Aufrufe
vor 2 Jahren

Industrielle Automation 6/2016

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 6/2016

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Flexibles Verdrahten in der Automatisierung Für eine flexible Verdrahtung sorgen Stamm- und Sensorleitungen der Reihe Unitronic aus dem Hause Lapp-Kabel. Die Stammleitungen sind halogenfrei, schleppkettentauglich und flammenwidrig. Die Sensorleitungen stehen sowohl in einer Standardals auch in der FD-Ausführung in 3- bis 4-poligen Varianten zur Verfügung. Die Basis-Sensor-leitungen mit PUR- oder PVC-Mantel können leicht abisoliert und abgemantelt werden. Sie werden vorwiegend für Standardfabrikanwendungen ohne besondere Umwelteinflüsse eingesetzt. Die hochflexiblen Sensorleitungen FD mit PUR-Mantel in geschirmter und ungeschirmter Ausführung eignen sich für bewegte Applikationen. Sie sind besonders abriebund verschleißfest und damit anspruchsvolleren Umwelteinflüssen, z. B. höheren Temperaturen, gewachsen. Die Leitungen finden Anwendung u. a. in der Automatisierungstechnik, im Anlagen-, Maschinen- und Werkzeugbau oder in der Automobilindustrie. Erhältlich sind sie bspw. über den Händler Automation24. www.automation24.de Filterlüfter bläst Luft aus dem Schaltschrank Der Filterlüfter Plus von Stego verfügt über eine neuartige Klappentechnologie, die den Luftdurchsatz optimiert, indem sie ihn störungsfrei passieren lässt. Die Klappen sorgen für einen ungehinderten Luftstrom nach außen. Bei einem inaktiven Lüfter wird der Einbauraum durch die Klappen geschlossen. Dies hat eine zweifache Wirkung: Schmutz und Feuchtigkeit werden effektiver vom Eintritt abgehalten. Wärme hingegen kann länger konserviert werden. Filtermatten stellen dagegen durch ihren porösen Aufbau immer eine Undichtigkeit der Schrankwand dar und ermöglichen, trotz stehender Motoren, einen Luftdurchfluss und damit ein Entweichen der Wärme aus dem Schrank, auch wenn dies nicht gewünscht ist. Darüber hinaus bieten Drehriegel einen weiteren Vorteil, denn der Filterlüfter wird durch sie fest und stabil in Position gehalten. Die akustische Rückmeldung über das Einrastgeräusch gibt Sicherheit und falls ein Ausbau ansteht, ist dieser leicht zu bewerkstelligen. www.stego.de Steuergehäusesystem mit vier weiteren Profilkombinationen Rose Systemtechnik hat sein Steuergehäusesystem SL 4000 um die beiden Profile 5 und 6 ausgebaut. Profil 5 verfügt über eine Einbautiefe von 55 mm und ist einzeln verwendbar (Anbindung über die Rückseite). Zudem ist es mit den Profilen 4 und 6 kombinierbar. Das ebenfalls neue Rückwandprofil 6 weist eine Einbautiefe von 80 mm auf und ist mit den Profilen 1, 2 und 5 kombinierbar. Bei den vier neuen Profilkombinationen handelt es sich um die Profile 5+6 (Einbautiefe 135 mm), 1+6 (Einbautiefe 160 mm), 2+6 (Einbautiefe 210 mm) sowie 5+4 (Einbautiefe 200 mm). Dank der neuen Basisprofile und Profilkombinationen deckt das Unternehmen mit jetzt insgesamt 18 Varianten Einbautiefen von 55 bis 270 mm ab. Die Serie verfügt darüber hinaus über ein montage- und bedienerfreundliches Türscharnier und Verschlusssystem sowie eine integrierte Griffleiste. Die Profilkombinationen können scharniert oder fest verschraubt ausgeführt werden; Gehäusetüren lassen sich nach vorne oder nach hinten öffnend realisieren. Die Aluminium gehäuse entsprechen der Schutzart IP 65 nach EN 60529 und sind auf einen Temperaturbereich von - 30 bis + 80 °C ausgelegt. www.rose-pw.de Einbaudose in drei Dimensionen einstellbar Intercontec zeigt erstmals eine zusätzliche Bauform des Stecksystems Hybridsteckverbinder M23 htec. Der Anwender kann zwischen einer geraden und einer abgewinkelten Variante des Kabelabgangs wählen. Die Einbaudose mit Dualgelenk ist in der ersten Achse 325° stufenlos orientierbar und in der zweiten von gerade auf abgewinkelt um 80° schwenkbar. Zudem lassen sich mit dem zusätzlichen Freiheitsgrad Kabelabgänge dreidimensional auslegen. Diese Einstellbarkeit ermöglicht bei beengten Platzverhältnissen eine steckbare Auslegung fast jeder Verbindung trotz Störkontur. Die wichtigsten technischen Daten im Überblick: Flanschbefestigung von 25 × 25 mm oder 28 × 28 mm, bestückbar mit Stiften oder Buchsen, Berührungsschutz für spannungsführende Leistungskontakte bis 850 VDC/630 VAC sowie die Option auf mehrfach mechanische Steck-Kodierung und Farbring-Kennzeichnung. www.intercontec.biz Lagerschäden durch Differenzströme vermeiden Störungsabsorbierende Lagerstrom- Ausgangsfilter bietet EPA in der Reihe NF-BCR an. Mit ihnen lassen sich Differenzströme und deren Auswirkungen in Anlagen reduzieren. Sie werden direkt an der Hauptstörquelle des Systems geschaltet. Eine hohe Integrationsdichte in Schaltschränken führt zu parasitären Kapazitäten gegen Schaltschrankgehäuse, PE und Bezugserde. Zudem entstehen durch elektronische Antriebsregler mit einem Gleichspannungs- zwischenkreis hohe Spannungs-Steilheiten. Diese Faktoren bedingen Differenzströme. Ist deren Energiegehalt hoch genug, treten durch die hochfrequenten Anteile aus den Laufringen und den Wälzkörpern der Lager Metallpartikel mit Funkenbildung in das Schmiermittel über. Ist eine Schadstelle entstanden, findet dort durch die entstandene Kriechstrecke weiterer Materialtransport statt. Mit den Absorptionsfiltern werden diese Effekte verhindert. www.epa.de 106 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2016

