Aufrufe
vor 3 Wochen

Industrielle Automation 5/2018

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2018

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Schnellere, ergonomische E-CAD-Lösung Die Suite X ist die nächste Generation der E-CAD-Lösung von WSCAD für gewerkeübergreifendes Arbeiten in der Elektrotechnik, im Schaltschrankbau oder in der Verfahrens- und Fluidtechnik, Gebäudeautomation und Elektroinstallation. Sie ist schneller als ihre Vorgängerversionen und hat eine neu gestaltete, ergonomische Benutzeroberfläche. Die AR-App für Augmented Reality im Schaltschrank wurde um die aktive Verdrahtung per Tablet oder Smartphone erweitert. Zum Standard wurde die Software-Lizenzierung: Sie ermöglicht eine bedarfsorientierte Nutzung der modularen, skalierbaren Electrical Engineering- Lösung. Wer neue Funktionen oder mehr Arbeitsplätze benötigt, aktiviert online den zugeschickten Produkt-Key und kann die Erweiterung sofort verwenden. Neue Schnittstellen für einen bidirektionalen Datenaustausch mit anderen Herstellern sind M-Print Pro von Weidmüller für Beschriftungstexte oder Clip Project Planning von Phoenix zum Editieren von Klemmleisten. www.wscad.com Feinblechsparte erweitert Gehäuselösungen Lohmeier Schaltschrank- Systeme hat zur Ausweitung des Produkt- und Leistungsspektrums vom Schaltschrankbau bis zu Maschinen- und Schutzverkleidungen ein neues Unternehmen gegründet. LFS Technology (Lohmeier Feinblechund Schaltschranksysteme) entwickelt umfassende Gehäuselösungen für alle Industriebereiche. Mit den Produkten der Marke Lohmeier deckt das Unternehmen das komplette Spektrum der Gehäusewelt ab. Neben Standardausführungen werden die Schaltschränke, Verteiler- und Klemmenkästen aus Stahlblech, Edelstahl und Polyester auch kundenspezifisch vorkonfektioniert mit den gewünschten Ausbrüchen und Montagevorrichtungen geliefert. Darüber hinaus wurde mit der Feinblechsparte ein zweites Geschäftsfeld erschlossen, das den Bereich der Maschinenund Schutzverkleidungen beinhaltet. Damit liefert das Unternehmen individuelle Komplettlösungen zum Schutz von Maschinen, Schalt- und Steuertechnik. www.lfs-technology.de Auszeichung für Steckverbinder mit schmutzabweisenden Faserendflächen Der Lichtwellenleitersteckverbinder mit Lotus-Effekt von Rosenberger OSI ist mit dem Platin-Level-Award des Cabling Installation + Maintenance Innovators Awards Programms ausgezeichnet worden. Dieser Steckverbinder hat schmutzabweisende Faserendflächen, die sowohl hydrophobe wie oleophobe Eigenschaften aufweisen. Das Anhaften jeglicher Kontamination auf der Glasfaserendfläche wird damit ausgeschlossen. Dies wird möglich durch eine Beschichtung unter Niederdruckplasma-Bedingungen. Dadurch entsteht eine antistatische Wirkung, durch die das Anhaften von Partikeln auf der Oberfläche verhindert wird. Mit diesem Lotus-Effekt reduziert sich die Installationszeit, da die Reinigung der Steckkontakte entfällt. Zudem wird die Ausfallsicherheit erhöht, da Anhaftung von Schmutz oder Partikeln im Strahlengang verhindert wird. Das Produkt wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts in Kooperation mit dem Photonik Zentrum Kaiserslautern (PZKL) entwickelt. www.rosenberger.com Filtermatten bieten Sicherheit vor Überhitzung und Bränden Das Unternehmen Pfannenberg bietet mit eigens hergestellten und patentierten Filtermatten einen zuverlässigen Schutz für sensible Schaltschrankelektronik. Standardmäßig setzt der Hersteller G4-klassifizierte Filtermedien ein. Die Faltenfiltermatten bieten durch die patentierte fächerförmige Struktur eine stark vergrößerte Filter-oberfläche, wodurch hohe Luftmengen und eine erhöhte Wider-standsfähigkeit gegen Feuchtigkeit und Strahlwasser erreicht werden. Im Vergleich zu Vliesfiltermatten erlauben sie eine bis um 300 % verlängerte Standzeit der Filterlüfter. Die nach Schutzart IP55 klassifizierten Filtermatten eignen sich besonders für anspruchsvolle Indoor- und Outdoor-Einsätze. Durch den geschlossenen Rahmen kann die Luft nicht ungefiltert in das Schaltschrankinnere eindringen. Spezielle Regenhaube ermöglichen sogar die Schutzart IP56. www.pfannenberg.com Schutz vor Kurzschluss und Rückspeiseenergien Redundanzmodule zur Entkopplung von parallel geschalteten Schaltnetzgeräten bietet Weidmüller mit der Reihe Pro RM an. Bei Schaltnetzteilen kann es vorkommen, dass bei einer direkten Parallelschaltung mehrerer Sekundärkreise eine wechselseitige Beeinflussung auftritt, die zur Zerstörung der Geräte führen kann. Dies lässt sich mit den Redundanzmodulen verhindern. Sie werden zwischen die Ausgänge der Netzteile und die zu versorgende Anlage geschaltet. Die Stromversorgungen sind damit entkoppelt und ein Kurzschluss hat keinen Einfluss mehr auf die Last. Zudem bieten sie Schutz vor Rückspeisenergien. Die Module eignen sich sowohl für den Redundanzbetrieb zur Versorgung kritischer Verbraucher als auch zur Leistungserhöhung. Die Reihe besteht aus den Modellen Pro RM 10 für Eingangsströme von bis zu 2 × 12 A und einem Dauerausgangstrom von bis zu 24 A, Pro RM 20 mit bis zu 2 × 24 A (in) und 48 A (out) und dem Pro RM 40 mit bis zu 2 × 48 A (in) und 96 A (out). www.weidmueller.com 52 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2018

Bildverarbeitung, optische Messtechnik und Inspektion Bilder: Fotolia, SVS-Vistek www.engineering-news.net Vision-App-basierte Sensoren in der Praxis Maschinelle Bildanalyse mit Deep Learning Materialoberflächen unter der Lupe Lichtschnittsensoren in der Automation Licht im IoT-Zeitalter Starkes Team Der Four-Thirds-Objektiv-Standard stellt auch im industriellen Umfeld seine Leistungsfähigkeit unter Beweis

AUSGABE