Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 5/2017

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2017

Alles exakt im Blick

Alles exakt im Blick Wärmebildkameras als wirksame Schutzmaßnahme vor unerwarteten und ungeplanten Stillstandzeiten Um ungeplante Produktionsausfälle und kostspielige Stillstandzeiten zu vermeiden, dreht sich bei der Maschinenzustandsüberwachung (Machine Condition Monitoring/MCM) alles darum, Probleme zu identifizieren, bevor sie auftreten. Hierfür hat ein Thermografie-Spezialist aus Kalifornien eine MCM-Lösung mit Flir-Wärmebildkameras entwickelt. Sie machen Probleme sichtbar, die sich mit bloßem Auge nicht erkennen lassen. Die Wärmebildgebung hat sich als effektive Methode zum Überwachen des Maschinenzustands bewährt, denn damit lassen sich potenzielle Schwachstellen erkennen, bevor diese einen Defekt verursachen. Mit Thermografie lassen sich entscheidende Zustands- und Verschleißeigenschaften von elektrischen und mechanischen Anlagen während des laufenden Betriebs beurteilen. Die dabei gewonnenen Längsschnitt-Temperaturdaten liefern einen wertvollen Beitrag für präventive Instandhaltungs programme. Die Wärmebildtechnologie ist vermutlich die einfachste berührungsfreie Temperaturmessmethode. Beim Überprüfen mechanischer Bauteile wie Motoren, Kugellager, Wärmetauscher, Kühllüfter, Abluftventilatoren und Rohre auf „Hot-Spots“ lassen sich Problemstellen erkennen, die zu Defekten führen können. Zudem lassen sich durch thermische Überprüfungen elektrischer Komponenten, beispielsweise Kabel, Drähte, Anschlüsse und Schalttafeln, rasch Pro ­ b leme wie z. B. Belastungsungleichgewichte, Stromstärkeüberlastungen, lose Kabel, korrodierte Anschlüsse oder Wärmemanagementprobleme aufdecken. Wärmebildgebung macht Probleme sichtbar, die sich mit bloßem Auge nicht erkennen lassen, damit rechtzeitig geeignete Abhilfemaßnahmen zur Vermeidung eines schwerwiegenden Defekts getroffen werden können. Deshalb kann sich der Einsatz von Wärmebildkameras zur Überwachung entscheidender Anlagen als wirksame Schutzmaßnahme vor unerwarteten und ungeplanten Stillstandzeiten erweisen. Sofort einsatzbereite MCM-Systemlösung Movitherm ist ein von Flir Systems autorisierter Vertriebshändler, Integrator, Lösungsanbieter und Produktentwickler. Das Unter­ Dipl.-Ing. (FH) Markus Moltkau, Sales Manager Central Europe Automation, FLIR Systems GmbH in Frankfurt a. M.; Frank Liebelt, freier Journalist, Frankfurt a. M. 01 Die Movitherm-Lösung zur Maschinenzustandsüberwachung ist mit den Wärmebildkameras Flir AX8, der FC-Serie R und der Flir A310 kompatibel 62 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2017

