Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 5/2017

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2017

Neue Generation

Neue Generation hochauflösender Kameras Temperaturbeständige Speichertechnologie Das Unternehmen Basler startet die Serienproduktion von zwölf neuen Ace L-Modellen mit den hochauflösenden Sensoren IMX253, IMX255, IMX267 und IMX304 der Sony Pregius-Reihe mit Global Shutter- Technologie. Die neuen Modelle verfügen über Auflösungen von 9 und 12 MP und liefern bis zu 40 fps. Sie erreichen eine brillante Bildqualität mit einem Dynamikumfang von über 70 dB sowie einer hohen Quanteneffizienz über ein breites Spektrum des sichtbaren Lichts bis hinein in das NIR. Mit diesen Eigenschaften bieten sich die Kameras auch für sehr anspruchsvolle Anwendungen an, z. B. hochauflösende AOI- Systeme für die Display-Inspektion oder Enforcement-Systeme im ITS-Markt. Die neuen Modelle sind darüber hinaus sehr kompakt: Mit einem Footprint von 30 × 40 mm wird die Bauform den neuen, großformatigen Sensoren gerecht und ermöglicht so eine einfache Integration. Alle Modelle sind mit GigE- und USB-3.0-Schnittstelle verfügbar sowie GigE-Vision-2.0- bzw. USB3-Vision-Standardkonform. www.baslerweb.com Hightech-Lösungen für die Oberflächen-Inspektion Anzeige Die Oberflächen-Inspektionssysteme Reflect Control Automotive und Surface Control Robotic aus dem Hause Micro-Epsilon können von der kompletten Karosse bis zum lackierten Einzelteil kleinste Defekte direkt in der Linie erkennen. Das robotergestützte Reflect Control zur Defekterkennung auf glänzenden Oberflächen erlaubt eine flexible Anpassung der Messabläufe an den verschiedenste Fahrzeug-Geometrien. Es wird in die Fertigungslinie integriert. Mit einer Auflösung im Zehntel-Millimeter-Bereich können nahezu alle Lackfehler im Basis- und Decklack erfasst werden. Das Surface Control erfasst matte Oberflächen dreidimensional, nicht nur in der Automobilindustrie, sondern auch in der Luftfahrt, bei Haushaltsgeräten oder bei Unterhaltungselektronik. Seine laterale Auflösung liegt zwischen 0,25 und 0,5 mm. Damit können Oberflächenabweichungen ab 5 µm Höhe prozesssicher erfasst werden. Durch eine Tiefe des Messbereiches zwischen 150 und 300 mm können auch Bereiche mit einer designbedingten starken Krümmung sicher geprüft werden. www.micro-epsilon.de Besser prüfen! Für die QS Prüf‐ und Lichtsysteme auch als Speziallösungen www.optometron.de Optometron.indd 1 22.09.2017 08:38:06 Die Fram-Lösung MB85RS128TY von Fujitsu eignet sich mit ihrer hohen Temperaturbeständigkeit besonders für Automotive- und Industrial-Anwendungen. Sie hat eine Speicherdichte von 128 KB, eine SPI-Schnittstelle, eine Frequenz bis 33 MHz, einen erweiterten Betriebsspannungsbereich von 1,8 bis 3,6 V sowie eine Betriebstemperaturspanne von - 40 bis + 125 °C. Für diese nichtflüchtige Speichertechnologie garantiert der Hersteller 10 Billionen Lese- und Schreibzyklen. Die Fram-Technologie (Ferroelectric Random Access Memory) verspricht einen schnellen Zugriff, eine hohe Lese- und Schreibbeständigkeit und einen geringen Energieverbrauch. So lassen sich Daten direkt, zuverlässig und ohne Verzögerung speichern und Systemarchitekturen vereinfachen. www.fujitsu.com GigE-Vision-Kameras schnell und einfach evaluieren und in Betrieb nehmen Mit der Vision Suite 1.0 bietet der Industriekamera-Hersteller IDS eine vollständige Softwareunterstützung für eine schnelle und einfache Evaluierung und Inbetriebnahme von GigE-Vision- Kameras an. Das Softwarepaket beinhaltet u. a. eine grafische Oberfläche, um angeschlossene Kameras schnell und ohne Programmieraufwand zu testen, sowie verschiedene Tools, um bspw. die Konfiguration mehrerer Kameras automatisiert durchzuführen. Mit dem Vision Cockpit kann u. a. die IP-Adresse der angeschlossenen Kameras komfortabel abgefragt und gesetzt werden. Auch die Kamera-Eigenschaften, gemäß GenICam SFNC unterteilt in die Kategorien Beginner, Expert und Guru, können dialogbasiert eingestellt werden; dazu zählen z. B. Bildrate oder Belichtungszeit. Die Kommandozeilen-Tools bieten den Vorteil, dass sie über Skripte automatisierbar sind oder auch auf Systemen ohne grafische Oberfläche verwendet werden können. Die Vision Suite ist für alle 64-Bit-Windows- und Linux-Betriebssysteme erhältlich und steht kostenlos auf der Website des Herstellers zum Download bereit. www.ids-imaging.de www.industrielle-automation.net 70 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2017

