Aufrufe
vor 2 Jahren

Industrielle Automation 5/2016

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
  • Sensoren
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Industrie
  • Software
  • Sensor
  • Kameras
  • Kamera
Industrielle Automation 5/2016

Zuverlässige

Zuverlässige Blaulicht-Reflexionslichttaster in drei Baugrößen In vielen Anwendungsfällen, insbesondere bei der Erkennung dunkler oder transparenter Objekte, bieten Blaulicht-Reflexionslichttaster eine höhere Detektionssicherheit als herkömmliche Rotlichttaster. Daher erweitert Sensopart jetzt sein einschlägiges Produktangebot: Zusätzlich zu dem bewährten Subminiaturtaster F 10 Bluelight gibt es Blaulichttaster ab sofort auch im Miniatur und Kompaktformat. Mit den Sensoren der Baureihen F 25 und F 55 Bluelight lassen sich nun Tastweiten bis zu 1 200 mm abdecken. Speziell bei der Erkennung von stark lichtabsorbierenden Objekten, beispielsweise schwarzen Kunststoff oder Carbonteilen, oder der Detektion unter ungünstigem, flachem Winkel, zeigen Blaulichttaster eine überdurchschnittliche Prozessstabilität. Dies liegt in der höheren Intensität sowie in der geringeren Eindringtiefe des kurzwelligen blauen Lichts in die Oberfläche des Tastguts begründet, sodass ein größerer Anteil des vom Tastgut remittierenden Lichts in den Sensor zurückgelangt. Weiter erhöht wird die Zuverlässigkeit der Sensoren durch die präzise Hintergrundausblendung: Selbst sehr helle oder spiegelnde Hintergründe stören die Detektion nicht. www.sensopart.com Tool für Vermessungen in Inspektionsprogrammen Mit dem Zwillingskonzept aus der Smart Camera MV Blue Gemini und dem MV Impact Configuration Studio von Matrix Vision können Anwender ohne Programmier- Knowhow und Entwickler ohne Bildverarbeitungskenntnisse komplette Inspektionsaufgaben visuell, schnell und kosteneffizient umsetzen. Ermöglicht wird dies durch ein intuitives Bedienkonzept, das mit Wizards durch die Inspektionserstellung leitet. Mit dem Release 1.3 mit einem neuen Measure-Tool können damit nun Vermessungen in Inspektionsprogrammen durchgeführt werden. Der Wizard hebt dabei alle Linien und Kreise hervor, die er im Referenzbild findet. Der Anwender wählt anschließend zwei Elemente aus, die er vermessen möchte. Der Wizard erkennt nun automatisch, ob es sich dabei um Radien, Winkel oder Distanzen handelt und gibt den vermessenen Wert aus. Unterstützte Messarten sind dabei: Distanz Linie-Linie; Winkel Linie-Linie; Radius Kreis; Distanz Linie-Kreis (minimale Distanz); Distanz Linie-Kreis (Linie zu Kreismittelpunkt); Distanz Kreis-Kreis (minimale Distanz); Distanz Kreis-Kreis (Kreis zu Kreismittelpunkt); Distanz Kreis- Kreis (Kreismittelpunkt-Kreismittelpunkt). Pro Vermessungsschritt können beliebig viele Messungen angelegt werden, die das Tool bei jedem Durchlauf auf das jeweils aktuelle Bild anwendet. Hierbei können für jede Messung auch Toleranzen vorgegeben werden, bei welchen ein Prüfobjekt noch als gut oder schon als schlecht angesehen wird. www.matrix-vision.de The easy way of Machine Vision Besuchen Sie uns: Vision Halle 1-H 35 Stuttgart 08.–10.11.2016 Beleuchtung Kamera- System www.vision-control.com Optik Ein abgestimmtes System von Bildverarbeitungs-Komponenten. Eine Service-Philosophie, die mit integrativer Fachkompetenz keine Fragen offen lässt. Gehen Sie den leichten Weg in der Bildverarbeitung. Mit Vision & Control. Software für individuelle Bildverarbeitungs-Anwendungen Silicon Software präsentiert die 3. Version der grafischen Entwicklungsumgebung Visual- Applets als 64-Bit-Version mit neuen Funktionen und Erweiterungen. Die Softwarelösung vereinfacht die Programmierung von Bildverarbeitungs-Anwendungen auf FPGA-Prozessoren (Field-Programmable Gate Array) für Framegrabber, Industriekameras und Bildverarbeitungsgeräte über Datenflussmodelle, ohne eine Hardware-Beschreibungssprache einzusetzen. Die individuelle Programmierung von FPGA-Prozessoren wird dadurch benutzerfreundlicher, eröffnet neue branchenspezifische Bildverarbeitungs-Anwendungen in Echtzeit und schont die Rechnerressourcen. Die grafische FPGA-Entwicklungsumgebung wird künftig als 64-Bit-Version mit zusätzlichen Erweiterungen angeboten. In der Basis-Version lassen sich für einen erweiterten Funktionsumfang zusätzlich Operatoren-Bibliotheken als Extension lizensieren. Im Laufe des Jahres sind weitere Extensions zu erwerben, zum einen um individuelle Bildverarbeitungs- Anwendungen, zum anderen um Embedded-Vision-Lösungen zu realisieren. https://silicon.software 78 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2016 Vision+Control.indd 1 29.09.2016 07:47:56

