Aufrufe
vor 11 Monaten

Industrielle Automation 6/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 6/2015

SPS IPC Drives

SPS IPC Drives 2015 Profinet-Mastersimulatoren als reine Softwarelösungen Neben Mastersimulatoren für Profibus (BW1131, BW1257, BW1258), Devicenet (BW1420) und Canopen (BW1453) bietet Bihl+Wiedemann jetzt auch einen Profinet-Mastersimulator (BW3035) und einen Profinet-Mastersimulator Plus (BW3057) mit Profisafe-Funktionalität an. Die Profinet-Varianten sind reine Softwarelösungen und ermöglichen die universelle Prüfung und Vorführung von Profinet-Slaves ohne aufwändige Programmierung von Steuerungsprogrammen. Damit lassen sich zum Beispiel E/As und Diagnosedaten eines Profinet-Slaves lesen und schreiben, Slaves in Anlagen überprüfen oder Feldbus-Funktionalitäten eigener Geräte präsentieren. Außerdem können die Mastersimulatoren bei der Entwicklung von Profinet-Slaves und zum Testen der Gateway-Funktionalitäten von Bihl+Wiedemann- Mastern eingesetzt werden. Die Plus-Variante unterstützt zusätzlich Profisafe-Module, eine Log-Funktion der E/A-Daten und das Senden azyklischer Daten. www.bihl-wiedemann.de Flexible Lösung für optische Datenübertragung in der Feldebene Mit E-light S präsentiert EKS Engel eine neue Lösung für die optische Datenübertragung in der Feldebene. Sie besteht aus einem Ethernet- Medienkonverter einschließlich M50-Verschraubung und vorkonfektionierten Lichtwellenleiterkabeln mit Single- oder Multimodefasern, die in anwenderspezifischen Varianten erhältlich sind. Die Lösung lässt sich an Schaltschranktüren oder Maschinengehäusen mit einer Wandstärke von bis zu 4 mm montieren und nach dem Plug-&-Play-Prinzip in Betrieb nehmen. Da die Buchse für das Lichtwellenleiterkabel, die ebenso wie der Stecker und die M50- Verschraubung die Anforderungen der Schutzart IP65 erfüllt, nach außen zeigt, können die vorkonfektionierten Kabel leicht angeschlossen werden. Dadurch ermöglicht der E-light S eine flexible Anbindung von Maschinen und mobilen Applikationen. Die elektrische Schnittstelle, die Fast Ethernet unterstützt (10/100 Mbit/s), ist nach innen gerichtet und wird über ein RJ45-Patchkabel angeschlossen. www.eks-engel.de Maßgeschneiderte Drehmomentaufnehmer • Messbereich 5 Nm bis 1.000 kNm • hohe Genauigkeit 0,05 % • lagerlos, kein Verschleiß • großer Temperaturbereich: -45 bis 160°C • hohe Überlastfestigkeit • kundenspezifische Flanschbilder • kompakter, kosteneffizienter Prüfstandbau • optimierte Wellendynamik • ATEX-Zulassung Webservice für Engineering 4.0 Aucotec stellt einen neuen Web Communication Server (WCS) vor, der die sichere bidirektionale Kommunikation externer Systeme mit dem Engineering erlaubt und IT-Abteilungen entlasten soll. Der Server sorgt für die direkte Kommunikation externer Systeme mit Aucotecs Plattform Engineering Base (EB). Eschenwasen 20 · 78549 Spaichingen Tel. 07424-9329-0 · Fax 07424-9329-29 info@sensortelemetrie.de www.sensortelemetrie.de So geben ERP oder EDM/PDM-Systeme ihre Daten direkt an die Business-Logik von EBs Mehrschicht-Architektur weiter. Damit ist sichergestellt, dass das Datenmodell stets auch über externe Ergänzungen im Bilde ist und seine Änderungen zurückspielen kann, ohne extra Nutzer-Interaktion. Der WCS nutzt global gültige Standards, die die IT nicht zusätzlich belasten. Zudem wird 'Predictive Maintenance' mit dem WCS komfortabel und sicher, ohne Umweg über Client-Applikationen. www.aucotec.com 62 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2015 Manner-2.indd 1 28.10.2015 08:18:20

