Aufrufe
vor 3 Wochen

Industrielle Automation 5/2018

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2018

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Hoch hinaus Belastbare Energieführung hält Lager- und Kommissioniersystem zuverlässig in Bewegung Platz ist in vielen Produktionsbetrieben Mangelware, auch wenn es um die Kommissionierung geht. Gefragt sind raumsparende Lösungen, z. B. zur Lagerung von Kleinteilen, die nicht nur funktionell sind, sondern auch kompakt. Wir stellen Ihnen ein Konzept vor, das sich als autonomes System oder als integriertes Modul in automatisierten Anwendungen betreiben lässt. Eine wesentliche Rolle dabei spielen Energieketten, komplett konfektioniert und belastbar in jeder Richtung. Wohin mit Werkzeugen, Messgeräten, Bauteilen und den tausend anderen Dingen, die ständig an den Montage- und Prüfarbeitsplätzen gebraucht werden? SSI Schäfer, Lösungsanbieter für intralogistische Produkte und Systeme mit Sitz im Siegerland, hat eine Lösung parat: das Logimat-Konzept. Die Lagerlifte zum Kommissionieren sind bis zu 24 m hoch, darin sind übereinander Schubladen gestapelt, die sich motorgetrieben herausziehen und nach unten fahren lassen. In wenigen Sekunden erscheint das Fach mit dem gewünschten Teil in der Ausgabeluke. Somit lässt sich die Raumhöhe bestmöglich ausnutzen und Fläche einsparen. Bernd Müller, freier Journalist aus Bonn im Auftrag der U. I. Lapp GmbH, Stuttgart 2014 hat SSI Schäfer seinen Lagerlift Logimat einem Redesign unterzogen. Denn aufgrund der großen Nachfrage sind die Stückzahlen förmlich explodiert und das Unternehmen kam kaum noch mit der Produktion hinterher. Und hier kam Lapp ins Spiel, einer der Weltmarktführer für integrierte Verbindungslösungen. Komplette Elektroinstallation als Kabelkonfektion Seit 2018 liefert Lapp aus seinem Werk im tschechischen Otrokovice Energieketten, die bereits alle Leitungen in der richtigen Länge sowie Steckverbinder enthalten. Bei SSI Schäfer wird die Kette nur noch eingehängt, die Steckverbinder geschlossen – fertig. Auch das Engineering leistete Lapp. „Wir stellen die komplette Elektro installation als Kabelkonfektion her und liefern eine Systemlösung mit großer Variabilität für verschiedene Maschinenkonstruktionen“, sagt René Sedlák, Geschäftsführer von Lapp in Tschechien und dort verantwortlich für das Programm Ölflex Connect Chain. In den Energieketten für Logimat stecken Ölflex-Servoleitungen sowie Datenleitungen der Marke Unitronic – insgesamt fünf unterschiedliche Leitungstypen, allesamt in der hochflexiblen Version für bewegliche Anwendungen, die für millionenfache Wechselbiegezyklen ausgelegt sind. Dabei bewältigt die Schleppkette im größten Logimat-Turm mit 24 m Höhe eine Strecke von etwa 12 m ohne Murren. Weltweit im Einsatz Eine wichtige Anforderung des Kunden ist die UL-Zertifizierung für alle erforderlichen Komponenten. Die Logimat-Türme gehen in alle Welt, auch nach Nordamerika, wo andere Normen und Standards gelten. Der Hersteller von Kabeln und Verbindungslösungen verfolgt die Strategie, möglichst viele seiner Komponenten für alle Märkte zu zertifizieren. Das senkt die Komplexität und die Zahl der Teile, denn es spielt für die Bestückung einer Anlage keine Rolle mehr, in welchem Land sie betrieben wird. Gerade bei Schleppketten gibt es erhebliche Unterschiede zwischen Europa und Nordamerika. So muss in einer Schleppkette für den nordamerikanischen Markt jede Leitung in einem separaten Fach liegen. Das soll die elektrostatische Aufladung minimieren und das Entzünden von Bränden verhindern. Unter dem Namen Ölflex Connect bündelt Lapp alle globalen Aktivitäten der Konfektionierung inklusive Beratung. Eine Säule ist Chain, das Angebot kompletter Energiekettensysteme. Das Unternehmen hat dazu sein internationales Netzwerk für die Produktion fertiger Verkabelungslösungen weiter ausgebaut. Der Standort Otrokovice in Tschechien fertigt für ganz Europa Verbindungssysteme von einfachen Lösungen bis hin zu kompletten Energieketten. Er ist ein Baustein im internationalen Produktionsnetzwerk mit Werken in Europa, Asien und den USA. Bilder: U. I. Lapp GmbH www.lappkabel.de Komplette Energiekettensysteme sorgen für einen einwandfreien Betrieb In den Logimat-Türmen sind übereinander Schubladen gestapelt, die sich motorgetrieben herausziehen und nach unten fahren lassen 48 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2018

