Aufrufe
vor 3 Wochen

Industrielle Automation 5/2019

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2019

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Hygienischer Druckmessumformer bis Schutzart IP69 Der Druckmessumformer Taros S46 H von Jumo ist nach hygienischen Anforderungen für die Präzisionsmessung konstruiert. Die hohe Schutzart und das vollverschweißte Design ermöglichen rückstandslose Reinigungsvorgänge. Der Druckmessumformer hat eine hohe Temperaturverträglichkeit. Er ist z. B. einsetzbar in der Lebensmittelindustrie, CIP- und SIP-Anwendungen, Sterilisatoren und Autoklaven sowie für alle hygienischen Druckmesseinsätze. Schutzarten von IP65 bis zu IP69 ermöglichen den Einsatz in allen Bereichen. Für spezielle Anwendungen gibt es eine autoklavierbare Version. Die Messstofftemperatur kann zwischen - 40 und + 125 °C liegen. Für eine Stunde pro Tag darf die Messstofftemperatur sogar 140 °C betragen. Die Linearität und die Langzeitstabilität liegen bei nur 0,1 %. Die Gesamtgenauigkeit bei 20 °C beträgt maximal 0,25 % der Messspanne. Die Nullpunktkorrektur kann einfach mit einem Magneten durchgeführt werden, z. B. nach dem Autoklaveprozess. www.jumo.net Großes Kalibriervolumen bis 450 °C Mit dem Temperaturkalibrator TP 37450E.2 dringt Sika in neue Temperaturbereiche vor. Das neue Modell erreicht 450 °C, und das bei einem Kalibriervolumen von 60 × 150 mm. Bislang waren die TP-Premium-Temperaturkalibratoren des Herstellers nur in Geräten mit Temperaturbereichen von - 55 bis maximal + 255 °C erhältlich. Für den Anwender bringt das neue Modell eine klare Zeitersparnis. Er kann eine große Anzahl von Prüflingen gleichzeitig in dem großen Kalibriervolumen kalibrieren. Einzigartig bei mobilen Temperaturkalibratoren ist zudem das neue Lüftersystem, das erstmals beim TP 37450E.2 zum Einsatz kommt. Durch die patentierte Anordnung der Lüfter lassen sich stark verkürzte Abkühlzeiten erreichen, die zu kürzeren Kalibrierzeiten führt. Neben Trockenblock Kalibrierungen können in dem neuen Modell auch Kalibrierungen für Infrarot-Thermometer und Oberflächensensoren durchgeführt werden. www.sika.net Intelligent Testing Für Ihre kleinen großen Herausforderungen www.zwickroell.com zwickiLine bis 5 kN Manchmal sind es die kleinen Details die den Unterschied ausmachen. Egal wie klein oder groß die Prüfherausforderung ist, die Prüfmaschine zwickiLine eignet sich für die Forschung und Entwicklung genauso hervorragend wie für die laufende Qualitätssicherung. Datenlogger kommuniziert über 3G und 4G Keller hat mit dem ARC-1 eine neue Generation von Datenloggern herausgebracht, mit denen sich Druckmessungen wie Füllund Pegelstände aus der Ferne verfolgen und Grenzwerte überwachen lassen. Der neue Datenlogger ist eine Weiterentwicklung des bisherigen Modells GSM-2. Aus Kompatibilitätsgründen umfasst das neue Modell die gleichen Funktionen wie sein Vorgänger, und auch die Abmaße sind gleich geblieben. Neu ist, dass über das Mobilfunksystem 3G kommuniziert wird, optional auch über 4G. Die neuen Funkmodule erlauben zudem die Lokalisierung per Mobilfunknetz. Die Mini-SIM-Karte ist einer Micro-SIM-Karte gewichen. Auf Wunsch kann der Datenlogger auch mit einer e-SIM geliefert werden. Zu den System-Status-Informationen wie Batteriezustand und Signalstärke ist ein Feuchtigkeitssensor hinzu - gekommen. Im Datenlogger ist eine Echtzeituhr integriert, die bei einem Batteriewechsel weiterläuft. Vor - handene GSM-2-Modelle können zu ARC-1-Datenloggern aufgerüstet werden. www.keller-druck.com Prüfobjekte punktgenau ausleuchten Kompakte und leistungsstarke Linienbeleuchtungen mit Spot-Optik bietet Vision+Control mit der Serie Vicolux L-Spot. Bei einem Abstrahlwinkel vom 7,5° lassen sich Prüfobjekte punktgenau ausleuchten. Äußerlich baugleich mit anderen Linienbeleuchtungen des Herstellers, erzeugen diese Lampen aber ein fokussiertes, kreisförmiges Leuchtfeld. In Verbindung mit dem digitalen Beleuchtungscontroller vicolux smart-light DLC3005 ist neben Dauerlicht auch Blitzbetrieb möglich. Damit werden bei schnell durchlaufenden Prüflingen Bewegungsunschärfen durch Einfrieren vermieden und der Einfluss von Stör- oder Fremdlicht unterdrückt. Durch den Einsatz von Power-LEDs sind die Spots besonders hell. Es gibt sie in drei Größen mit Lichtaustrittsflächen von 10 × 30 mm, 10 × 60 mm und 10 × 90 mm. Für eine kontrastreiche Abbildung gibt es jedes Modell, neben weißem Mischlicht, auch in den Farben Blau, Grün, Rot und Infrarot. Die Serie ist in Schutzart IP67 ausgeführt. www.vision-control.com Fluidsensoren mit IO-Link Die neuen weFlux 2 -Drucksensoren von Wenglor erfassen Prozesswerte nicht nur über die intelligente Schnittstelle IO-Link 1.1, sondern kombinieren nach dem 2-in-1-Prinzip zwei Messfunktionen in einem Gehäuse. Dies ermöglicht dem Anwender, den relativen Druck und die Temperatur von Flüssigkeiten oder Gasen gleichzeitig zu erfassen. Die Kombination der Messfunktionen bietet eine höhere Wirtschaftlichkeit, da weniger Sensoren für die Prozessüberwachung benötigt werden. www.wenglor.com 22 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2019 ZwickRoell.indd 1 28.08.2019 11:22:42

