Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 6/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 6/2015

STEUERN UND ANTREIBEN

STEUERN UND ANTREIBEN Kompetenz in Drehtischapplikationen Kontaktlose Energieübertragung – via SPS-Steuerung direkt schaltbar Drehtische kommen in vielen Anwendungsbereichen zum Einsatz und sorgen für effiziente Produktionsprozesse von der Robotik über die Logistik bis hin zu Handhabungsstationen. Für die zuverlässige Funktion der Drehtischapplikation sind hochwertige Komponenten wie etwa Schaltnetzgeräte für die Steuerspannung, Remote I/O-Systeme oder die passende Energieübertragung unabdingbar. Die Kunst ist nun, die Kombination der Komponenten und Systeme zu individuellen Lösungen. Eine der bekanntesten Anwendungen von Drehtischapplikationen in der Produktion sind Rundtaktmaschinen. Das Rundtakten wird eingesetzt, wenn an einem Werkstück ein oder mehrere Bearbeitungsvorgänge durchzuführen sind. Vorteil: Das zu bearbeitende Werkstück muss nur einmal zugeführt werden und bleibt bis zur Beendigung des Fertigungsdurchlaufes in der „Aufnahmeeinheit“. Mit einer Rotationsbewegung bringen sich Roboter in der Fertigung in Position, um ihre Tätigkeiten präzise und zuverlässig auszuüben. Etikettier- und Abfüllmaschinen für Glas- und Kunststoff-Flaschen sowie Streckblas-Füllmaschinen für PET-Flaschen sind ebenfalls mit rotierenden Tischen oder Zylindern ausgestattet. Das Gleiche gilt für Warenverteil- und Materialflusssysteme, dort verteilen Drehtische die Pakete und Waren in die notwendige Richtung. Rundtakt- bzw. Drehtisch-Applikationen zeichnen sich generell durch eine sehr hohe Produktivität aus. Lösungen für rotierende Maschinen Für den Einsatz in Drehtisch-Applikationen bietet Weidmüller zuverlässige Komponenten für die Netzwerkverkabelung, Remote I/O-, Elektronik- und Industrial Ethernet- Module an. Exakt auf die Bedürfnisse von rotierenden Anwendungen ist das berührungslose Übertragen von Energie, Signalen und Daten zugeschnitten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schleifringlösungen arbeitet die berührungslose Technik verschleißund störungsfrei – ein sehr großer Vorteil bei rotierenden Anwendungen. Takten und Positionieren Das Takten und Positionieren in einer Drehtisch-Applikation wird via SPS gesteuert. Sie kommuniziert über ein Netzwerk, welches in Kupfer- oder LWL- Technik ausgeführt sein kann, mit den Sensoren und Aktoren des Drehtisches. Als Signalsammler und Verteiler kommt das modulare Remote I/O-System U -remote zum Einsatz. Das System zeichnet sich durch eine steckbare Anschlussebene, hohe Packungsdichte sowie hohe Performance aus. Der integrierte Web-Server vereinfacht Inbetriebnahme und beschleunigt Wartungsarbeiten. Der FreeCon Active Profinet Medienkonverter dient einerseits der Konvertierung von RJ45 auf POF und bietet andererseits – genauso wie der „FreeCon-Active-Repeater“ – eine Diagnose der LWL-Strecke mit Meldung bei 01 Das berührungslose System zur Energieübertragung sorgt für eine zuverlässige und wartungsfreie Verbindung bis 240 W 72 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2015

STEUERN UND ANTREIBEN 03 Beispiele: Rundtaktmaschine (links) und Drehtisch in Warenverteilund Materialflusssystemen (unten) 02 Aufmacher: Industrieroboter führen oft mehrere hundert Werkzeugwechsel am Tag durch notwendigem Austausch. Somit unterstützen beide Geräte Anwender, die sich Stillstandzeiten nicht erlauben können und bieten zugleich eine Produktlösung, die selbstständig meldet, sobald die Leitungen verschlissen sind und getauscht werden müssen. Energieübertragung via Steuerung direkt schaltbar Zur Energieübertragung bei Drehtischanwendungen bietet Weidmüller ein berührungsloses System zur Energieübertragung an. „FreeCon Contactless“ arbeitet verschleiß- und wartungsfrei und erhöht die Anlagenverfügbarkeit. Durch die kontaktlose Übertragung mittels induktiver Resonanzkopplung überzeugt das System mit hoher Flexibilität und beliebiger Annäherungsoption. Die Sekundärseite kann, im Gegensatz zum Steckverbinder, aus beliebigen Richtungen zur Primärseite herangeführt werden und somit auch rotieren. Die berührungslose Energieübertragung überträgt mittels induktiver Resonanzkopplung eine Leistung von 240 W – Spannung: 24 V DC/ Strom: 10 A – über einen Luftspalt von bis zu 5 mm kontaktlos, bei einem Wirkungsgrad von bis zu 90 %. „FreeCon Contactless“ ist derzeitig das einzige System am Markt, das via Steuerung direkt schaltbar ist, ohne Verwendung von einem zusätzlichen Schütz. Das Gehäuse ist in hoher Schutzart IP65 ausgeführt und verfügt über flexible Montageoptionen, sodass es sich in vielen Applikationen einsetzen lässt. www.weidmueller.com

AUSGABE