Aufrufe
vor 2 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2020

  • Text
  • Sensoren
  • Industrie
  • Zudem
  • Einsatz
  • Anwender
  • Anwendungen
  • Kamera
  • Unternehmen
  • Automation
  • Industrielle
INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2020

SMART SZENE FACTORY

SMART SZENE FACTORY Gerüstet für Industrie 4.0 Vernetzte Maschinen und Anlagen, Informationen in Echtzeit und ein hoher Automatisierungsgrad – seit Jahren wird das Potenzial einer „smarten“ Fabrik diskutiert. Ein Land, das in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einnimmt, ist Taiwan. Wir haben vier Unternehmen interviewt, die Lösungen für die Fabrik der Zukunft bieten, die besonders smart und interessant sind. Bild: Yeong Chin Machinery Industries Co. Ltd Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, Chefredakteurin INDUSTRIELLE AUTOMATION „Wir sind nicht nur Werkzeugmaschinenhersteller, sondern auch Anbieter von Fertigungslösungen für die smarte Fabrik.“ YCM (Yeong Chin Machinery Industries Co. Ltd.) wurde 1954 gegründet und hat sich auf die Herstellung von CNC-Bearbeitungszentren spezialisiert, die weltweit für ihre Präzision, Steifigkeit und Zuverlässigkeit bekannt sind. Heute umfasst das Sortiment an Werkzeugmaschinen mehr als 70 Marken und Modelle, die vielfältigste Anforderungen der Branche erfüllen. Das Produktportfolio reicht von 3- und 5-Achsen-Bearbeitungszentren über Doppelständer- und Horizontal-Bearbeitungszentren bis hin zu Mehrachs- Drehzentren. Sämtliche Maschinen werden inhouse entwickelt und gefertigt, d. h. Konstruktion und Design, das Gießen von Eisen für die Herstellung der Gussteile, die Bearbeitung, die Best-Practice-Montage, Qualitätsprüfung, Verpackung und Versand. Aber auch den neuen Anforderungen durch Industrie 4.0 begegnet das Unternehmen mit umfassenden Lösungen, die nicht nur digitale Transformation beschleunigen, sondern auch die Gesamtrentabilität verbessern. YCM verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung im Werkzeug maschinenbereich. Was zeichnet ihr Unternehmen aus? Wir haben das Prinzip der schlanken Fertigung in all unsere Montagewerke integriert. Ein wesentliches Element hierbei ist unser eigenes „Pull- Produktionssystem“, d. h. die Maschinen werden aufgrund der Auftragssituation und Nachfrage hergestellt und nicht aufgrund von Prognosen. Nachgeschaltete Arbeitsgänge stellen dementsprechend die Anforderungen an vorgeschaltete Prozesse, z. B. hinsichtlich der erforderlichen Teile oder Materialien sowie wann und wo sie benötigt werden. Jede Montagestufe erfordert von unserem Bild: Yeong Chin Machinery Industries Co. Ltd Fachpersonal Best-Practice-Erfahrung. Durch dieses Prinzip sind wir in der Lage, unsere Montageprozesse mit gleichbleibender Qualität sicherzustellen sowie die Fertigstellung und Auslieferung der Anlagen just-in-time zu gewährleisten. Sie unterstützen Unternehmen auf dem Weg zu einer Smart Factory. Welche Lösungen bieten Sie dazu an? Um Unternehmen den Sprung in die Industrie 4.0 zu ermöglichen, bieten wir intelligente Fertigungslösungen und konzentrieren uns dabei auf drei Schlüsselbereiche: Smart Automation, Smart Machines und Smart Management. Als erstes sehen wir die intelligente Automatisierung als einen wichtigen Schritt zur Erhöhung von Produktivität und Effizienz. Hier bieten wir Automatisierungslösungen für verschiedene Branchen wie unser leistungsstarkes NFX 5-Achsen- Bearbeitungszentrum sowie unser 6-achsiges Autopalettier-System. Letzteres eignet sich ideal für die Produktion von Misch- und Kleinserien. Unsere Lösungen lassen sich komfortabel einrichten und ermöglichen eine sogenannte Lights-Out- Produktion, d. h. eine vollautomatische Produktion, die keine menschliche Anwesenheit vor Ort erfordert. Stattdessen lassen sich Anlagen und Maschinen über mobile Endgeräte von jedem Ort aus via Internet fernüberwachen und steuern. Ein weiteres Schlüsselelement der smarten Fertigung sind intelligente Maschinen. Durch unser Fachwissen in der Metallbearbeitung sind in unsere Software umfassende Funktionen eingebettet, die beispielsweise dafür sorgen, dass Maschinen in der Endbearbeitung eine

