Aufrufe
vor 11 Monaten

Industrielle Automation 5/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2015

Zeiterfassung leicht

Zeiterfassung leicht gemacht Maßgeschneiderte Gehäuse an der Mensch-Maschine-Schnittstelle Thomas Lüke In modernen HMI-Anwendungen sind flexibel gestaltbare Gehäuse gefragt, die robust, komfortabel zu bedienen und formschön designed sind. Wir stellen Ihnen eine maßgeschneiderte Gehäuselösung für ein Mitarbeiter-Zeiterfassungssystem vor, das sich sehen lassen kann. In mittelständischen Betrieben sind flexible Software-Lösungen gefragt, die in einem bezahlbaren Rahmen liegen. Oft müssen kleinere Unternehmen ihre Prozesse der verwendeten Standardsoftware anpassen, da individuelle Lösungen für sie zu teuer sind. Das junge Unternehmen Tomic-Software ist auf individuelle Softwaresysteme mit standardgetriebener Komponentenentwicklung spezialisiert. „Wir haben intern das tomic-Core Framework entwickelt, das es uns erlaubt, unsere Software individuell an Kundenwünsche anzupassen – ohne Thomas Lüke ist Vertriebsleiter bei der BOPLA Gehäuse Systeme GmbH in Bünde dass dabei der finanzielle oder zeitliche Aufwand einer kompletten Individual-Entwicklung entsteht“, beschreibt Geschäftsführer Thomas Deuster sein Erfolgskonzept. „Wir helfen damit innovativen, mittelständischen Unternehmen, die ihre internen Prozesse nur ungenügend mittels Standardsoftware abdecken können.“ In diesem Jahr hat die Firma auf Kundenwunsch ein Gerät entwickelt, das zur Arbeitszeiterfassung im Personalbereich eingesetzt werden kann. Das Produkt richtet sich vor allem an Industriebetriebe und den Einsatz in der Produktionshalle, lässt sich aber auch problemlos in anderen Branchen anwenden. Durch das formschöne Gehäuse- Design der Firma Bopla kann es sogar in eine Bürolandschaft integriert werden. Derzeit kommt das Gerät als Pilotprojekt in einer Gummi-Mischerei zum Einsatz. „Durch den Einsatz unserer speziellen Schnittstellenschicht ist das Terminal unabhängig von bereits vorhandenen Softwaresystemen einsetzbar und lässt sich hervorragend in die IT-Landschaften unseres Kunden integrieren“, sagt Thomas Deuster. „Bei unserem Pilotprojekt wurden die Terminals mit einer individuellen ERP-Lösung verbunden.“ Die Mitarbeiter haben so die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit direkt am Terminal zu erfassen und sich über ihr Stunden- und Urlaubskonto zu informieren. Gehäuse für RFID- und Touch-Anwendungen Durch die Entscheidung, ein eigenes Terminal zu entwickeln, kam Tomic-Software mit dem Gehäuse-Experten Bopla in Kontakt. „Der Kunde wollte ein schickes Aluminium- Gehäuse für die Wandmontage mit gestaltbarer Front, kapazitivem Touch und RFID- Anwendung“, erinnert sich Bopla-Produktmanager Mathias Bünte. Schließlich entschied sich das Unternehmen für ein längenvariables Aluminiumprofilgehäuse 38 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2015

KOMPONENTEN UND SOFTWARE der Gehäuseserie Alu-Topline. Das Gehäuse ist individuell mit einer bedruckbaren und RFID-durchlässigen Frontplatte aus Glas ausgestattet, die auf der Rückseite mit einer speziellen Touch-Folie verbunden ist. „Die meisten Anbieter von Alu-Gehäusen konnten uns entweder nur sehr große oder sehr schlichte Gehäuse anbieten“, so Deuster. „Erst bei Bopla hat man uns ein Konzept mit einer individuellen Gestaltung des Gehäuses – beispielsweise mit dem CI des Kunden – vorgelegt.“ Anpassungsfähig und flexibel Bei Alu-Topline handelt es sich um ein Aluminiumprofilgehäuse, das eine flexible Längengestaltung erlaubt und sich somit an jede beliebige Applikation bzw. Leiterplattengröße anpassen lässt. Diese Variabilität bieten Kunststoffgehäuse nicht, da ihre Größe bereits vorgegeben ist. Die eloxierte Aluminiumoberfläche sorgt außerdem für eine hochwertige Optik und bietet eine hohe Materialqualität. Im Oberteil des Gehäuses kann optional eine Folientastatur integriert oder im Fall von Tomic-Software eine Glasfront mit Touch- und RFID-Funktion untergebracht werden. Die Gehäuse- Profile sind in zwei verschiedenen Höhen erhältlich, bieten diverse Einschübe sowie alternativ nutzbare Schraubkanäle zur Leiterplatten-Montage. Möglich ist auch eine Variante in Schutzart IP54. Mehr Gestaltungsfreiraum geht kaum Die Bopla-Gehäuse zeichnen sich durch ein sehr breites Spektrum an Bearbeitungsmöglichkeiten und ihre Wandlungsfähigkeit aus. Neben dem Einsatz einer Frontplatte aus Glas sind zahlreiche weitere kundenspezifische Modifikationen der Gehäuse möglich: individuelle Veredelungen, Bedruckungen, Gravuren, Laserbeschriftungen, Montagearbeiten, Kabelkonfektionierungen oder mechanische Bearbeitungen der Gehäuse. „Wir sind mit dem Ergebnis des Projektes sehr zufrieden und haben auch durchgehend positives Feedback von unserem Kunden erhalten“, so Thomas Deuster. „Die Zusammenarbeit mit Bopla verlief ebenfalls zu unserer vollsten Zufriedenheit und wir werden auch künftig gerne wieder auf deren Aluminium-Gehäuse zurückgreifen.“ www.bopla.de 01 Das Zeiterfassungsterminal mit Touch-Funktion erlaubt dank seiner Glasfront auch RFID-Anwendungen 02 Das horizontal geteilte Profil des Aluminiumgehäuses lässt sich einfach montieren Your Global Automation Partner Erste Klasse! Leistungsstarke Interface-Familie Schnellster: Der IMX12-DI ist mit 15.000 Hz der schnellste Trennschaltverstärker der Welt Kompaktester: Der IMX12-TI bietet die höchste Kanaldichte aller Temperaturmessverstärker in der 12,5-mm-Klasse Präzisester: Der IMX12-AI ist mit 0,18 % Total Performance bei 40 °C der genaueste Analogsignaltrenner im 12,5-mm-Gehäuse SPS IPC Drives Wir sind für Sie da! Halle 7, Stand 351 www.turck.de/imx

AUSGABE