Aufrufe
vor 11 Monaten

Industrielle Automation 5/2017

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2017

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Drucktransmitter im Matchbox-Format Die miniaturisierten Drucktransmitter der Serie AMS 4711 aus dem Hause Amsys sind einbaufertige, hochgenaue Drucksensoren mit einem industriellen 0 bis 5 V Spannungsausgang. Die Sensoren sind individuell kalibriert, linearisiert und im Temperaturbereich von - 25 bis + 85 °C kompensiert. Der Versorgungsspannungsbereich erstreckt sich von 7 bis 36 V. Die Sensoren sind in den Druckbereichen von 0 - 5 mbar bis 0 - 350 mbar für differentielle/relative sowie in den Bereichen 0 - 1 bar und 0 - 2 bar für absolute oder differentielle/ relative Messungen erhältlich. Außerdem wird eine bidirektional differentielle Version von ± 5 bis ± 1 000 mbar angeboten. Damit ist es möglich, Unter- und Überdruck zu messen. Letztlich kann mit der Variante im Bereich von 700 - 1 200 mbar der barometrische Druck gemessen werden. Der AMS 4711 hat für die Differenzdruck-Varianten standardmäßige Rückseitenbeaufschlagung und eignet sich damit für die Druckmessung bei einseitigem Medienkontakt für eine Vielzahl von Flüssigkeiten, so z. B. bei der Füllstandmessung. www.amsys.de Flexibles Thermo-Endoskop Die Irpod Avio NEC Thermo Flex F50 von EBS ist eine Infrarot- Wärmebildkamera mit einem abgesetzten Kamerakopf und einer Smartphone-großen Kontrolleinheit, die in jede Freiheitsgrade gerichtet werden kann. Damit lassen sich nahezu alle Applikationen aus vielen Positionen heraus analysieren. Die Bedienung verläuft intuitiv, z. B. mit der Auto-Messpunktfunktion. Die Sky- Off-Funktion ermöglicht eine Autoskalierung und Vorgabe von Temperatur-Messbereichen unter Vernachlässigung der Atmosphären- und Wolkenstrukturtemperaturen. Für einfaches Handling erfolgt die Tastenbelegung benutzerspezifisch. Der Tragegurt erlaubt es, beide Hände frei zu halten. Funktionen wie „Bildrotation“, „Bildmix zwischen IR und visuellem Kamerabild“, „LED-Licht“, „Farb- Alarmmarker“ und „Burst Shooting“ unterstützen ein sicheres Feststellen von Anomalien. Angewendet werden kann die Kamera z. B. für die Gebäudethermografie, die Photovoltaik- Fehlerdiagnose oder die Fertigungsüberwachung. www.irpod.net Zwei Temperaturfühler in einem Gehäuse Soll die Offshore-Windkraftanlage abgestellt werden, oder kann sie trotz des Risikos eines möglichen Folgeschadens weiter laufen? Bei einem unklaren Signal von einem Temperatursensor- Überwachungssystem kann der redundante Temperatursensor von Ephy-Mess die Entscheidung abnehmen. Mit seiner gängigen Gehäusebauform kann er ohne mechanische Änderungen an vorhandenen Lagern oder Getrieben eingebaut werden. Ein aktiver Signalausgang bietet im Fehlerfall eine eindeutige Anzeige. Die Elektronik im Sensorkopf prüft zyklisch beide im gleichen Gehäuse eingebauten Temperaturfühler und schaltet bei einem Ausfall auf den Reservesensor um. Gleichzeitig wird über den separaten Signalausgang eine Störungsmeldung ausgegeben. Eine Stromschleife schließt Messwertverfälschungen, z. B. durch externe Störeinstrahlung, aus. www.ephy-mess.de IR-Sensorik für Funktionstests und Machbarkeitsstudien - Spezialdienstleitung und Anwendungsberatung - Vielzahl von Optiken und IR-Kameras vorrätig - NIR/MWIR/LWIR mit High-Speed-Sequenzen - Spezialfilter für Glas, Laser, Flammen, Gase, ... - Kaufberatung für R&D, Automation oder Portable ITEMA GmbH, Tel.: 03461-502510 info@itema.de www.flir-infrarot.de, www.itema.de Strömungssensoren zur Messung von Luftströmen und Lufttemperatur Die Sensoren SL430020 von IPF Electronic eignen sich für Anwendungen, in denen die Geschwindigkeit bzw. das Vorhandensein von Luftströmen oder die Lufttemperatur ermittelt werden muss. Hierzu messen die Geräte die Luftströmungsgeschwindigkeit sowie Lufttemperatur in einer integrierten Messstrecke und berechnen aus der Durchflussgeschwindigkeit die Durchflussmenge und den Luftverbrauch bezogen auf einen Normzustand. Die Verbrauchsmenge wird regelmäßig in einem Zeitintervall von 15 Minuten im Sensor gespeichert. Die Funktion der Strömungssensoren mit IO-Link beruht auf dem kalorimetrischen Prinzip (thermisches Messprinzip). Folgende Messgrößen lassen sich ermitteln: Strömungsgeschwindigkeit (Nm/s), Durchflussmenge (NI/min, Nm 3 /h), Verbrauch (NI, Nm 3 ) und Temperatur (°C). Eine Grenzwertüberwachung kann mit den zwei Schaltausgängen als Hystereseoder Fensterfunktion erfolgen. Alternativ lassen sich Strömungsgeschwindigkeit, Durchflussmenge und Temperatur mit dem Analogausgang (4 bis 20 mA) ausgeben. www.ipf.de Schnell und ganz kompakt: Folgen Sie uns bei Twitter: twitter.com/inautomation Mehr News rund um die Automatisierung: industrielle-automation.net Wir sind Medienpartner des AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e. V. 22 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2017 Itema-1.indd 1 06.10.2017 11:48:25

