Aufrufe
vor 6 Monaten

Digital Scout Hannover Messe 2022

  • Text
  • Hannover
  • Messe
  • Unternehmen
  • Digital
  • Kompass
  • Anwender
  • Sensoren
  • Einsatz
  • Software
  • Halle
Digital Scout Hannover Messe 2022

HANNOVER MESSE

HANNOVER MESSE 2022 LIEFERKETTENLÖSUNGEN LIEFERSCHWIERIGKEITEN UND STEIGENDE ROHSTOFFPREISE Industrieunternehmen am Standort Deutschland können trotz voller Auftragsbücher nicht durchatmen: Die Lieferketten sind das Problem. Fast alle Marktteilnehmer werden aktuell mit steigenden Rohstoffpreisen konfrontiert sowie mit einer zunehmenden Anzahl von Komponenten, die nicht lieferbar sind. Einige Unternehmen geben sich damit nicht zufrieden, sondern setzen auf lokale Kooperation. Hanna Pollmann, Fachjournalistin, Kortepollmann, Hagen Mittlerweile schätzen Hersteller und Händler die Lieferfristen für Standard-Komponenten wie Sensoren, Mikrochips, Kabel oder Industriemotoren auf 36 Wochen und mehr. Axel Binner, Geschäftsführer bei Hydropa, wundert sich: „Teilweise bekommen wir gar keine Liefertermine mehr genannt oder werden einen Tag vorher darüber informiert, dass sich die Lieferung um weitere Wochen verzögert.“ Binner ist erstaunt: „Nirgendwo wurden Produktionen komplett gestoppt und es gibt in keinem Bereich einen gewissen Boom, der Grund für leere Lager wäre – es gibt eigentlich keine logische Erklärung dafür, dass es im Moment an so vielen Stellen nicht mehr reibungslos läuft.“ Der gut vernetzte Binner hat von Containern mit Ware gehört, die in Asien stehen, aber nicht versendet werden. Noch bedenklicher: „Wir hören von Händlern, die über gefüllte Lager verfügen, aber Produkte und Komponenten zurückhalten, um Großkunden zu beliefern – natürlich gegen einen satten Aufpreis.“ Dirk Struppe, Vertriebsleiter der HKS Dreh-Antriebe GmbH, stimmt zu: „Einige unserer Zulieferfirmen haben seit Jahr und Tag für bestimmte Komponenten eine Lieferzeit von zehn Wochen – und von heute auf morgen sprechen wir von 35 Wochen! Obwohl wir bei der HKS eigentlich gut aufgestellt sind, können wir solche 70 DIGITAL SCOUT Ihr Kompass zur Hannover Messe 2022

| AT12-20G | : Schwebend, kontaktlos, intelligent! Freie 2D-Produktbewegung mit bis zu 6 Freiheitsgraden drastischen Entwicklungen schlecht auffangen!“ Struppe sieht sein Unternehmen noch in einer guten Situation: „Wir haben eine hohe Eigenfertigungstiefe, produzieren fast alles selbst und stehen deshalb vergleichsweise gut da. Wenn aber Industriemaschinen im Wert von sechststelligen Summen nicht in Betrieb genommen werden können, weil Kleinstkomponenten wie zum Beispiel Dichtungen nicht verfügbar sind, ist das kein tragbarer Zustand.“ ETWAS TEURER, ABER LIEFERBAR Die aktuell angespannte Wirtschaftslage wird durch ausgedünnte Personaldecken weiter verschärft: Viele Händler und Hersteller haben im Zuge von Umsatzeinbußen durch COVID und Kostenoptimierungsmaßnahmen Angestellte entlassen und arbeiten mit einer Mitarbeiterzahl, die lediglich für einen Normalbetrieb ohne unvorhergesehene Herausforderungen ausgelegt ist. Plötzliche Krankheitsfälle oder Einschränkungen durch Quarantäne-Auflagen werden Schwebende Planarmover 6D Bewegung WER NUR AN DEN PROFIT DENKT, DENKT ZU KURZFRISTIG kg Skalierbare Nutzlast Individueller Produkttransport Dynamisch mit bis zu 2 m/s Beliebiges Anlagenlayout Axel Binner, Geschäftsführer Hydropa dann schnell zu einem echten Problem: Anfragen und Aufträge können nicht mehr zeitnah abgearbeitet werden. Auch die strategische Entscheidung für kostengünstige Produktionen in Asien und gegen hohe Investitionen in eigene Lagerbestände führt zu einer Verschärfung der Situation. Dazu Binner: „Wir sind nicht herstellergebunden und arbeiten schon seit längerer Zeit bevorzugt mit nationalen Lieferanten zusammen.“ Deshalb kann das Wittener Unternehmen bei der Planung und Konstruktion von hydraulischer Antriebstechnik auf eine Vielzahl von Alternativen zurückgreifen. Binner weiter: „Sobald Kunden uns freie Herstellerwahl lassen, finden wir in unserem Lieferantennetzwerk qualitativ gleichwertige Komponenten, die vielleicht etwas teurer sind, dafür aber lieferbar. Es zahlt sich aus, dass wir schon immer lieber mit Zulieferern in Europa als mit Herstellern in Asien zusammengearbeitet haben.“ HKS Dreh-Antriebe in Wächtersbach fährt eine ähnliche Strategie. Struppe erklärt: „Fertigungen sind immer nur so gut, wie sie betreut werden – aus diesem Grund stellen wir unsere Drehantriebe in Deutschland her und auch unser mit uns gewachsenes Zulieferer-Netzwerk sitzt hier. Trotzdem kämpfen auch wir mit Lieferengpässen – die Globalisierung, so vorteilhaft sie einerseits ist, hat Abhängigkeiten und Verflechtungen geschaffen, die man auf den ersten Blick nicht sieht und an die wahrscheinlich auch niemand gedacht hat.“ XPlanar eröffnet neue Freiheitsgrade im Produkthandling: Frei schwebende Planarmover bewegen sich über individuell angeordneten Planarkacheln auf beliebig programmierbaren Fahrwegen. Individueller 2D-Transport mit bis zu 2 m/s Bearbeitung mit bis zu 6 Freiheitsgraden Transport und Bearbeitung in einem System Verschleißfrei, hygienisch und leicht zu reinigen Beliebiger Systemaufbau durch freie Anordnung der Planarkacheln Multi-Mover-Control für paralleles und individuelles Produkthandling Voll integriert in das leistungsfähige PC-basierte Beckhoff-Steuerungssystem (TwinCAT, PLC IEC 61131, Motion, Measurement, Machine Learning, Vision, Communication, HMI) Branchenübergreifend einsetzbar: Montage, Lebensmittel, Pharma, Labor, Entertainment, … Scannen und XPlanar direkt im Einsatz erleben Halle 9, Stand F06