SZENE höhere Profilgenauigkeit erreichen. Zudem bieten wir eine Wertschöpfungsanalyse des Bearbeitungsprozesses an, um Parameter zu optimieren und die Werkzeuglebensdauer zu erhöhen. Der dritte Faktor nach der Optimierung der Produktivität ist ein intelligentes Fabrikmanagement. Dadurch lassen sich Auslastung und Leistung aller Maschinen überwachen. Möglich ist dies mit unserem Smart-Manufacturing-System i-Direct, das Produktionsverantwortlichen den Echtzeit-Status der Produktion sowie ein tägliches Reporting bereitstellt. Werfen wir einen Blick auf die Auto matisierungsplanung. Was ist Ihre Kern kompetenz in diesem Bereich? Wie unterstützen Sie Anlagenhersteller bei Design und Entwicklung? Wir sind in der Lage Industrieroboter, intelligente Werkzeugmaschinen, automatisierte Messtechnik, statistische Analysen und zentrale Steuerungssysteme als integriertes und ganzheitliches Anlagenkonzept zu gestalten. Somit lässt sich ein hoher Automatisierungsgrad erreichen, die Produktionsleistung verbessern und gleichzeitig die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine optimieren. Zum Einsatz kommt hierbei unser intelligentes Produktionsbetriebssystem HMI iProsMX mit benutzerfreundlicher grafischer Oberfläche. Sie beinhaltet die Standardfunktionen der Steuerungen von Fanuc, Siemens und Heidenhain und wurde um intelligente Funktionen erweitert, sodass Anwender ein verbessertes Betriebs ergebnis er rreichen können. www.ycmcnc.com „Wir fokussieren uns auf integrierte Lösungen für die Maschinenausrüstung.“ Tongtai Machine & Tool Co., Ltd. wurde 1969 in Kaohsiung, Taiwan, gegründet und 2003 an der Börse notiert. Das Unternehmen konzentriert sich auf Schneidemaschinen und anspruchsvolle Verarbeitungstechnologien wie Ultraschall-unterstützte Zerspanung, Laserbearbeitung und 3D-Metall-Druck. Das Unternehmen verfügt über verschiedene Produktionslinien, darunter vertikale/horizontale Bearbeitungszentren, Drehmaschinen, Multitasking-Bearbeitungszentren sowie Geräte zur Herstellung von Metall additiven. Tongtai verfügt über umfassendes Know-how im Bereich kompletter Produktionslinien, Automatisierung und in der Abwicklung von schlüsselfertigen Projekten. Was macht Ihre Lösungen so besonders? Tongtai verfügt über eine umfassende Produktpalette mit einer Vielzahl von vertikalen und horizontalen Bearbeitungszentren, CNC-Drehmaschinen, fünfachsigen Bearbeitungszentren usw. Mit 50 Jahren Erfahrung in der Produktindividualisierung und Konstruktion sowie in der Herstellung von Sondermaschinen sind wir in der Lage uns an den Bedürfnissen unserer Kunden zu orientieren. In der Automobilindustrie beispielsweise genießen wir das Vertrauen von Tier-1- und Tier-2-Herstellern und freuen uns daher über eine bereits langjährige Zusammenarbeit. Im Bereich der schlüsselfertigen Projekte sind wir in der Lage, lediglich aufgrund von Informationen zur Produktspezifikation und Kapazitätsanforderung alles Weitere in Eigenregie auszuführen. Dies reicht von der technischen Analyse, Anordnung der Fertigungslinie, Konstruktion von Werkzeugen und Bild: Tongtai Machine & Tool Co. Vorrichtungen über die Festlegung der Automatisierungstechnik bis hin zur Anwendungstechnik. Nach einer ab schließenden Zertifizierung der CPK-Inspektionsanforderungen wird dann die fertige Produktionslinie zur Installation an den Kunden exportiert. Es ist also ein All-inclu sive-Paket. Ein Unternehmen möchte eine neue Anlage in ein bereits bestehendes Anlagenkonzept integrieren. Wie unterstützen Sie Entwickler und Designer in diesem Prozess? Tongtai hat sich auf den beratenden Verkauf fokussiert. Nach Auftragseingang werden zunächst die Anforderungen analysiert, anschließend werden Prozess und Verfahren mit dem Kunden besprochen und erste Lösungen aus unserem Portfolio vorgeschlagen. Danach kommen Entwickler und Designer hinzu. Während des gesamten Entwicklungsprozesses arbeiten wir als Team mit unseren Kunden an der Gestaltung der Produktionslinie und an der Entscheidungsfindung. Wir verfügen über eine professionelle Design-Abteilung sowie über eine Anwendungsabteilung. Die Konstruktionsabteilung entwickelt Maschinenproduktions- linien, die exakt auf die Kundenanforderung abgestimmt sind. Der Konstrukteur führt eine Prozessanalyse für das Produkt durch, wählt die geeigneten Maschinen entsprechend aus und stellt Konfigurationsdiagramme zur Ver fügung. Nachdem die Informationen vervollständigt sind, wird eine technische Überprüfung mit dem Kunden durchgeführt, um die Spezifika tionen Punkt für Punkt zu überprüfen und den endgültigen Vorschlag festzulegen. Nach Abschluss der Maschinenmontage befasst sich die Anwendungsabteilung noch mit der Werkzeugeinstellung und dem Zusammenbau der Vorrichtungen. Das Projekt kann somit perfekt umgesetzt werden. Sie setzen auch auf additive Produktionsverfahren wie 3D-Druck, mit denen ein Modell direkt als physisches Bauteil hergestellt werden kann. Was sind die Vorteile dieser Technologie? 3D-Druck eignet sich für hochkomplexe kundenspezifische Anpassungen und für verschiedene industrielle Anwendungen in der Medizintechnik, im Formenbau, in der Luft- und Raumfahrt, im Automobilbau sowie für kreative Produkte wie Schmuck. 3D-Druck ist prädestiniert für die Fertigung www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 05/2020 9

AUSGABE