Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 6/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 6/2015

SPS IPC Drives

SPS IPC Drives 2015 BoTouch • Ermöglicht den standardisierten Einbau kapazitiver oder resistiver Touchscreens von 5“ bis 12,1“ • Starter-Kit in den Größen 5“, 5.7“und 7“ inkl. montiertem Display verfügbar • Spezielles BOPLA-Vergussverfahren gleicht Maß- und Einbautoleranzen aus • Projektspezifische Varianten auf Anfrage • Displayintegration auch auf Gehäuse des BOPLA Standardprogramms übertragbar www.bopla.de sps ipc drives 24.11. – 26.11.2015 Nürnberg, Deutschland Halle 5, Stand 330 Anzeige „BoTouch“ 43 x 130 mm, Industrielle Automation CYAN MAGENTA YELLO TIEFE Bopla.indd 1 21.05.2015 14:51:16 Neue Getriebe-, Servomotoren- und Encoderbaureihen Die neue Getriebebaureihe Alpha Value Line von Wittenstein Alpha umfasst fünf Produktvarianten mit unterschiedlichen Abtriebsschnittstellen, die auf die jeweiligen Kundenanforderungen abgestimmt sind. Die Getriebe eignen sich für mittlere Anforderungen an Präzision, Dynamik und Leistungsdichte oder für den Einsatz in Sekundärachsen im High-End-Bereich. Möglich sind verschiedene Produktausführungen beispielsweise als High-Torque-Variante, mit Kupplungen oder als Linearsystem. Mit der Baureihe Cyber Dynamic Line von Wittenstein Cyber Motor stehen industrietaugliche Kleinservomotoren in den Baugrößen 32 und 40 zur Verfügung, die eine verschleißfreie und energieautarke Multiturn-Funktionalität bieten. Die Encoder kommen ohne Batterie und Getriebe aus. Mit Premo stellt Wittenstein Motion Control eine neue Generation von Servoaktuatoren vor. Motoren und Getriebe mit applikationsgerecht abgestuften Leistungsmerkmalen lassen sich modular zu individuellen Motor- Getriebe-Einheiten konfigurieren. www.wittenstein.de Kameras bis 20 Megapixel mit hoher Performance Baumer stellt acht neue Kameramodelle der LX-Serie mit Camera- Link-Schnittstelle vor. Dank Auflösungen von 2 - 20 MP und Bildraten bis 337 Bilder/s erkennen sie bei Inspektionsaufgaben feinste Details auch bei hohem Durchsatz. Auf Basis von Global-Shutter-CMOS- Sensoren werden eine sehr gute Bildqualität und Empfindlichkeit erzielt. Damit eignen sich die Kameras für vielfältige Applikationen in der Halbleiter- und Elektronikfertigung, der Messtechnik sowie für die Laborautomation und Verkehrsinspektion. Camera Link bietet eine hohe Bandbreite bei geringer CPU-Last. Zur Kamerakonfiguration wird das GenCP- Protokoll verwendet. Es ermöglicht eine komfortable Parametrierung, mit der die aufwändige Registerprogrammierung entfällt. Außerdem können die Kameras Übertragungsfehler erkennen: durch die Berechnung einer Prüfsumme über die Bilddaten, die auf dem PC oder im Framegrabber auch im laufenden Betrieb validiert werden kann. Die Stromversorgung erfolgt durch Power over Camera Link (PoCL) optional direkt über den Framegrabber. www.baumer.com IMC steuert PM- sowie Asynchronmotor sowohl mit als auch ohne Geber Die im VLT Automation Drive softwareseitig optional verfügbare Integrated Motion Control (IMC) von Danfoss arbeitet mit gängigen Motortechnologien, besitzt eine automatische Motoranpassung für die unterschiedlichen Typen und ermöglicht die sensorlose Rotorpositionserkennung sowie Drehmomentkontrolle. Während bisher ein Anwender für komplexe Anwendungen in Verbindung mit einem Frequenzumrichter noch eine entsprechende Motion Control-Reglungsbaugruppe (intern oder extern) bzw. einen Geber für die genaue Steuerung eines Antriebs benötigte, wird nun dank der IMC eine VLT Automation Drive FC302 in die Lage versetzt, Positionieranwendungen ohne zusätzlich Hardwarebaugruppen zu lösen. Das selbe gilt für Synchronisieranwendungen. Der IMC ist in die Software der FC302-Reihe integriert. Die Frequenzumrichter werden an die Anwendung durch einfaches Parametrieren angepasst, Kenntnisse in Servotechnik oder Programmiersprachen ist nicht erforderlich. www.danfoss.de 68 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2015 SSV-Software.indd 1 22.10.2015 15:18:22

