Aufrufe
vor 2 Jahren

Industrielle Automation 6/2016

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 6/2016

SPS IPC DRIVES

SPS IPC DRIVES 2016 I MESSE Arbeitsunfälle vermeiden Sicherheits-Lichtvorhang bietet Schutz für Maschinenbediener im gesamten Arbeitsbereich von Stapelschneidern Klaus Schuster Arbeiten Menschen an Maschinen, hat die Sicherheit der Bediener höchste Priorität. Aus diesem Grund setzt ein Hersteller von Stapelschneidern für die Druckindustrie bei seinen Produkten auf die Sicherheitstechnik eines Wuppertaler Unternehmens. Diese basiert auf einem Sicherheits- Lichtvorhang, dessen gewinkelte Ausführung weiterhin optimiert wurde. So gewährleistet das optoelektronische Sicherheitssystem eine effiziente sowie sichere Bedienung der Maschine. Klaus Schuster, Geschäftsführer der Safety Control GmbH, einer Tochtergesellschaft der Schmersal Gruppe, in Mühldorf/Inn Krug & Priester zählt zu den „Hidden Champions“: Bekannter als der Name des Unternehmens, das zu den Marktführern bei Aktenvernichtern und Schneidemaschinen zählt, sind seine Marken Ideal und Eba. Bei den Kunden – wozu unter anderem Klein- und Hausdruckereien, Digitaldruckereien, Copy-Shops, Buchbindereien, Werbeagenturen, aber auch Großdruckereien und industrielle Großanwender zählen – stehen sie für Qualität „Made in Balingen“. Dieser Qualitätsanspruch wird von dem Familienunternehmen seit der Gründung im Jahr 1951 gepflegt. Dazu trägt auch die vollstufige Produktion bei: Krug & Priester führt so gut wie alle Produktionsschritte im eigenen Haus durch – von der Platinenfertigung über die Schleiferei bis zur Endmontage. Damit gelingt es dem Unternehmen am Rande der Schwäbischen Alb, nicht nur seine Qualitätskontrolle effizienter zu gestalten, sondern auch seine Produktentwicklung zu beschleunigen. Zusätzlicher Schneidekomfort dank LED-Ausleuchtung Ein Ergebnis dieser Anstrengungen ist der Profi-Stapelschneider Ideal 7260 mit optimierten Ausstattungsmerkmalen. Dazu zählt unter anderem ein 7-Zoll großes, in Sichthöhe individuell einstellbares Touchpad. Das zugehörige Display bietet neben einer besseren Les- und Sichtbarkeit vor allem eine höhere Funktionalität. Gleich mehrere Maschinenfunktionen können hier parallel auf dem Display eingeblendet werden und ein Wechsel zwischen den einzelnen Funktionen ist weniger oft notwendig. Auch die Schnitthöhe von 80 mm erhöht die Leistungsfähigkeit des Stapelschneiders, indem sie die Verarbeitung größerer Papiermengen ermöglicht. Für zusätzlichen Schneidekomfort sorgt die neue, dreistufig einstellbare LED-Ausleuchtung des Arbeitsbereiches. „Bei der Konstruktion unserer Stapelschneider verfolgen wir zwei Ziele: Dass sie präzise schneiden und dass sie es im entscheidenden Moment auch nicht tun“, heißt es bei Krug & Priester. Alle Ideal-Geräte erfüllen die internationalen Sicherheitsbestimmungen und sämtliche Vorschriften zur Unfallverhütung, zum Beispiel die der Berufsgenossenschaft Druck und Papier. Die Stapelschneider tragen das GS-Zeichen für „Geprüfte Sicherheit“, entsprechen dem europäischen CE-Standard und sind ULgelistet für den amerikanischen Markt. Sicherheit für den Bediener ist das A und O Um Sicherheit für den Bediener zu gewährleisten, hat das schwäbische Unternehmen darüber hinaus für seine Stapelschneider ein eigenes umfassendes Sicherheitspaket entwickelt: das Safety-Cutting-System (SCS). Es umfasst unter anderem eine elektronisch kontrollierte, schwenkbare Sicherheitsabdeckung auf dem Vordertisch sowie eine Rücktischabdeckung. Dazu gehören auch ein Sicherheitsschloss, eine Zweihand- Schnittauslösung, die berührungssichere 24-Volt-Steuerung, der automatische Messerund Pressbalken-Rücklauf aus jeder Position sowie die Scheibenbremse für sofortigen Messerstopp. Im Arbeitsbereich wird der Bediener durch einen Sicherheits-Lichtvorhang des Typs SLC 440Com von Schmersal geschützt. Bei diesem optoelektronischen Sicherheitssystem sind Sender und Empfänger in zwei voneinander getrennten kundenspezifischen Profilen jeweils über den gesamten Arbeitsbereich des Ideal 7260 untergebracht. Unterbricht eine Person das Schutzfeld, bspw. indem sie mit der Hand in den Gefahrbereich der Maschine greift, wird sofort ein Stopp-Signal ausgelöst, um das Schneidemesser anzuhalten. 56 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2016

