Aufrufe
vor 3 Wochen

INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2020

  • Text
  • Sammelmappe
  • Software
  • Industrie
  • Zudem
  • Komponenten
  • Anwender
  • Einsatz
  • Industrielle
  • Sensoren
  • Automation
  • Unternehmen
INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2020

SPS CONNECT

SPS CONNECT 2020 01 CHAINFLEX HÄLT Die Zertifizierung eines Nutzenversprechens und die damit einhergehende verbriefte Qualität von Maschinen, Komponenten und Bauteilen leisten einen großen Beitrag für Sicherheit im Prozess. Ein Spezialist für bewegte Leitungen in Energieketten hat jetzt sein Versprechen in puncto Garantie und Lebensdauerberechnung vom renommierten Underwriters Laboratories verifizieren lassen. Lesen Sie, warum dies so wichtig ist und in welchen Punkten Sie davon profitieren. Andreas Muckes ist Leiter im Produktmanagement chainflex-Leitungen bei der igus GmbH in Köln Zugekaufte Bauteile, die zu früh verschleißen: Für Hersteller von Automatisierungstechnik ein Alptraum. Die Performance ihrer Anlagen leidet, schlimmstenfalls kommt es beim Anwender zu teuren Produktionsausfällen mit hohen Reparaturkosten. Das Renommee des Herstellers nimmt Schaden. Doch wie lässt sich dieses Szenario abwenden? „In der Regel beweist im Industriebereich erst die Praxis, ob ein Produkt hält, was die Marketingaussage verspricht. Doch dann kann es oft schon zu spät sein“, sagt Rainer Rössel, Leiter des Geschäftsbereichs Chainflex-Leitungen bei Igus. „Deswegen war unser Ansatz ein anderer und wir wollten unser Marketingversprechen für Leitungen wissenschaftlich beweisen. Ziel war und ist es, dass unsere Aussagen eine verlässliche Orientierungshilfe sind und Entscheidern noch mehr Planungssicherheit ermöglichen. Das gelingt uns mit einer Verifizierung durch eine unabhängige Prüfinstanz.“ VOM HAFENKRAN ÜBER AUTOMOBILE BIS HIN ZUR HALBLEITERINDUSTRIE UND ROBOTIK Um zu verstehen, was sich Igus zertifizieren lässt, lohnt ein Blick auf das Unternehmen. Die Geschichte reicht zurück ins Jahr 1964. Günter Blase gründete den Betrieb damals in einer Garage in Köln Mülheim. Die Idee: In bewegten Anwendungen Metall durch leichten, günstigen und langlebigen Kunststoff ersetzen. Heute werden diese Motion Plastics weltweit eingesetzt – vom Hafenkran und 12 INDUSTRIELLE AUTOMATION 06/2020 www.industrielle-automation.net

JAHRE ELEKTRONISCHER ÜBERSTROMSCHUTZ 20 Jahre elektronischer Überstromschutz E-T-A hat‘s erfunden! Automatisierung ist ohne elektronischen Überstromschutz nicht mehr denkbar – eine wegweisende Innovation vom Weltmarktführer E-T-A. Automobilen über die Halbleiterindustrie bis hin zu Robotern. igus beschäftigt heute 4150 Mitarbeiter und hat Standorte in 35 Ländern. Das Sortiment ist auf mehr als hunderttausend Produkte gewachsen – darunter Energieketten für die Leitungsführungen in Maschinen und Anlagen, Kunststofflager, Gewindetechnik, Komponenten für die Low-Cost-Automation sowie das größte Portfolio an speziell für Energieketten entwickelte und getestete Leitungen. Bei all diesen „Motion 01 Im Igus-Testlabor werden 2 Milliarden Testzyklen/Jahr für Chainflex-Leitungen absolviert 1 350 Kabeltypen, einschließlich Bus-, Daten-, Glasfaser-, Steuerungs-, Motor-, Servo- und Roboterkabel für 3D-Anwendungen. Für alle diese Leitungen gilt: „Chainflex hält.“ Doch wie kann diese Aussage bewiesen werden, dass Chainflex-Leitungen besonders lange halten? „Kaufen Sie den MASCHINEN- UND ANLAGENBAUER WOLLEN WISSEN, WIE LANGE ZUGEKAUFTE KOMPONENTEN HALTEN Schon damals konnte nur E-T-A alle Formen der Absicherung anbieten. Und auch heute erhalten Sie in Sachen elektronischem Überstromschutz nur von E-T-A die maßgeschneiderte Antwort: ● Hutschiene-Montage ● steckbar ● mit oder ohne galvanischer Trennung ● ein- oder mehrkanalig ● 12, 24 oder 48 V. Haben Sie dazu weitere Fragen? Bitte sprechen Sie uns an oder besuchen Sie uns auf der virtuellen Messe SPS Connect. We are social! Find us. Plastics“ geht es darum, Technik zu verbessern und Kosten zu reduzieren, transparent und bewiesen. „Das ist unser Job!“ sagt der Slogan der Igus-Messe (www.igus.de/virtuellemesse), die zurzeit auf 400 m² in Köln aufgebaut und virtuell begehbar ist. AB IN DIE „FOLTERKAMMER“ Ausgestellt auf dem Messestand sind auch zahlreiche Neuheiten aus dem Leitungsbereich, die genau das tun: beim Kunden die Technik verbessern und Kosten einsparen. Diese Chainflex- Leitungen, die speziell für den Einsatz in Energieketten konzipiert sind, umfassen mehr als neuen Wischmopp Supermax, er hält ein Leben lang“ – solche reinen B2C-Werbesprüche sind ein No-Go im Industriegeschäft. Maschinen- und Anlagenbauer wollen exakt wissen, wie lang zugekaufte Komponenten in ihren Anlagen halten. Um diese Frage zu beantworten, betreibt Igus in der Kölner Zentrale ein 3 800 m² großes Testlabor. Hier müssen die Leitungen ab in die „Folterkammer“ und zahlreiche Belastungstests über sich ergehen lassen, sich beispielsweise millionenfach biegen oder tordieren lassen. Insgesamt zwei Milliarden Testzyklen zählen die Prüfingenieure jedes Jahr. Diese Versuche sind die Grundlage dafür, dass Igus eine einzigartige Garantie von 36 Monaten für Leitungen gibt und Wir feiern Geburtstag und Sie genießen: Klicken Sie auf www.e-t-a.de/20Jahre und gewinnen Sie eine von 10 original Sachertorten.

AUSGABE