Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 5/2017

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2017

EDITORIAL Beeindruckende

EDITORIAL Beeindruckende Möglichkeiten Industrielle Bildverarbeitung – so einfach wie die Bedienung eines Smartphones? Ob das irgendwann möglich sein wird, wissen wir heute noch nicht. Allerdings stehen die Chancen nicht schlecht, denn die Bildverarbeitungsindustrie arbeitet bereits an Lösungen. Waren noch vor ein paar Jahren große Rechnersysteme notwendig, um ein Kamera- oder Bildverarbeitungssystem überhaupt betreiben zu können, bedienen sich die Hersteller heute immer neuer IT-Technologien. Das Gebot der Stunde heißt Embedded Vision. Und das ist noch nicht alles, denn auch die mächtigen Softwaresysteme müssen verschlankt werden und flexibler für den Anwender werden. Ziel muss es sein, in Zukunft nur noch die Kamera an die Applikation anzuschließen und gleich alle Funktionen über Apps oder ähnlich einfache Bausteine auf die Gegebenheit anzupassen. Die Möglichkeiten, die es jetzt schon gibt und die noch entstehen werden, sind jedenfalls beeindruckend! Spannend sind aber auch wieder unsere Themen in der aktuellen Ausgabe „IndustrialVISION“. So finden Sie auf den folgenden Seiten wieder jede Menge News und Neuheiten rund um die Bildverarbeitung. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen! Dirk Schaar d.schaar@vfmz.de Dieses Video müssen Sie sehen... Welche sind die wichtigsten Entwicklungen in der Industriellen Bildverarbeitung? Wir sprachen mit sieben Experten über die Trends während der EMVA-Konferenz 2017 in Prag. Das Video finden Sie hier: http://bit.ly/2yIY8lS z English Corner: Machine vision provides defect-free aluminium containers The Swiss company, Leuthold Mechanik makes machines for manufacturing aluminium containers which, among other things, are used for packaging pet food and foodstuffs. A core element of quality assurance is a modern and innovative machine vision solution. Read this interesting article: http://bit.ly/2hBudrS z Das sollten Sie nicht verpassen... Der Gemeinschaftsstand des VDMA „Industrielle Bildverarbeitung“ zur SPS IPC Drives 2017 (28. - 30.11.2017 in Nürnberg) zeigt den aktuellen Stand der Technik, Trends und in welche Richtung die technologische Entwicklung gehen wird. Sie finden den Stand in Halle 3A. Mehr Infos: www.mesago.de/de/SPS z 30 Zahl des Monats Jahre Stemmer Imaging. Herzlichen Glückwunsch! Partnerschaft für individuelle Bildsensoren Framos, Distributor für Bildverarbeitung, hat seine Partnerschaft mit Pyxalis, französischer Anbieter maßgeschneiderter Lösungen für Bildsensoren, ausgedehnt. Damit erweitert Framos sein Portfolio an Standard-Bildsensoren von Sony, ON Semiconductor und e2v um individuelle Serviceleistungen. Pyxalis entwickelt kundenspezifische Sensoren für Mobilgeräte, Consumer Electronics, Automobil- und Medizintechnik sowie den Überwachungsbereich. Der Hersteller bietet Alternativen zu herkömmlichen Sensorlösungen, insbesondere für Time-of-Flight-Sensoren, sehr rauscharme Pixelarchitekturen, prozessorbasierte SOCs oder sehr dynamische oder sehr schnelle Sensor-Architekturen. Auch für Kamerahersteller, die Premium- Produkte anbieten möchten, sind Individualsensoren interessant. Framos nutzt sein Wissen vom Sensor bis zum System, um Kunden mit zusätzlichen Dienstleistungen und Logistikservices bei der Integration der spezifischen Sensoren zu unterstützen. www.framos.com 58 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2017

