER INVESTITIONEN Binner führt aus: „Ich bin nicht in der DDR aufgewachsen, fühle mich aber an einschlägige Erzählungen erinnert. Denn unsere Mitarbeiter verbringen im Moment einen Großteil ihrer Zeit damit, zu improvisieren und alternative Lösungen zu finden.“ Struppe ergänzt: „Wir müssen ebenfalls einfallsreich sein: Wenn WIR MÜSSEN EINFALLSREICH SEIN UND HÖHERE KOSTEN IN KAUF NEHMEN Dirk Struppe, Vertriebsleiter der HKS Dreh-Antriebe GmbH der Rohstoff Stahl mit einem Durchmesser von 80 Millimeter nirgendwo verfügbar ist, kaufen wir einen Durchmesser von 90 Millimeter und drehen ab – wir nehmen größere Verluste und höhere Investitionen in Kauf.“ Niemand weiß genau, wohin die Reise gehen wird. Allerdings wird klar, dass Industrieunternehmen auf alternative Strategien setzen müssen, bis die aktuelle Krise vorbei ist. HKS Dreh-Antriebe setzt auf eigene und damit unabhängige Produktionen. Dazu Struppe: „Stillstand ist Rückschritt – wir wollen gestärkt aus der Krise hervorgehen, deshalb überdenken wir aktuell unsere Prozesse und sorgen dafür, dass wir technologisch und fertigungstechnisch auf dem allerneuesten Stand sind. Denn wir haben festgestellt, dass unsere Produkte technisch mindestens 10 Prozent besser sein müssen als im Ausland gefertigte – nur so bleiben wir konkurrenzfähig.“ MEHR MITEINANDER STATT GEGENEINANDER Das Unternehmen Hydropa setzt auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit ausgewählten Zulieferern. Binner erklärt: „Wir legen großen Wert auf eine faire Zusammenarbeit auf Augenhöhe und spielen immer mit offenen Karten. Wir quetschen unsere Lieferanten nicht aus, sondern möchten, dass diese ebenfalls gut dastehen – wer nur an seinen Profit denkt, denkt einfach zu kurzfristig!“ Die beiden Unternehmen Hydropa und HKS Dreh-Antriebe arbeiten seit über 30 Jahren zusammen und tauschen sich seit langem über Kundenanforderungen, Marktentwicklungen und die allgemeine Wirtschaftslage aus. Binner abschließend: „Wir hüten Know-How nicht eifersüchtig, sondern tauschen uns auf einer Vertrauensbasis mit unseren Lieferanten aus – so finden wir im Tagesgeschäft die jeweils besten Lösungen. Ich glaube, wir brauchen jetzt noch viel mehr zuverlässige Kooperation und loyale Partner, die sich nicht ausnutzen. Wir brauchen unter allen Marktteilnehmern mehr Miteinander statt Gegeneinander, damit sich die aktuelle Situation so schnell wie möglich entspannen kann.“ Bilder: Aufmacher th-photo – stock.adobe.com, sonstige Hydropa, HKS Dreh-Antriebe www.hydropa.de 72 DIGITAL SCOUT Ihr Kompass zur Hannover Messe 2022 Antriebstechnik_KISSsoft_BetaRel2022_90x130mm.indd 1 02.03.2022 11:44:30

HANNOVER MESSE 2022 TÜRKISCHER MASCHINENBAU: DIE ZEICHEN STEHEN AUF GRÜN Die Industrielandschaft des türkischen Maschinenbaus ist breit gefächert. Aktuell werden Maschinen und Anlagen in 23 Branchen entwickelt und produziert, die größten Exportmärkte sind hierbei die Europäische Union und die USA. Insgesamt hat der türkische Maschinenbau im Jahr 2021 Waren im Wert von 23 Milliarden USD exportiert. Das Exportziel für das Jahr 2022 liegt bei 27 Milliarden USD. Ganze 18 der 23 Branchen im Maschinenbau konnten 2021 ein Wachstum verzeichnen. Im Februar-Vergleich 2021 versus 2022 sind insbesondere Turbinen und Turbojets mit +88 %, Bau- und Bergbaumaschinen mit +29,2 %, Kühl- und Klimaaggregate +19,2 % und Elektromotoren mit einem Plus von 19 % die Gewinner. Die aktuelle Auftragslage zeigt, dass die Relevanz der Türkei als Beschaffungsmarkt insbesondere für Europa und die USA weiter steigen wird, in Europa auch in Anbetracht der Neuausrichtung und des Trends zur Regionalisierung vieler Unternehmen in Bezug auf ihre Lieferketten- und Netzwerkstrategien. Die Bedeutung einer nachhaltigen Wirtschaft hat sich mit der Pandemie noch einmal mehr herauskristallisiert. Das türkische Handelsministerium unterstützt Unternehmen im Rahmen der „Financing the green transition“, die durch die Europäische Kommission ins Leben gerufen wurde. Kutlu Karavelioğlu, Präsident von Turkish Machinery „Die weltweite Rohstoffknappheit und die damit verbundenen Lieferengpässe ziehen sich rund um den Globus. Trotz allem ist der Bedarf an Maschinen- und Anlagen auf einem hohen Niveau. Insbesondere in den Bereichen mit hoher Wertschöpfung erwarten wir keine nennenswerten Auftragseinbrüche.“ www.turkishmachinery.org NEUER BRANCHENMANAGER ANTRIEBSTECHNIK BEI KÜBLER Kübler bietet seit vielen Jahren eine Vielzahl an Drehgeber-Lösungen. Dabei versteht man sich vor allem als innovativer Technologiepartner. Das Ergebnis von erfolgreichen Technologiegesprächen ist z. B. ein kompakter und zukunftssicherer Asynchronmotor, ausgestattet mit einem 100 % integriertem magnetischen Kübler Drehgebersystem. Um auch in Zukunft diese Kompetenz beizubehalten und gemeinsam mit den Anforderungen der Kunden weiterzuentwickeln, übernimmt Stefan Schubert, der bereits seit 25 Jahren im Unternehmen tätig ist, die Aufgabe des Branchenmanagers Antriebstechnik. Nach seiner langjährigen Tätigkeit als Service Techniker, übernahm er 2015 dann die Stelle des Leiters Service und Applikation. Im Fokus hatte er dabei stets die Applikation des Kunden. www.kuebler.com Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica, unserer Heimat.