EHEDG-Zertifikat für Kabelverschraubung Die Kabelverschraubung HSK-Inox-HD-Pro von Hummel ist zertifiziert nach EHEDG (European Hygienic Engineering and Design Group). Damit erfüllt die neue Edelstahlverschraubung alle Anforderungen an Hygienestandards und Reinigbarkeit in der Lebensmittelindustrie. Konzipiert sind diese Verschraubungen für alle Bereiche, in denen mögliche Ablagerungen von Bakterien und Mikroorganismen dringend vermieden werden müssen. Das gilt besonders für die Lebensmittel- und Getränkeherstellung, die Pharmabranche und die Chemieindustrie. Die Kabelverschraubung eignet sich besonders für hohe Temperaturbereiche und Anwendungen, die mit Hochdruck gereinigt werden müssen. Sie erfüllt die Schutzarten IP68 bis 10 bar und IP 69 K (Hochdruck geprüft). Mit einem zugelassenen Temperaturbereich von - 40 bis + 120 °C ist die Hygieneverschraubung absolut Hochtemperatur geeignet. www.hummel.com Universelle Zugentlastungssysteme Um elektrische und pneumatische Leitungen zu führen, fixieren und von Zug zu entlasten, hat Icotek mit den Zugentlastungssystemen KZL und ZL passende Lösungen entwickelt. Die Serie KZL ermöglicht eine mühelose Rastmontage auf 35 mm Hutschienen und C-Schienen mit einem Öffnungsmaß von 16 - 17 mm. Die KZL Zugentlastungsleiste wird einfach auf die entsprechende Schiene aufgedrückt bis sie einrastet. Die Serie ZL wird direkt an der gewünschten Stelle angeschraubt. Alternativ ist die Serie ZL auch mit bereits werkseitig eingepressten Aluminium- oder Messingbuchsen lieferbar. Die Buchsen gibt es mit unterschiedlichen Innendurchmessern. Die geführten Leitungen werden mittels Kabelbindern befestigt, die sowohl um die geführte Leitung als auch um die einzelnen Zähne der Zugentlastungsleiste verlegt werden. Der Einsatz des Werkstoffs Polyamid garantiert die Brandklasse UL 94 V0. Die Zugentlastungsleisten sind vollständig halogen- und silikonfrei. Weiterhin erfüllt das Material die aktuelle Europäische Bahnnorm EN 45545-2 in der Gefahrenstufe HL 3. www.icotek.com Hohlwellen-Drehgeber für beengte Einbauräume Der Sendix F5883 in der Version Motor-Line ist ein optischer Hohlwellen-Drehgeber mit einer Bautiefe von 43 Millimeter. Verglichen mit dem Multiturn-Dreh geber vom Typ Sendix 5883 mit mechanischem Getriebe hat Kübler hier 27 mm eingespart. Dies eröffnet neue Möglichkeiten bei der Dimensionierung des Getriebemotors und bei der Installation des Drehgebers im beengten Einbauraum. Aufgrund der Intelligent-Scan Technology ist der Drehgeber volloptisch, hochgenau sowie 100 % magnetfeldfest. Der Geber weist auf gute EMV-Eigenschaften hin. Eine flexible Anbindung an Frequenzumrichter ist durch die Vielzahl an Schnittstellen gegeben. Der Drehgeber ist mit einer durchgehenden Hohlwelle bis max. 15 mm und Klemmung A- und B-seitig verfügbar und somit die optimale Lösung für alle gängigen Antriebswellen für Getriebemotoren. www.kuebler.com Antriebsregler-Plattform als intelligente Verbindung Kostal stellt auf der SPS IPC Drives die verschiedenen Schnittstellen, die ein Antriebsregler in der Applikation hat, in den Mittelpunkt. Der Antriebsregler Inveor wird als intelligente Verbindung auf fünf Ebenen präsentiert: Anpassungsfähigkeit des Antriebsreglers in Bezug die zu regelnde Motorstärke, Komponenten zur Bedienung und Beobachtung, Kommunikation zur Applikationsumgebung, mechanische Motoradaption in der Kundenapplikation und Anpassung an die Regelungsverfahren des Motors. Als Neuheit wird der Inveor CP, eine gehäuselose Coldplate- Variante, vorgestellt, die die Möglichkeit für den Anschluss von kundeneigenen Kühlkörpern oder den Einbau in explosionssichere Gehäuse bietet. Am 25. November ab 16 Uhr findet am Messetand zudem eine Info-Veranstaltung zum Thema 'Intelligent verbinden' statt. www.kostal.com C M Y CM MY CY CMY K Geschickt gekoppelt Genau das ist die Stärke des neuen elektronischen Sicherungsautomaten vom Typ REX12-T. Mit pfiffiger Technik kombinieren Sie einkanalige Geräte in Rekordzeit und ohne Werkzeug und Zubehör zur absolut maßgeschneiderten DC 24 V-Absicherung für Ihre Anlage. Ihr Nutzen: ● Spart Kosten und Zeit durch einfache Montage ● Transparent planbar durch optimal abgestimmtes Fail Safe-Element Haben Sie ein konkretes Projekt? Sprechen Sie mit uns. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen. Besuchen Sie uns auf der SPS/IPC/DRIVES vom 24.-26. November 2015 Halle 5, Stand 5-310 E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH Industriestraße 2-8 . 90518 ALTDORF DEUTSCHLAND Tel. 09187 10-0 . Fax 09187 10-397 E-Mail: info@e-t-a.de . www.e-t-a.de

AUSGABE