Wärmebild-Temperatursensoren als Upgrade-Versionen erhältlich Das Unternehmen Flir Systems gibt die Markteinführung der Upgrade-Version seiner A35 und A65 Wärmebild-Temperatursensoren für maschinelles Sehen bekannt. Dank des robusteren Designs, der neuen Sichtfeldoptionen und dem erweiterten Betriebstemperaturbereich können diese Sensoren einen linearen Temperaturausgang über eine Genicam-kompatible Software bereitstellen. Obwohl die Upgrade- Versionen der Wärmebildkameras speziell für die Prozesskontrolle und Qualitätssicherung entwickelt wurden, eignen sie sich ebenso für Zustandsüberwachungs- und Brandschutzanwendungen und sorgen nicht nur dort für einen noch flüssigeren Ablauf der Prozesse. Außerdem bieten die A35 und A65 nun eine noch höhere Vibrationsfestigkeit, die einen Einsatz unter raueren Bedingungen ermöglicht. Die Kameras sind mit zehn Sichtfeldoptionen erhältlich, die von 8 bis 90° reichen, damit die Nutzer je nach Bedarf einen bestimmten Punkt anvisieren oder einen großen Bereich überwachen können. Darüber hinaus sind die Kameras nicht nur GigE Vision-kompatibel, sondern unterstützen auch das GenIcam-Protokoll, das eine nahtlose Integration mit vorhandenen Systemen ermöglicht. www.flir.com Plug & Play-Kamerasystem für eine schnelle Inbetriebnahme in der Produktionsstätte Robotiq bringt eine neue Bildverabeitungslösung für Universal Robots auf den Markt, die innerhalb von fünf Minuten direkt in der Produktionsstätte in Betrieb genommen werden kann. Es wird kein externer PC benötigt, um die Kamera einzurichten, zu programmieren oder zu betreiben. Alles geschieht direkt von der Benutzeroberfläche des Roboters aus. Vor allem Pick & Place Anwendungen werden, durch die intuitive Integration des Kamerasystems, noch einfacher. Die Kamera lässt sich durch ihr kompaktes Design einwandfrei an den UR-Robotern anbringen und bietet dank einer USB-Kommunikationsschnittstelle eine direkte Verbindung zu deren Steuerung. Die intuitive Software der Robotiq-Kamera ermöglicht eine nahtlose Einbettung in die Benutzeroberfläche von Universal Robots. www.robotiq.com/de Anzeige Besser prüfen! Für die QS Prüf‐ und Lichtsysteme auch als Speziallösungen www.optometron.de Optometron.indd 1 15.03.2016 11:09:05 Chromasens erhält Siegel „Innovativ durch Forschung“ Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verleiht Chromasens das Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die ein besonderes Engagement für Forschung und Entwicklung zeigen. „Chromasens forscht und entwickelt Produkte in einem ausgesprochenen Hightech-Segment der Wirtschaft. Von dem hierdurch geschaffenen Wissen profitiert zunächst das Unternehmen selbst, langfristig jedoch der gesamte Standort Deutschland“, erklärt Dr. Gero Stenke, Leiter der Wissenschaftsstatistik des Stifterverbandes. „Der Erfolg basiert auf nachhaltig konzipierten FuE-Anstrengungen. Nur so können wir uns in einem wettbewerbsintensiven Markt wie dem der industriellen Bildverarbeitung behaupten. Unser Know-how entwickeln wir nicht zuletzt durch den ständigen Dialog mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen kontinuierlich weiter“, erläutert Chromasens Geschäftsführer Martin Hund. Das Siegel wird für zwei Jahre vergeben und würdigt eine nach Meinung des Stifterverbandes sehr bedeutsame Gruppe. „Denn nur wer forscht“, so der Stifterverband auf seiner Webseite, „kann Neues entdecken und Innovation und Wachstum schaffen“. INNENINSPEKTION OHNE EINZUTAUCHEN Mit unserer Bohrlochinspektion geben wir Ihnen die Möglichkeit, Bohrungen, Gewinde oder auch Sacklochbohrungen attributiv zu Prüfen. Dabei detektieren wir Partikel, Fehlstellen und andere Merkmale im Arbeitsabstand bei einem Durchmesser-Tiefen-Verhältnis von 1:3 für Durchmesser zwischen 3 und 40mm. Erfahren Sie mehr unter http://ibv.pentacon.de. www.chromasens.de

AUSGABE