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Verriegelungsschalter schützt Mitarbeiter Der Sicherheits-Verriegelungsschalter SLC (Safety Lock) mit Zuhaltung von Bernstein bewirkt, dass Schutzgitter, Schutztüren und andere Abdeckungen geschlossen bleiben, solange ein gefährlicher Zustand besteht. Bei ihm wurden die Funktionen auf die primären Anforderungen reduziert. Mechanisch beanspruchte Bestandteile, zum Beispiel der drehbare Kopf, sind aus Metall gefertigt. Das macht ihn robust und langlebig. Das Gehäuse wiederum besteht aus Kunststoff und ist damit leicht und funktionell. Der Schalter ist an seiner Vorderseite mit einer versiegelten Hilfsentriegelung ausgestattet, die einmalig mit einem Inbusschlüssel oder Kreuzschraubendreher ausgelöst werden kann. Damit kann die Zuhaltung bei ausgeschalteter Maschine für die Montage oder Instandhaltung geöffnet werden. Ein schnelles Eingreifen bei Bedarf möglich machen außerdem als Zubehör eine Notentsperrung zum sofortigen Öffnen von außen und eine Fluchtentriegelung zum sofortigen Öffnen von innen. bis IP66 zertifiziert www.bernstein.eu Maschinendaten sammeln und aufbereiten Mit dem Softwarebaustein mapp Report von B+R können automatisch PDF-Reports aus beliebigen Maschinendaten erstellt werden. Diese lassen sich hinsichtlich enthaltener Daten, Format und Design individuell konfigurieren, der Anwender kann die Sprache und verwendete Einheiten frei definieren. Der Softwarebaustein sammelt sämtliche statistischen Maschinendaten sowie Informationen aus anderen Mapp-Komponenten und bereitet sie in Form von PDF-Reports auf. Auswertungen können für unterschiedliche Zielgruppen, beispielsweise Servicetechniker oder Management, erstellt werden. Auch Bilder und Tabellen lassen sich einbinden. Um vor unerlaubten Zugriffen zu schützen, können die Dateien mit einem Passwort verschlüsselt werden. Die Reports lassen sich automatisiert per E-Mail, zu einem definierten Zeitpunkt oder bei einem bestimmten Ereignis versenden. Darüber hinaus können sie auf externen Speichermedien gesichert oder direkt an Netzwerk-Drucker gesendet werden. www.br-automation.com Cloud-Lösung für Risikobeurteilungen Werden neue Maschinen oder Anlagen in Betrieb genommen oder bestehende umgebaut, ist eine CE-Kennzeichnung gemäß den sicherheitstechnischen Mindestanforderungen der EG-Maschinenrichtlinie erforderlich. Hierbei gilt es je nach Anwendungsbereich die Maschinen- oder die Niederspannungsrichtlinie anzuwenden. Die Maschinenrichtlinie fordert u. a. die Erstellung einer Risikobeurteilung. Die Norm EN 12100:2010 beschäftigt sich mit allg. Gestaltungsleitsätzen einer Risikobeurteilung unter Berücksichtigung verschiedener Tätigkeiten im Umgang mit der Maschine. Die Liste der harmonisierten Normen für die Niederspannungsrichtlinie beinhaltet für elektrische Betriebsmittel keine Norm, die sich mit der Risikobeurteilung dieser Produkte beschäftigt. Ce-Con, ein Unternehmen, das sich auf das Thema Maschinensicherheit spezialisiert hat, bietet mit seiner Software Ce-Con Safety Anwendern eine vereinfachte Durchführung des Zertifizierungsverfahrens zur CE-Kennzeichnung. Die Software lässt sich für unterschiedliche Produkttypen einsetzen und eignet sich als Cloud-Lösung auch für die Zertifizierung für internationale Märkte. Sie ist intuitiv bedienbar, bietet viele praktische Hilfen, hält die Daten auf dem aktuellen Stand und kann von mehreren Usern gleichzeitig genutzt werden. www.ce-con.de Kabeldurchführung Mit dem Stecker durch die Wand Die teilbare Kabeldurchführung KEL-U / KEL-ER für Leitungen mit Stecker. Garantieerhalt konfektionierter Leitungen schnelle Montage hohe Packungsdichte Zugentlastung gemäß DIN EN 62444 bis IP66 zertifiziert www.icotek.com UL TYPE Besuchen Sie uns auf der SPS in Nürnberg vom 27.11. – 29.11.2018

AUSGABE