Inspektionsaufgaben visuell und schnell umsetzen Mit dem Zwillingskonzept aus der Smart Camera MvBlueGemini und dem MvImpact-CS von Matrix Vision können Anwender und Entwickler Inspektionsaufgaben visuell und schnell umsetzen. Das nun veröffentlichte Release 1.4 optimiert und erweitert viele Tools. So besteht im Tool „Kamera einrichten“ die Option, Kamerakalibrierungen durchzuführen. Der Vorteil ist, dass zum einen Objektivverzeichnungen korrigiert werden, zum anderen eine Umrechnung von Pixel- zu Weltkoordinaten stattfindet. Im Tool „Objekt finden“ können mehrere Objekte im selben Bild gefunden werden, egal wie die Position oder Rotation ist. Durch diese Erweiterung können Objekte auch gezählt werden. Das Tool „Text lesen“ wurde um zwei zusätzlich unterstützte Schriftarten erweitert: Universal und Dot Print (Punktdruck). Der Punktdruck gilt als Standard in der Teileidentifizierung im Automotivebereich. Auch das Tool „Objekt vermessen“ wurde optimiert, d. h. hier wurde im Wizard der Algorithmus zum Erkennen von Kreisen verbessert, sodass auch Kreise erkannt werden, die nicht exakt rund sind, teilweise verdeckt oder einen schlechten Kontrast aufweisen. www.matrix-vision.de Highspeed-Kamera mit reduzierter Systemkomplexität Die Adimec Norite Kamera aus dem Hause Rauscher ist eine 5-Megapixel-CMOS-Kamera mit Global-Shutter-Technologie im optischen 1"-Format. Entwicklern von Multikamerasystemen, z. B. Seitensichtkameras für 3D-Messtechnik, bieten Norite Kameras eine reduzierte Systemkomplexität und steigern zugleich den Durchsatz. Die Bildrate der Durchstarten. High-speed Kameras mit 12Megapixelbei 335Bilder/s: Dieneue QX-Serie. Kameras kann mit der der höher auflösenden Draufsichtkamera mithalten, sodass eine synchrone Erfassung aller Kameras zur Maximierung des Systemdurchsatzes möglich wird. Durch die Verwendung von programmierbaren Aufnahmebereichen kann die Bildrate weiter gesteigert oder der Systempreis optimiert werden. Das kleine Kameraprofil ermöglicht ein kompaktes Profil des Detektionskopfes und gewährleistet vollständige Mobilität im System. Die flexiblen Kabel und deren geringe Anzahl über die Coaxpress-Schnittstelle verbessern die Beweglichkeit zusätzlich und mindern die EMV-Risiken. www.rauscher.de Mit den neuen QX-Kameras bringen Sie bei 12 Megapixelund 335 Bilder/s IhreBildverarbeitung auf die Überholspur. Erfassen Sie im Burst Mode kurze Bildsequenzen schneller Prozesse mit hoher Präzision und profitieren Sie von der einfachen Integration dank 10GigE Schnittstelle. Erfahren Sie mehr darüber: www.baumer.com/cameras/QX Wir stellen aus: FMB Zuliefermesse Maschinenbau, Bad Salzuflen, Deutschland, Halle/Stand: 20/B22 Baumer.indd 1 22.09.2017 07:48:49 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2017 71

AUSGABE