Arbeit über Hyperspektralinformationen prämiert IM FOKUS Boaz Arad, Absolvent und Doktorand der Ben Gurion University of the Negev, ist mit dem Young Professional Award 2017 der European Machine Vision Association (EMVA) ausgezeichnet worden. Den Preis erhielt er für seine Arbeit „Sparse Recovery of Hyperspectral Signal from Natural RGB Images“. Sie beschreibt die Wiederherstellung von 31-Kanal-Hyperspektralinformationen aus 3-Kanal-RGB-Bildern natürlicher Szenen. Trotz der extremen Reduktion der Dimensionalität von 31:3 bei der Projektion von hyperspektralen Informationen zu RGB erlaubt das Verfahren, bei vielen Szenen die Hyperspektraldaten mit bis zu 95 % Genauigkeit aus den RGB-Daten zu gewinnen. Der Ansatz liefert nicht nur State-of-the-art-Resultate, sondern ermöglicht auch vergleichbare Ergebnisse zu bekannten Methoden, die auf hybridem HS/RGB-Input beruhen, oder übertrifft diese sogar trotz des Informationsnachteils. Neben seiner Promotion ist Boaz Arad als CTO des Startups HC-Vision tätig. www.emva.org Kamera-Hersteller auf Expansionskurs Tichawa Vision hat eine neue Fertigungshalle in Augsburg eröffnet. Dort fertigt das Unternehmen seit Anfang Juli hochpräzise Industriescanner für die Qualitätskontrolle. Mit neuen CNC-Fräsmaschinen kann das Unternehmen nun 95 % aller Bauteile inhouse fertigen. Verwaltung, Vertrieb und Entwicklung bleiben am Hauptsitz in Friedberg. Seine individuellen Contact-Image-Sensoren (CIS) liefert der Hersteller neben Deutschland auch nach England, Italien, Frankreich, Israel oder Japan. Die Kameras werden für die Oberflächeninspektion von Lebensmittel- und Blister- Verpackungen sowie Erzeugnissen aus Glas, Holz, Metall, Plastik und Keramik genutzt. Das Unternehmen wurde 1991 von dem Physiker Dr. Nicolaus Tichawa und seiner Frau, der Software-Entwicklerin Christine Tichawa, gegründet und beschäftigt heute 25 Mitarbeiter. „Unser Ziel ist, den Umsatz von derzeit 2,5 Mio. EUR innerhalb der nächsten Jahre auf 10 Mio. EUR zu steigern“, erklärte Nikolaus Tichawa. www.tichawa.de Anzeige Besser prüfen! Für die QS Prüf‐ und Lichtsysteme auch als Speziallösungen www.optometron.de ptometron.indd 1 22.09.2017 08:38:06 B I L D V E R A R B E I T U N G F Ü R T E C H N I S C H E , W I S S E N S C H A F T L I C H E U N D I N D U S T R I E L L E A N W E N D U N G E N Matrox Iris GTR Smartkameras klein & schnell n Leistungsstarke Plattform Intel Celeron Dual-Core CPU 2 GB RAM, 32 GB eMMC Speicher n Schnelle CMOS Sensoren Onsemi Python mono und color VGA bis 5 Megapixel n Flexible Anschlüsse GigE, RS-232, USB 2.0, VGA 8x Realtime I/Os mit Support Rotary Encoder n Autofocus und LED Controller Varioptic Caspian Autofocus-Linse LED-Intensität Beleuchtungsregelung n Kompakt und robust staub- und wasserdicht IP67 75 x 75 x 54 mm Gehäuse n OEM und Systemintegration Windows Embedded Standard 7, 64 Bit Matrox Fedora Remix Linux, 64 Bit oder interaktive Entwicklung mit Matrox Design Assistant sps ipc drives Nürnberg, 28 — 30.11.17 VDMA Gemeinschaftsstand Halle 3A – Stand 3A-151 RAUSCHER Telefon 0 8142/4 48 41-0 · Fax 0 8142/4 48 41-90 eMail info @ rauscher.de · www.rauscher.de

AUSGABE