Aufrufe
vor 2 Monaten

Industrielle Automation 6/2018

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 6/2018

SZENE I MESSE Branchen

SZENE I MESSE Branchen zusammenbringen Fachmesse elektrotechnik baut Industrie-Schwerpunkt weiter aus Austausch über Ländergrenzen hinweg Die ‚elektrotechnik‘ adressiert traditionell neben dem deutschen auch die Märkte in den BeNeLux-Staaten. Niederländische Unternehmen nutzen die Fachmesse, um sich zu den neuesten Technologie-Trends zu informieren und mit den deutschen Pendants auszutauschen. Durch die räumliche und sprachliche Nähe entstehen auch viele grenzüberschreitende Projekte, die von vergleichbaren Standards profitieren. Austeller und Besucher aus den Anrainern Belgien, Luxemburg und den Niederlanden sind ein fester Bestandteil der deutschen Fachmesse. So kamen bspw. 2017 62,5 % der ausländischen Gäste auf der ‚elektrotechnik‘ aus den Niederlanden. Vom 13. bis 15.02.2019 findet die Fachmesse ‚elektrotechnik‘ in der Messe Dortmund zum 42. Mal statt und widmet sich verstärkt dem Schwerpunkt der Industrie- Anwendungen. In den fünf Messehallen lädt eine Vielzahl an Fachforen zum Austausch ein. Die im zweijährlichen Rhythmus in der Messe Dortmund stattfindende elektrotechnik gehört zu den zukunftsweisenden Fachmessen der Branche und schafft einen attraktiven Marktplatz für Hersteller, Handel, Dienstleister und Anwender sowie für Forschung und Entwicklung. Rund 400 Aussteller werden in fünf Messehallen das komplette Branchenangebot den etwa 21 000 Fachleuten aus Industrie und Handwerk präsentieren. Während sich Besucher der Halle 3B über Gebäudetechnik informieren können, stehen in den Hallen 4 und 5 Industrieund Energietechnik im Mittelpunkt. Zu den Themen des Fachforums „industry. Gleich zwei Hallen widmen sich den aktuellen Industrie- und Energiethemen automation.maintenance.“ in Halle 5 zählen u. a. Predictive Maintenance, Monitoring und Industrial Analytics sowie Fertigungsund Prozessautomation. Ein ebenfalls in Halle 5 verortetes Forum trägt den Titel „energy.solution.control.“ und beschäftigt sich u. a. mit Themen der Energieverteilung, mit Smart Grid, Netz- und Prüftechnik und dem Schaltschrankbau. Das Forum in Halle 4 steht unter der Überschrift „building.trends.technologies.“ und gibt Ausblick auf neue Technologien, Digitalisierung sowie Entwicklungen bei den technischen Anschlussregeln und -bedingungen. „Nach den Erfolgen 2015 und 2017 haben wir uns entschlossen, den Industrieschwerpunkt weiter zu stärken“, erklärt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH. „Unter anderem wird es dazu eine Vielzahl an interessanten Fachvorträgen geben. Dieses soll dazu beitragen, einen noch intensiveren Austausch zu ermöglichen, die aktuellen Trendthemen der Branche verstärkt aufzugreifen sowie Handwerk und Industrievertreter näher zusammenzubringen.“ Besonders interessant für innovative Aussteller aus der Industrie: Der „Touchpoint Digitale Werkbank“ in Halle 4 besetzt Zukunftsthemen, die längst nicht mehr an Branchengrenzen halt machen. Das neue Format versteht sich als Präsentation praktisch relevanter Lösungen der Digitalen Transformation. Innovative Möglichkeiten für die Inbetriebnahme, Inspektion & Instandhaltung von Komponenten und Anlagen sowie verbesserte Steuerung und Risiko-minimierung in der Planung & Erstellung/Fertigung durch intelligente Integration aller Beteiligten stehen hier im Mittelpunkt. Bilder: Westfalenhallen Dortmund GmbH, Fotolia www.messe-elektrotechnik.de 6 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2018

Besuchen Sie uns auf der SPS IPC Drives in Nürnberg: Halle 2, Stand 430. Keeping you connected. Am besten mit unseren Coroflex ® Sensor- und Steuerleitungen, denn die liefern die perfekte Antwort auf besondere Anforderungen Ihrer Branche. coroplast.de/coroflex

AUSGABE