High-Speed-USB-Messmodule mit acht 18 Bit-Analogeingängen WWW.INFRATEC.DE Das Unternehmen Measurement Computing präsentiert mit der USB-1808-Serie zwei neue USB-Messmodule, die eine hohe Auflösung mit einer schnellen Abtastrate verbinden. Mit dem Modell USB-1808 sind Abtastraten bis 50 kS/s möglich, die Variante USB-1808X ermöglicht hingegen bis 200 kS/s und pro Kanal. Die kompakten Geräte bieten acht Analogeingänge, ausgestattet mit jeweils einem 18-Bit-A/D-Wandler. Darüber hinaus stehen zwei analoge Ausgänge, vier digitale I/O-Kanäle, zwei Counter und zwei Inkrementalgeber-Eingänge zur Verfügung. Sowohl die analogen als auch die digitalen Ein- und Ausgänge können simultan und synchron mit der maximalen Abtast- bzw. Ausgaberate betrieben werden. Die Geräte benötigen kein externes Netzteil und werden via USB-Kabel mit der nötigen Spannung versorgt. Per Software lassen sich alle analogen Eingänge als single-ended oder differentiell konfigurieren. Ebenso lässt sich für jeden Kanal der Spannungsbereich ± 10 V, ± 5 V, 0 - 10 V und 0 - 5 V einstellen. Die 16-Bit-Analogausgänge ermöglichen Ausgaberaten von 500 kS/s Drucktransmitter (USB-1808X) bzw. im Miniformat 125 kS/s (USB-1808). www.analogmicro.de Dynamische Kräfte sicher überwachen Analog-Micro.indd 1 22.09.2017 07:39:40 Integrierte Sicherheit via IO-Link und Profisafe www.mccdaq.de Die Kraftmesszelle MULC-S von Müller Industrie-Elektronik ist für den Einsatz in allen Move-&-Lift-Anwendungen mit Lastaufnahmeeinrichtung wie Zugkraft, Druckkraft sowie Zug- und Druckkraft als Eingangssignal jeweils für die Messbereiche 1 000, 1 500 und 3 000 kg konzipiert. Das Ausgangssignal kann applikationsabhängig als DMS oder 4 … 20 mA Signal ausgegeben werden. Generell lässt sich mit dem Kraftaufnehmer bei allen Messbereichen sowohl Zug- als auch Druckkraft kontrollieren. Optional ist die Lastmesszelle mit integriertem HART-Messverstärker und mit Gelenkköpfen als Befestigungsvorrichtung erhältlich. Die Montage erfolgt zwischen zwei Trägern oder Platten mit konterbaren Innengewinden. Das Material besteht aus vernickeltem Werkzeugstahl, optional aus Edelstahl, und die Elektronik ist komplett vergossen. Mit Schutzart IP 54, der vor Vibration geschützten Elektronik und der Anschlussmöglichkeit aller gängigen Stecker und Anschlusskabel ist der Einsatz der Kraftmesszelle unter rauen Umgebungsbedingungen ebenfalls gegeben. www.mueller-ie.com Mit Safety over IO-Link stellt Balluff Anlagenherstellern eine einfach integrierbare Safety-Lösung auf der Grundlage von IO-Link und Profisafe zur Verfügung. Sie vereint Automation und Sicherheit in einem System. Sie ist zur Sensorebene hin offen: An das sichere E/A-Modul, den Safety-Hub, lassen sich Sicherheitskomponenten sowohl von Balluff als auch anderer Hersteller anschließen. Auch Standardkomponenten wie einfache binäre Sensoren können über das E/A-Modul gebündelt werden. Dieses ist an einen IO-Link-Master angeschlossen, die sichere Kommunikation mit der Steuerungsebene erfolgt via Profisafe/Profinet. Sicherheitsrelevante Daten werden dabei mit dem Tunneling-Verfahren über den Master direkt an die sichere Steuerung übermittelt. Sicherheitsanforderungen bis PLe/SIL3 sind realisierbar. Die Parametrierung erfolgt über die Programmieroberfläche der Steuerung. Von der Produktentwicklung bis zur Qualitätssicherung – Ihr Spezialist für Thermografie Gekühlte und ungekühlte High-End- Thermografiekameras zur Lösung komplexer Mess- und Prüfaufgaben Verschiedene Detektorformate von (640×480) bis zu (1.920×1.536) IR-Pixel Präzisions-Wechseloptiken ermöglichen das Untersuchen von Strukturen im µm-Bereich Modulares Design für die perfekte Anpassung der Thermografiesysteme an die Mess- und Prüfaufgabe Komplettlösungen inklusive Software und Zubehör für die Aktiv-Thermografie zur sicheren Lokalisierung von Defekten Umfassender Service vor und nach dem Kauf 1.920 × 1.536 Detektor 10 GigE 25.000 Hz 1,3 µm Trigger < 15 mK www.balluff.com INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2016 23 Qualität aus Deutschland

AUSGABE