Aufrufe
vor 8 Monaten

Industrielle Automation 6/2017

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 6/2017

® Ein Roboter, der

® Ein Roboter, der sieht, agiert und lernt, programmiert an einem Nachmittag. Das ist Model-Based Design. Für die Entwicklung eines fortschrittlichen humanoiden Roboters, der einen Ball erkennen, werfen und fangen kann, verwendeten DLR-Ingenieure Model-Based Design mit MATLAB und Simulink. Das Ergebnis: Das Team integrierte die Regelung und Bilderkennung für das Fangen, optimierte die Wurfbahn, generierte die Embedded Software und testete, dass alles richtig funktioniert – und das alles an einem Nachmittag. Entdecken Sie Model-Based Design mit MATLAB und Simulink unter mathworks.de/mbd Foto des autonomen Roboters Agile Justin. Mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). ® ® ©2017 The MathWorks, Inc.

EDITORIAL Ausverkauf? Nein danke! Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Gütesiegel „Made in Germany“ funktioniert in China hervorragend – bei Autos, Töpfen, Messern und vor allem bei Lebensmitteln. Denn unsere Produkte gelten in der Volksrepublik als qualitativ sehr hochwertig. Aber auch das Interesse chinesischer Investoren an deutschen Unternehmen ist ungebrochen – im Jahr 2016 stiegen die Ausgaben für Übernahmen auf rund 13 Mrd. Dollar – eine Verdreizehnfachung gegenüber dem Vorjahr. Über 50 % der Investitionen gingen dabei in den Maschinenbau und zu den Industrieausrüstern. Aktuell ist der Hype etwas abgeflacht, das Geld sitzt nicht mehr ganz so locker und die Bundesregierung hat eine Verordnung verabschiedet, die ihr das Vetorecht bei Verkäufen einräumt. Aber wollen Chinas Machthaber bis 2050 in allen wichtigen Schlüsselbranchen die technologische Weltmarktführung übernehmen, steht uns vielleicht noch einiges bevor. Droht uns also der Ausverkauf deutscher Spitzentechnologie? Absolut nicht! Die Chinesen zeigen sich bisher meist als sanfte Eroberer und sichern deutsche Arbeitsplätze – Bestandsgarantie und Zukunftspersektiven statt Abzug. Ausländische Investitionen bieten zudem neue Wachstumsoptionen für den Maschinenbau und gleichzeitig können sich neue Zugänge zum Wachstumsmarkt China ergeben. Der deutsche Maschinenbau ist stark genug, die Chancen dieser Entwicklung zu ergreifen. Wenn wir Automatisierer der Situation mit Weitblick begegnen, wird unsere massive Leistungsfähigkeit auch in Zukunft nicht nachlassen. Die Strahlkraft der deutschen Automatisierung werden wir auf der Messe SPS IPC Drives 2017 in Nürnberg wieder bestaunen dürfen – und vorab schon in dieser Ausgabe. Lassen Sie sich überraschen! HOCHAUFLÖSENDE WÄRMEBILD- KAMERA thermoIMAGER TIM 640 mit VGA-Auflösung Detektor mit 640 x 480 Bildpunkten Temperaturbereich von -20°C bis 900°C Bildaufnahme in Echtzeit mit 32 Hz Exzellente thermische Empfindlichkeit Extrem leicht, robust und kompakt Lizenzfreie Analysesoftware und komplettes SDK inklusive Dirk Schaar d.schaar@vfmz.de Besuchen Sie uns SPS/IPC/Drives Halle 7A / Stand 130 Tel. +49 8542 1680 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2017 3 www.micro-epsilon.de/tim

AUSGABE