SENSORIK UND MESSTECHNIK Wärmebildkamera zur kontinuierlichen Zustands- und Sicherheitsüberwachung Die Wärmebildkamera vom Typ Flir AX8 kombiniert eine Wärmebildkamera mit einer visuellen Kamera für kontinuierliche Temperaturüberwachung und Alarmierung. Das Gerät schützt Anwender vor ungeplanten Ausfällen, Betriebsunterbrechungen und Ausfällen elektrischer oder mechanischer Anlagen. Kompakt und einfach zu installieren, bietet die AX8 eine kontinuierliche Überwachung von Schaltschränken, Prozess- und Fertigungsbereichen, Rechenzentren, Energieerzeugung und -verteilung, Transport und Nahverkehr, Lagern und Kühlhäusern. Der fest montierte Wärmebildmultisensor kombiniert einen Wärmebildkamera-Kern mit einer Kamera im sichtbaren Lichtspektrum und mit der herstellereigenen MSX-Technologie in einem Paket. Die AX8 lässt sich problemlos in räumlich begrenzten Bereichen installieren und eignet sich für die automatische, unterbrechungsfreie Zustandsüberwachung von kritischen elektrischen und mechanischen Komponenten. www.flir.de Taupunkt-Transmitter für sichere Druckluftanwendungen Michell Instruments hat seinen neuen SF82 Taupunkt- Transmitter vorgestellt. Der Feuchtesensor mit schneller Ansprechzeit wurde speziell für den Einsatz in Drucklufttrocknern in Kompressorstationen entwickelt. Bei diesen Anwendungen können die Temperaturen leicht 50 °C erreichen, während Taupunktmessungen unter - 60 °C erfolgen. Der Feuchtetransmitter nutzt die Dickfilm-Messtechnologie, kombiniert mit einer Mikrocontroller-Elektronik, um verlässliche Messergebnisse über seine gesamte Lebensdauer hinweg zu gewährleisten. Ergänzend zur schnellen Ansprechzeit für Änderungen im Feuchtegehalt weist der Taupunkt-Sensor eine Genauigkeit von ± 2 °C auf. Der SF82 verfügt über duale, analoge und digitale Ausgänge für den Einsatz in der elektronischen Überwachung und auch im Cloudbasierten Rotronic Monitoring System (RMS). Mit mini-DIN- und M12 Pin-Anschlüssen sowie einer Vielzahl an Prozessanschlüssen ist der Sensor kompatibel mit allen globalen Standards für eine Einbindung in vorhandene Anlagen. www.michell.de

AUSGABE