Aufrufe
vor 3 Monaten

Digital Scout Hannover Messe 2022

  • Text
  • Hannover
  • Messe
  • Unternehmen
  • Digital
  • Kompass
  • Anwender
  • Sensoren
  • Einsatz
  • Software
  • Halle
Digital Scout Hannover Messe 2022

IIOT-READY: HEUTE SCHON

IIOT-READY: HEUTE SCHON BEREIT FÜR MORGEN SEIN Der Sondermaschinenbau steht für die Erfüllung von Sonderwünschen. Jedes Projekt ist individuell und erfordert sowohl in der Konstruktion als auch bei der Auswahl der Automatisierungskomponenten ein Eindenken in immer neue Aufgabenstellungen. Welche Vorteile eine Technologiepartnerschaft in Hinsicht auf das Thema IIoT-Readiness bieten kann, lesen Sie hier. Dr. Bernhard Valnion, freier Redakteur aus München 54 DIGITAL SCOUT Ihr Kompass zur Hannover Messe 2022

HANNOVER MESSE 2022 Im Sondermaschinenbau dreht sich alles ums Projektgeschäft, ums Verständnis facettenreicher Kundenwünsche. Als langjähriger Spezialist in diesem anspruchsvollen Metier bietet der Sondermaschinenbauer Ruhlamat aus Gerstungen eben genau das: individuell zugeschnittene, aber auch standardisierte Maschinenlösungen. Wer mit umfassendem Service in hart umkämpften Märkten überzeugen und zusätzlichen Kundennutzen bieten will, muss die Klaviatur der Sensorik und Datenverarbeitung beherrschen. Deshalb setzt Ruhlamat auf eine enge Technologiepartnerschaft mit dem Sensor- und Automatisierungsspezialisten Balluff. Die ersten induktiven Sensoren wurden bei Ruhlamat Mitte der 1990er-Jahre verbaut. „Wir nutzen die Produkte von Balluff deshalb, weil sie uns einen entscheidenden Kosten-Nutzen-Vorteil bieten. Es ist die gesamte Prozesskette von Einbau, Verdrahtung bis hin zu Programmierung der Steuerungen, die uns den Mehrwert liefert“, bringt es Michael Trebing, Produktionsleiter beim Sondermaschinenbauer, auf den Punkt. Trebing lobt damit den Spagat, den Balluff gemeistert hat: Präzision und Robustheit der Lösungen auf der einen Seite sowie Kostenoptimierung und Zuverlässigkeit auf der anderen. PRODUKTENTWICKLUNG AUSGERICHTET NACH IIOT IIoT-Readiness hat in der Konstruktion des Sondermaschinenbauers hohe Priorität. Stehen dem Konstrukteur zwei Sensoren mit gleichwertigen Eigenschaften zur Auswahl, ist er angehalten, den Sensor mit der höherwertigen IIoT-Readiness zu verwenden, auch wenn diese Eigenschaft derzeit für die konkrete Anwendung noch ohne Belang ist. „So stellen wir sicher, dass eine Diagnose an den Anlagen auch im Nachgang möglich ist, ohne dass erst einmal technisch nachgerüstet werden muss“, erklärt Sven Ehrich. Erste vielversprechende Erprobungen laufen bereits mit dem Condition Monitoring Sensor BCM von Balluff. Aufbauend wir nur erfolgreich sein, wenn es uns gelingt, durchgängig Systemkomponenten zu kreieren und miteinander zu vernetzen“, sagt CTO Sven Ehrich. Daher wurden bei Ruhlamat Konstruktionsrichtlinien erlassen, um auch Sondermaschinen so weit wie 01 DURCH DIE HOHE IIOT-READINESS SIND AUCH KÜNFTIGE ANFORDERUN- GEN AN DIE DIAGNOSE DER ANLAGEN KEIN PROBLEM auf dem breit gefächerten Produktportfolio und dem langjährigen Automatisierungs-Know-how entwickelt Balluff kontinuierlich neue, IIoT-fähige Lösungen. Bei der Entwicklung neuer Produkte im Sinne des IIoT achtet Balluff auf die Verwendung offener Standards, standardisierter Schnittstellen und Protokolle. Für den Anwender auf einen Blick zusammengestellt sind diese entsprechenden Komponenten und Tools in der sogenannten Balluff IIoT-Selection. „Unser Ziel ist es, unsere individuellen Kundenlösungen stärker zu modularisieren und diese weiter auf Standards aufzubauen. Die Produktstruktur unserer eigenen Maschinen ist bereits modular konzipiert. Eine entsprechende Methode gilt es nun auf unsere Montagetechnik anzuwenden. Denn langfristig können 02 01 Diese Ruhlamat-Anlage produziert Heizungsstellventile für den Warmwasserverteiler in Fußböden 02 Die IO-Link-Technologie von Balluff ist hier in einer Banknotenverpackungsanlage verbaut Ihr Kompass zur Hannover Messe 2022 DIGITAL SCOUT 55

AUSGABE