MESSE I SPS IPC DRIVES 2016 Eine effiziente Maschinenbedienung realisieren Bereits für die Modelle Ideal 5222, Ideal 5560 und Ideal 7228-06 LT hatte Schmersal vor vielen Jahren eine Sonderausführung des Sicherheits-Lichtvorhang SLC 420 entwickelt. Dabei handelte es sich auch um eine gewinkelte Ausführung, die der Geometrie des Stapelschneiders angepasst wurde. Die Winkel wurden dabei so dimensioniert, dass der Sicherheitsabstand im Bedienfeld zum Schneidmesser optimiert werden konnte, um eine möglichst effiziente Zugänglichkeit und Bedienung der Maschine zu ermöglichen. Beim Lichtvorhang SLC 440Com für die Modelle Ideal 5560 und Ideal 7260 wurde die gewinkelte Bauform noch einmal zu einer schmaleren Ausführung überarbeitet. Darüber hinaus wurde – statt des üblichen Steckverbinders – die Anschlussverbindung speziell an die Stapelschneider angepasst, um so eine einfachere Inbetriebnahme bzw. einen komfortablen Service zu ermöglichen. Und schließlich besteht die gewinkelte Ausführung des Lichtvorhangs nicht mehr aus zwei Bauteilen, sondern aus einem eigens entwickelten einteiligen Eckverbinder. Diese neue Ausführung ist jetzt nicht nur stabiler in der Anwendung, sondern auch einfacher und kostenoptimiert zu produzieren. Andreas Hebrank und Roberto Marzio von Krug & Priester sind sich einig: „Bei diesem Projekt erhielten wir von Schmersal einmal mehr eine maßgeschneiderte und ganz spezifisch auf unsere Anforderungen zugeschnittene Lösung für unsere Maschinen – und dies unter hohem Zeitdruck. Wir haben sehr gute Erfahrungen hinsichtlich Qualität und Zuverlässigkeit der Schmersal- Lichtschranken gemacht.“ www.schmersal.com 01 Die Schnitthöhe von 80 mm erhöht die Leistungsfähigkeit des Stapelschneiders, indem sie die Verarbeitung größerer Papiermengen ermöglicht Die kleinste Sicherheitslichtschranke mit integrierter Auswertung 02 Für den Lichtvorhang wurde eine gewinkelte Ausführung entwickelt, die der Geometrie des Stapelschneiders angepasst ist Die neuen Sicherheitslichtschranken der Baureihe SLB 240/440/450, die Schmersal erstmals auf der SPS IPC Drives 2016 vorstellt, sind für verschiedenste Anwendungen in den Bereichen Bearbeitungscenter für Montage-/Handhabung sowie in der Holz-, Papier- und Druckindustrie, Hochregallager oder Verpackungsmaschinen einsetzbar. Alle verfügen über sichere Halbleiterausgänge (2 × x PNP) und können ohne externe Sicherheitsauswertung direkt in den Sicherheitskreis einbezogen werden. Die Produktfamilie erfüllt gemäß IEC 61496 die Anforderungen für alle Applikationen nach Typ 2 oder Typ 4. Sie dienen aber auch dem Prozessschutz, bspw. in Hochregallagern, wo beim autonomen Transport verpackter Produkte mithilfe von Objekterkennung und Höhenerfassung Abweichungen von vordefinierten Positionen erkannt und so Kollisionen und Beschädigungen verhindert werden. Alle Ausführungen verfügen über eine visuelle Einrichthilfe, welche die Inbetriebnahme vereinfacht. Zudem sind sie mit einer 4-fach-Kodierungsstufe ausgestattet, sodass bei Verwendung mehrerer Lichtschranken an einer Applikation bis zu vier Sensorpaare in einer Richtung ohne eine gegenseitige Beeinflussung betrieben werden können. Die Parametrierung erfolgt nur mit einem Befehlsgerät, z. B. einem Taster. Für den Betrieb stehen die Betriebsarten Einrichten, Automatik- oder Wiederanlauf sowie ein Diagnosemode zur Verfügung. Any EMI Problems? We solve them! Consulting & Testing Services: EMC – Environmental Simulation – Electrical Safety EMCC DR. RAŠEK has been a world-leading independent, internationally acknowledged and ISO 17025 accredited provider for EMC, EMI, radio, electrical safety and environmental simulation for over 35 years. Accredited Testing: CISPR 11/EN 55011 CISPR 22/EN 55022 EN 50370-x EN 55103-x EN 60068-2-x IEC/EN 61000-6-2 IEC/EN 61000-6-4 and many more EMCC DR. RAŠEK | T: +49 9194 7262-0 | F: +49 9194 7262-199 | info@emcc.de | www.emcc.de EMCCons.indd 1 20.10.2016 11:23:18 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2016 57

AUSGABE