Aufrufe
vor 4 Monaten

Industrielle Automation 5/2019

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2019

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Variationen von Sicherheit Für Anwendungen, bei denen der Safety-Standard nicht verwendet werden kann, bietet TWK Sonderlösungen an. So hat der Anbieter u. a. einen Safety-Drehgeber mit CANopen-Schnittstelle entwickelt, der ein spezielles Übertragungsprotokoll (SIL2/PLd) hat. In einem Anwendungsfall konnten die üblichen SRDO nicht mit den Übertragungsbedingungen genutzt werden, es musste ein modifiziertes Standard-Protokoll sein. In diesem Process Data Object (PDO) ist neben dem erforderlichen Positionsdatum eine 8-Bit-Sequenznummer enthalten, die bei jedem neu ermittelten Positionswert um 1 dekrementiert wird. Zusätzlich wird über diese beiden Daten eine 24 Bit CRC erzeugt und auch in demselben PDO übertragen. Die einlesende Steuerung erwartet nun im festen Zeitraster das PDO des Drehgebers, und die beiden Maßnahmen stellen sicher, dass es sich um aktuelle Positionsdaten handelt, die durch eine CRC zusätzlich abgesichert sind. Durch diese Variation wird eine zertifizierbare Lösung möglich. www.twk.de Fünfmal kleiner als Vorgänger: Miniaturisierter CO 2 -Sensor Sensirion stellt mit dem SCD40 einen CO 2 - und RH/T-Sensor vor, der einen Platzbedarf von nur einem Kubikzentimeter hat. Er eignet sich für Serienanwendungen und kostensensitive Einsatzbereiche. Der Miniatursensor ist fünfmal kleiner als das Vorgängermodell SCD30. Durch das photoakustische Prinzip konnte die Größe der optischen Kavität deutlich reduziert werden, ohne die Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen. Neben dem CO 2 -Ausgangssignal liefert der Feuchte- und Temperatursensor zwei zusätzliche Sensorsignale. Eingesetzt werden kann er z. B. in Anwendungen im IoT-Bereich, in der Automobilindustrie, in HLK- und Haushaltsgeräten oder in der Konsumgüterbranche. Lufttauscher und intelligente Belüftungsanlagen in Immobilien verwenden CO 2 -Sensoren dazu, die Belüftung energieeffizient und auf nicht störende Weise zu regeln. Die Sensoren können etwa in Luftqualitätsüberwachungssysteme, Luftreiniger und intelligente Thermostate integriert werden. www.sensirion.com Messunsicherheit automatisch berechnen Jede Messung in Forschung und Industrie ist mit einer gewissen Ungenauigkeit verbunden. Mit KiXact liefert Kistler eine Technologie, mit der sich Messunsicherheiten sicher und automatisch berechnen lassen. Die Lösung ist Teil des Datenerfassungssystems KiDaq. Die Ergebnisse lassen sich mit der mitgelieferten Software KiStudioLab analysieren. Externe Einflussfaktoren wie Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit werden im Programm für die jeweilige Messung hinterlegt und in die Berechnung miteinbezogen. Da der Hersteller die komplette Messkette liefert, ist diese Lösung bereits auf den Aufbau und die dazugehörigen Sensoren eingestellt. Damit ist sie unkompliziert und kann mehr, als nur ein Toleranzintervall liefern. Die Analyse erkennt frühzeitig, welche Faktoren in der Messkette die Messung beeinflussen und gibt dem Nutzer so die Möglichkeit, Parameter entsprechend anzupassen. Das Ergebnis sind aussagekräftigere Messungen mit geringerer Unsicherheit. www.kistler.com 24 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2019

Mechanische Maschinenzugänge im Dauercheck Um mechanische Sperren in moderne Sicherheitskonzepte einzubinden, hat Contrinex eine neue Familie magnetisch-kodierter Sicherheitssensoren entwickelt. Die Kodierung (Typ 4 nach ISO 14119) verhindert nicht nur die gegenseitige Beeinflussung, sondern auch die Manipulation der Sensoren. Die Magnete arbeiten auch durch NE-Metalle oder durch die in der Pharma- und Lebensmittelindustrie üblichen unmagnetischen, rostfreien Stähle. Der Sicherheitssensor ist in einem IP67/IP6K9K-Gehäuse verbaut, das nach Kat. 4, PL e bzw. SIL 3 sowie nach den Kriterien von ECOLAB zertifiziert wurde. Bei 24 VDC (± 20 %) Betriebsspannung arbeitet er im Bereich von - 25 bis + 80 °C. Die materialdurchdringenden Magnetfelder ermöglichen einen abgeschirmten Einbau mit verdeckter Mechanik. Infolge wird die Schutzwirkung ver - bessert und es entstehen glatte, leicht zu reinigende Flächen. Staub- und Wasserresistenz ist ein weiteres Kriterium, das inbesondere bei Hygiene-Anwendungen zum Tragen kommt. www.contrinex.de 4-in-1 Optomechanik-Bundle 3D Optix bietet jetzt alle optomechanischen Bauteile in einem 4-in-1-Komplettpaket an, mit denen sich vier anspruchsvolle Experimente einfach realisieren lassen. Mit dem Bundle können Anwender ein Michelson-Interferometer ( 1"/25 mm), einen Mach-Zehnder Interferometer-Autokorrelator ( 1"/25 mm), einen Intensitäts-Autokorrelator ( 1"/25 mm) oder ein breit - bandiges Pump-Probe-Experiment ( 1"/25 mm) bauen. Neben Wand- und Boden- bzw. Decken-Elementen enthält das Bundle auch Halterungen für die benötigten Linsen und Spiegel. Robuste Drucktransmitter im Metallgehäuse www.analogmicro.de Analog-Microelectronics.indd 1 02.09.2019 08:19:12 Flexible Wireless-Safety-Integration Für eine flexible und platzsparende Umsetzung von „Wireless Safety“ hat Sigmatek das S-DIAS-System für die Hutschiene entwickelt. Das Modul mit den Abmessungen 12,5 × 104 × 72 mm (B × H × T) besteht aus einer Standard-CPU in Kombination mit einem Safety Controller sowie Safety I/Os und entspricht SIL 3, PL e, Kat. 4. Zur Funkübertragung werden gängige WLAN-Access-Points eingesetzt. Bei mehreren mobilen Einheiten, wie etwa fahrerlosen Transportfahrzeugen, kann auch der zentrale Safety-Manager mit einem S-DIAS Safety-System realisiert werden. Die Funktion „Optional Switch“ versetzt Anwender zudem in die Lage, Sicherheitseinrichtungen in der Safety-Applikation passwortgeschützt über das HMI aktiv bzw. inaktiv zu schalten. Spezifische Anwendungen lassen sich über den Lasal SafetyDesigner konfigurieren. Der integrierte Debugger ermöglicht die grafische Darstellung aller Werte und stellt den Zustand und Signalfluss der Safety-Funktionen übersichtlich dar. www.lasercomponents.com www.sigmatek-automation.com Hochdynamisch, robust und präzise: Der neue Wegaufnehmer TF1 Der innovative Linearsensor für die anspruchsvolle Positionsmessung − auch unter rauen Umgebungsbedingungen. • verschleißfreie, berührungslose Messung • minimalster Zeitverzug durch 10 kHz Update Rate • störsicher auch in Magnetfeldnähe • flache Bauform • mit Analog-, SSI- CANopenoder IO-Link-Schnittstelle Überzeugen Sie sich: support@novotechnik.de Tel. +49 711 4489-250 www.novotechnik.de

AUSGABE