CAUTION HOT 02 Das MCM-System bietet eine zuverlässige Möglichkeit, Probleme frühzeitig zu erkennen 03 Mit Wärmebildtechnik können Probleme identifiziert werden, bevor diese kostspielige und potenziell schwerwiegende Anlagenfehler verursachen können nehmen bietet Wärmebildkameras und Wärmebildgebungslösungen zur Fernüberwachung, automatischen Bildgebung und zerstörungsfreien Überprüfung an. Um dem zunehmenden Einsatz der Maschinenzustandsüberwachung bei der Fehlererkennung und präventiven Wartung gerecht zu werden, hat Movitherm eine sofort einsatzbereite MCM-Systemlösung entwickelt. Dieses integrierte System wurde für die besonderen Anforderungen industrieller MCM-Installationen entwickelt. Durch eine Kombination aus fortschrittlicher Wärmebildgebung mit bewährten Standardkomponenten bietet das System eine zuverlässige Methode zur frühzeitigen Erkennung von Problemen, bevor diese zu kostspieligen und potenziell schwerwiegenden Anlagendefekten führen können. Das Movitherm MCM-System wurde um das intelligente Movitherm MIO E/A-Modul herum entwickelt. Dieses Modul verarbeitet die Temperaturdaten von Wärmebildkameras und aktualisiert die analogen (4–20 mA) sowie digitalen (Relais)-Ausgänge in Echtzeit. Unter Verwendung einer fortschrittlichen eingebetteten Architektur kann das MIO-Modul akustische Alarme, Warnleuchten, automatische Wählvorrichtungen, SMS- Generatoren, Datenlogger und jedes andere industrielle Standardgerät steuern. Dafür ist weder ein eigener PC noch eine eigene speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) erforderlich. Das integrierte browserbasierte Konfigurationstool vereinfacht die Einrichtung und Feinabstimmung des MCM-Systems, damit dieses binnen Minuten konfiguriert und implementiert werden kann. Automatisierungskameras im Überblick Die Movitherm-Lösung zur Maschinenzustandsüberwachung ist mit zahlreichen Flir Wärmebildkameras kompatibel. Die Flir AX8 ist ein Wärmebildsensor mit Bildgebungsfunktionen. Sie vereint eine Wärmebildund eine visuelle Kamera in einem kleinen System, bietet eine Alarmfunktion und lässt sich zur kontinuierlichen Temperaturüberwachung von elektrischen und mechanischen Anlagen einsetzen. Die AX8 hilft Anwendern, unvorhergesehene Ausfälle, Betriebsunterbrechungen und Anlagen- defekte zu vermeiden. Mit ihren kompakten Abmessungen von 54 × 25 × 95 mm lässt sich die AX8 auch an beengten Orten zur kontinuierlichen Zustandsüberwachung installieren. Die FC-Serie R verfügt über integrierte berührungsfreie Temperaturmessfunktionen zur Branderkennung, zum Brandschutz und zur Wärmebildüberwachung von Umspannwerken, Mülllagerstätten und wertvollen Anlagen. Die Serie vereint detailreiche Bilder mit einer integrierten Analysefunktion, ermöglicht eine zuverlässige Erkennung und bietet im Alarmfall flexible Benachrichtigungsoptionen per E-Mail, Online- Anzeige und über mobile Apps, einen Bildspeicher am Netzwerkrand, Digitalausgänge oder VMS-Ereignisbenachrichtigungen. Fest installierbare Infrarotkameras wie die Flir A310 lassen sich fast überall montieren, wo Anlagen und andere Betriebsmittel überwacht werden müssen. Sie hilft dabei, Produktionsanlagen zu schützen und misst Temperaturunterschiede, mit denen sich die Dringlichkeit der jeweiligen Situation beurteilen lässt. So können Anwender Probleme erkennen, bevor diese zu kostspieligen Defekten führen, Stillstandzeiten vermeiden und die Sicherheit am Arbeitsplatz verbessern. Sicherer Zugriff aus der Ferne Der Flir Netzwerk-Videorekorder (NVR) zeigt die von den Wärmebildkameras übertragenen Live- Videos auf einem Video-Display. Zusätzlich lässt sich der NVR so konfigurieren, dass er auch Warnund Alarmhinweise anzeigt. Wenn die Video- Archivierungsfunktion aktiviert wird, können Benutzer das Videomaterial mehrerer Monate auf dem integrierten Speicher vorhalten, um jederzeit historische Überprüfungen und Problemanalysen auszuführen. Wird der NVR durch eine Internetverbindung ergänzt, kann mit der Flir Cloud- Technologie von jedem Ort der Welt auf das Überwachungssystem zugegriffen werden. Dann können Alarme und Live-Ansichten von jedem Gerät, auf dem die kostenlose Flir Cloud App ausgeführt wird, per Fernzugriff eingesehen werden. Fotos: Aufmacher Fotolia, sonstige Flir www.flir.com Unsere tragbare Wärmebildkamera PYROVIEW 480N portable Berührungslose Temperaturmessung bis 3000 °C stationär & portabel DIAS: Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Service aus einer Hand Bild: Shutterstock.de/Can Erdem Satma www.dias-infrared.de

AUSGABE