Aufrufe
vor 11 Monaten

Industrielle Automation 6/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 6/2015

SPS IPC DRIVES

SPS IPC DRIVES 2015 I MESSE Personalisierte Oberflächen und Workflow-Assistenten Das neue Schneiden-HMI basiert auf dem HMI-Systemwerkzeug E°Tools HMI von Eckelmann, das zur Erstellung beliebiger CNC-Bedienoberflächen für Maschinen entwickelt wurde. Die Architektur von E°Tools HMI trennt strikt zwischen Funktionalitäten, Bedienlogik und Präsentation (Design & User Experience) und verfügt über eine modulare Architektur, sodass es per Plug-in spezifisch erweiterbar ist. Durch das Plug-in-Konzept können zum Beispiel auch externe Abstandsregelungen integriert werden oder die bevorzugte Nesting- Software. Durch den steigenden Innovationsdruck im Bereich der Consumer- Elektronik wird es immer wichtiger, die Präsentation, also die Optik, schnell ändern zu können. Trends und Strömungen aus diesem Bereich lassen sich so zeitnah im HMI berücksichtigen. Ein weiteres Merkmal ist die Möglichkeit, Teile des HMI direkt über die SPS zu konfigurieren sowie ein- und ausblenden zu können. Dies ist dann wichtig, wenn eine Maschine mit verschiedenen Optionen oder unterschiedlichem Zubehör vertrieben wird. Sobald an der SPS die entsprechenden Optionen freigeschaltet oder die Zubehörteile eingerichtet sind, kann die SPS automatisch die zugehörigen Bedienund Anzeigeelemente im HMI parametrieren und zur Anzeige freigeben. Kundenspezifische Modifikationen und eigene Workflow-Assistenten sind ebenfalls realisierbar. Gemeinsam mit Industrie- und Interaktionsdesignern berät das Unternehmen seine Kunden im Maschinenbau bei allen Fragen der Gestaltung der Mensch- Maschine-Interaktion, von den Bedienabläufen bis zur User Experience. Maschinensteuerung und Bedienoberfläche im Einklang Doch E°Tools HMI bietet wesentlich mehr als nur einen Framework oder eine Grafikbibliothek für Bedienoberflächen. Häufig wird vergessen, dass nur ein geringer Teil aller HMI-Funktionen einer Maschine vom Endanwender in seiner täglichen Arbeit genutzt wird – viele Funktionen werden nur für die Inbetriebnahme oder den Service benötigt. Neben den beschriebenen Funktionen für den Endanwender stellt das Schneiden-HMI auch Funktionen wie Benutzerverwaltung, Diagnose und Einrichtung zur Verfügung. Auch eine Online- Sprachumschaltung ist integriert. Alle Sprachdateien können passwortgeschützt auf dem HMI editiert und online geändert werden. Ein weiteres Merkmal ist, dass E°Tools HMI und die E°EXC Steuerung sich bestens verstehen, d.h. der Anwender braucht sich nicht um das Zusammenspiel zwischen Bedienoberfläche und Maschinensteuerung zu kümmern. Viele Maschinenbauer stehen vor der Frage, ob sie ihr HMI komplett selbst entwickeln sollen. Aufwand und Nutzen müssen hier gegeneinander abgewogen werden, denn die Entwicklung und Pflege eines eigenen HMI ist mit Aufwand verbunden. Man kann aber auch auf ein professionelles, technologieoptimiertes HMI zurückgreifen, das alle benötigten Funktionen bereits an Bord hat und gleichzeitig einfach erweiterbar sowie im Design weitgehend anpassbar ist. Dies ist der Ansatz von E°Tools HMI. Durch die strikte Trennung von Design und Funktion kann das Design komplett abgeändert werden, ohne auch nur eine Zeile Programmcode ändern zu müssen. Noch einfacher ist die Basisanpassung des HMI. Hier lässt sich schon eine Abstimmung auf das Corporate Design vornehmen, indem man zum Beispiel das eigene „Optimal ist ein HMI, das bereits alle erforderlichen Funktionen beinhaltet und sich einfach erweitern lässt“. Logo einpflegt oder die Farbgebung der Elemente anpasst. Somit erlaubt auch das neue Schneiden-HMI ein elementares Branding mit geringem Aufwand. Individuelle Neugestaltung jederzeit möglich Mit dem Schneiden-HMI kann der Maschinenbauer seinen Kunden ein HMI bieten, das sich in Sachen User Experience mit Consumer-Elektronik messen kann. Zudem wurden Konzepte des „User centered Designs“ umgesetzt, beispielhaft gezeigt am Schneid-Assistenten, der den Workflow zur Einrichtung und Durchführung eines Schneidauftrags in maximal fünf einfachen Schritten strukturiert, und Schneiden genial einfach macht. Schlussendlich wird der Zusatzfunktion des HMI als Visitenkarte der Maschine Rechnung getragen. So sind individuelle Anpassungen möglich, von einem elementaren Branding bis hin zur kompletten Neugestaltung der Oberfläche. Dank der strikten Trennung von Darstellung und Funktion geht dies weitgehend ohne eine einzige Zeile Programmcode zu ändern. Das flexible Plug-in-Konzept von E°Tools HMI ermöglicht eine einfache Pflege und ggf. spezifische Erweiterung. Die Grundfunktionen des Frameworks sind dabei unabhängig von kundenseitigen oder -spezifischen Änderungen, d. h. Kunden können von Updates und Verbesserungen des Basis- Frameworks profitieren, ohne sich Gedanken zu machen, dass dies Auswirkungen auf ihre Spezialfunktionen hat. Auch für Industrie 4.0-Anwendungen ist das neue Schneiden-HMI optimal vorbereitet, denn es unterstützt intuitive Workflows für die Losgröße 1- Fertigung, ist offen für die Vernetzung der Maschine und lässt sich um zukünftige Technologien leicht erweitern, z. B. durch Möglichkeiten der Augmented Reality mit Datenbrillen oder Smartphone-Apps. Fotos: Aufmacher + 01 Eckelmann, 02 Erl Automation 02 Erl Automation setzt das Schneiden-HMI von Eckelmann bereits bei seinen innovativen Portal-Brennschneidmaschinen ein, die der Maschinenbauer Ende Juli 2015 vorstellte www.eckelmann.de 50 INDUSTRIELLE AUTOMATION 6/2015

BIS 150 CM MANUELLE ABMANTELUNG KEIMABWEISENDE OBERFLÄCHE ANTISTATISCH BIOLOGISCH RESISTENT Food & Sensor Cleanroom Hospital Beverage TALKUMFREI FDA KONFORM IPA ZERTIFIZIERT KEIMABWEISENDE OBERFLÄCHE Sensor- und Steuerleitungen Coroflex ® Mit dem neuen Leitungsprogramm Coroflex ® entwickelte Coroplast die neue Generation von Sensor- und Steuerleitungen für Anwendungen in der Automatisierungstechnik. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG Wittener Straße 271 42279 Wuppertal T +49 202 2681 724 kabelundleitungen@coroplast.de www.coroplast.de Keeping you connected. 24.– 26.11. 2015, Nürnberg Halle 6, Stand 241

AUSGABE