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Modulare Sicherungsfassungen und superflinke Sicherungen Für eine höhere Bedienersicherheit sowie Maschinenverfügbarkeit hat Eaton modulare Sicherungsfassungen und zylindrische gR-Sicherungen in sein Bussmann-Hochgeschwindigkeitsportfolio aufgenommen. Die Modelle der MFH-Baureihe sind sehr kompakt. Eine DIN-Schienenmontage ist mit ihnen ohne Werkzeug möglich. Darüber hinaus steht eine große Auswahl an Kabel- oder Kabelschuhanschlüssen zur Verfügung. Alternativ kann die Sicherungsfassung mit zwei M4-Schrauben zur Plattenmontage angeschraubt werden. Mit einer Nennleistung von 690 V ist die Sicherungsfassung IEC-, ULund CCC-konform. Sie ist in ein-, zwei-, drei- oder vierpoliger Ausführung sowie ein- und dreipolig mit Nullleiter erhältlich. Die zylindrischen gR-Sicherungen schützen Halbleitergeräte wie Thyristoren, Dioden, Gleichrichter und statische Relais. Sie ermöglichen es, Überstromfehler, Überlast und Kurzschlüsse zu beheben. Der Aufbau mit Keramikrohr hält höchsten Innendrücken und Wärmeschocks stand. www.eaton.de Leitungen für extreme Temperaturen Igus hat im Zuge seines Testlaborausbaus einen weiteren 40-Fuß-Container eingerichtet, um dort bewegte Leitungstests bei realen Bedingungen unter extremen Temperaturen durchzuführen. Am Markt gibt es zwar international gültige Normen für bewegte Leitungen, diese geben jedoch keine verlässlichen Aussagen über die Lebensdauer bewegter Leitungen bei tiefen oder hohen Temperaturen im Einsatz von Energieketten. Aus diesem Grund testet der Leitungsexperte seit über zehn Jahren seine Leitungen in der Dauerbewegung. Durch die Vielzahl an Tests unter realen Bedingungen ist der Anbieter in der Lage, in seinem Chainflex- Katalog für jede Leitung jeweils drei Aussagen zum geeigneten Biegeradius und zur zulässigen Temperatur zu treffen. Es gibt aber nicht nur die Angaben, bei welchen Temperaturen sich eine Leitung für die Festverlegung sowie für die Bewegung nach der Norm-Kältewickelprüfung eignet – auch kann Igus für jede Leitung eine Temperatur angeben, bei der die Leitung garantiert sicher in einer E-Kette verfahren werden kann. www.igus.de Support auf individuellen Bedarf zugeschnitten WSCAD electronic bietet nun Wartungsverträge in drei Stufen an. Neben dem einfachen Wartungsvertrag, der automatisch mit dem Kauf einer Softwarelizenz erworben wird, gibt es die Stufen „Wartung Plus“ und „Wartung Premium“. Beim Plus-Paket erhöht sich die Reaktionszeit auf Anfragen von 48 auf vier Stunden. Weitere Zusatzleistungen sind z. B. 10 % Nachlass auf alle WSCAD Global Business Services, zwei kostenlose Online-Update- Trainings oder die Erstellung von zehn individuellen Artikeldaten pro Jahr. Bei der „Wartung Premium“ werden Anfragen in höchstens zwei Stunden bearbeitet. Im Support steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Auf Services gibt es 15 % Nachlass und die Erstellung von 20 Artikeldaten pro Jahr ist inklusive. www.wscad.com Wir bringen zusammen, was zusammengehört. Sagen Sie „Ja“ zu einer noch nie dagewesenen Verbindung. Besuchen Sie unseren Messestand auf der SPS IPC Drives und lassen Sie sich überzeugen. SPS IPC Drives 22. – 24.11.2016 Messe Nürnberg Halle 5 | Stand 403 www.fipsystems.com Fipsystems.indd 1 27.10.2016 07:41:08 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2016 107

AUSGABE