Relaisfassungen mit optimierter Gehäuseform und Push-In-Klemmen HMI-Lösungen zur Maschinensteuerung und Visualisierung Für die Steck- und Printrelais der Serien 40, 46 und 55 bietet Finder seit jeher Relaisfassungen an, damit diese Bauteile auch für Hutschieneninstallationen einsetzbar sind. Nun hat das Unternehmen die Relaisfassungen einem Re-Design unterzogen. Optimierte Gehäuseformen, neue Brückmöglichkeiten und die Anschlusstechnik mit Push-In-Klemmen sorgen in den neuen Serien 94, 95 und 97 dafür, dass sich die Relaissockel komfortabler installieren lassen. Im Vergleich zu Schraubklemmen bringen Push-In-Klemmen einen Zeitgewinn beim Anschluss starrer oder mit Aderend-hülsen versehener flexibler Leitungen. Zudem bietet die Push-In-Technik eine höhere Sicherheit bei Vibrationen. Zusätzlich ergänzt Finder die Anschlussklemmen mit Öffnungen für die Prüfspitzen von Messgeräten. Die Relaisfassungen sind in Höhe und Tiefe gleich, unterscheiden sich lediglich – je nach Funktionsumfang – in der Breite. Dieses Detail sorgt in der Praxis dafür, dass sich die Fassungen auf der DIN-Hutschiene einfach über Kammbrücken zu kompletten und platzsparenden Funktionseinheiten lückenlos verbinden lassen. www.finder.de Als Komplettanbieter von Automatisierungslösungen präsentiert sich Beijer Electronics ganz im Sinne des Slogans 'Rugged to the core'. Mit dem im Juni 2015 präsentierten 7" Rugged-Panel erweiterte das Unternehmen seine HMI-Produktpalette um ein weiteres unverwüstliches iX-HMI-Panel (Bild Modell iX T7BR), das auch unter extremen Umgebungsbedingungen zuverlässig funktioniert und umfassend für herausfordernde Einsatzbereiche zertifiziert ist. Neben den klassischen HMI-Panels für die Bereiche Industrie, Rugged und Marine mit den Produkten der iX SoftControl-Serie sind auch leistungsstarke Soft-SPS-Lösungen verfügbar. Diese verknüpfen die innovative HMI-Technologie iX mit dem Branchenstandard Codesys und bieten dem Kunden ein kompaktes Gerät zur Maschinensteuerung und Visualisierung. Das Anzeige FAL CON Pr ototypen.LED- Beleuchtung 07132.991690 | info@falcon-illumination.de Portfolio des Konzerns ergänzen Frequenzumrichter, dezentrale E/A-Module sowie Produkte aus dem Bereich Datenkommunikation. www.beijerelectronics.de Falcon.indd 1 20.10.2015 10:35:00 twitter.com/inautomation Basisgerät und Konfigurator für Automatisierungsaufgaben Pilz zeigt sein Angebot an kompletten Lösungen für Automatisierungsaufgaben: Von der Sensorik über die Steuerungstechnik bis hin zur Antriebstechnik. Zusammen mit den anderen Partnern der Forschungsplattform SmartFactory KL stellt der Hersteller außerdem auf einem Gemeinschaftsstand Automatisierungskonzepte für Industrie 4.0 vor. Zu den Neuheiten gehört das Basisgerät m B1 für die konfigurierbaren Steuerungssysteme Pnozmulti 2. Es bietet mehr Leistung für Maschinen mit größerem Funktionsumfang und verfügt über zwei integrierte Ethernet- Ports. Kurze Stillstandzeiten und hohe Anlagenverfügbarkeit sind garantiert durch den Anschluss an alle gängigen Feldbussysteme über entsprechende Erweiterungsmodule. Die neue Version 10.0.0 des Pnozmulti-Configurators unterstützt die Konfiguration spezieller Modulprogramme. So erlaubt das Programm bei den Motion-Monitoring-Modulen das Konfigurieren mehrerer Überwachungsbereiche, wie zum Beispiel Geschwindigkeit oder Drehzahl, die auf dem Erweiterungsmodul ausgeführt werden. www.pilz.de INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2015 69 IPF.indd 1 28.10.2015 11:54:45

AUSGABE