Aufrufe
vor 9 Monaten

Industrielle Automation 5/2015

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 5/2015

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Gehäuse bieten Temperaturfühler den perfekten Rundum-Schutz Neu im Jumo-Programm sind verschiedene Kunststoffgehäuse in Schutzart IP 65 für Temperaturfühler. Die Gehäuse sind temperaturbeständig bei - 50 bis + 100 °C und durch einen Deckel mit Schnellverschluss leicht zu montieren. Die Raumgehäuse sind mit innen- oder außenliegendem Sensor und einem Schutzrohr für Kanalmessungen verfügbar. Der integrierte Mess - umformer ist auch zur drahtlosen Übertragung der Messwerte mit dem Jumo Wtrans-System geeignet. Ein Anlegefühler mit federndem Messeinsatz garantiert eine optimale thermische Ankopplung zur Reduzierung der Messabweichungen. Die Gehäuse sind mit verschiedenen Sensortypen, zum Beispiel Pt 100, Ni 1000, M235Z und diversen NTCs, lieferbar. www.jumo.net Erdgasqualität mit kombiniertem Analysator-System messen Der Kohlenwasserstoff-Taupunkt-Analysator Condumax II von Michell und der erst kürzlich auf den Markt eingeführte Feuchtein-Erdgas-Analysator Optipeak TDL600 sind nun in Kombination erhältlich. Gastransportunternehmen können so die Qualität des Erdgases verschiedener Zusammensetzungen in Transport- Pipelines einfach sicherstellen. Der Feuchte-in-Erdgas-Analysator bietet eine verbesserte Detektions-Sensitivität und Genauigkeit sowie die Fähigkeit der automatischen Anpassung bei sich ändernden Hintergrundgas-Kompositionen. Das kombinierte System benötigt weniger Platz als zwei einzelne Analysatoren und beinhaltet auch ein integriertes Aufbereitungssystem, wodurch ein gleichmäßiger Durchfluss bei konstantem Druck und gleichmäßiger Temperatur ermöglicht wird. Da es über Atex-, CCSAUS- und IECEx-Zertifizierungen verfügt, ist es weltweit für Installationen in gefährdeten Bereichen zugelassen. www.michell.de Erfassung von Gaskonzentrationen mittels Infrarot-Spektroskopie Um zukünftig den Energiegehalt von Erdgas und anderen Brenngasen schneller und genauer messen zu können, wurde im Verbundprojekt „Sirko“ („Schnelles Infrarot-Spektrometer für die Analyse von Kohlenwasserstoffen“) ein neuer infrarotspektrometrischer Sensor entwickelt. Beteiligt an dieser Entwicklung war auch InfraTec mit dem Detektor XFP- 3137. Kernstück ist ein durchstimmbares mikromechanisches Fabry-Pérot-Filter (μFPF). Durch Nutzung einer höheren Interferenzordnung konnte die spektrale Auflösung von 60 nm auf ca. 25 nm im Wellenlängenbereich (3,1 … 3,7) μm verbessert werden. Die Dynamik des Filters wurde durch ein optimiertes elektromechanisches Design optimiert und ermöglicht Scanfrequenzen von bis zu 10 Hz. Als zusätzliche Option wird in Zukunft die gleichzeitige Messung von Kohlendioxid im Wellenlängenbereich um 4,3 μm mit einem Dualbandsensor möglich sein. www.infratec.de Wasserdichter Funk-Datenlogger für Temperaturen bis zu 125 °C Der miniaturisierte Funk-Datenlogger MSR385WD besitzt eine Temperaturfestigkeit in einem Bereich von - 20... + 125 °C, die durch eine spezielle Silikon-Vergusstechnik erreicht wird. Die Messwertübertragung der mit internen oder externen Temperatur-, Feuchteund Drucksensoren ausgestatteten Sendemodule erfolgt im ISM-Frequenzband bei 868 MHz und über Distanzen von bis zu 500 m. Der Mehrkanal-Datenlogger mit integriertem ISM- Band-Empfangsmodul empfängt und speichert die Messdaten von bis zu zehn Sendemodulen, die via USB ausgelesen und mit der MSR PC-Software zur Datenanalyse weiter verarbeitet werden können. www.msr.ch ABSOLUTDRUCK- SENSOREN www.absolutdruck-sensoren.de Anzeige Miniaturisierte Optosensoren setzen einen neuen Standard Mit der Serie EX-Z bringt Panasonic eine der kleinsten optoelektronischen Sensoren auf den Markt. Die neueste Entwicklung sind Einweglichtschranken mit integriertem Verstärker bei einer Dicke von nur 3 mm - inklusive Optik, Elektronik, Anzeige-LEDs, Transistorausgang und Befestigungslöchern. Die kleine Bauweise ermöglicht eine Montage unter herausfordernden Platzverhältnissen, bei denen früher nur Lichtwellenleiter verwendet werden konnten. Die sehr helle LED bietet eine starke Lichtemission, die über einen langen Zeitraum stabil bleibt. Trotz der kleinen Größe erkennt sowohl der Fronttyp als auch der Seitentyp ein kleines Objekt von Ø 1,0 mm in einer Entfernung von 500 mm. Da eine deutlich erkennbare LED-Punktlichtquelle verwendet wird, kann die Korrektheit der Erkennungsposition schnell und einfach überprüft werden. Der biegebeständige Kabeltyp mit einer verbesserten Biegeermüdungsfestigkeit ist für alle Modelle erhältlich. Dank der Schutzart IP67 sind die Sensoren in Produktionslinien einsetzbar, in denen Wasser oder Spritzwasser auftritt. www.panasonic-electric-works.de 24 INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2015 Amsys.indd 1 31.08.2015 14:41:04

SENSORIK UND MESSTECHNIK Sensoren und Wegaufnehmer mit internationaler Zulassung In explosionsgefährdeten Bereichen kommen Geräte zum Einsatz, die eine Ex-Zulassung benötigen. Dies gilt auch für Sensoren und Wegmesssysteme. Das Unternehmen Balluff bietet für die verschiedenen Ex-Zonen ein Portfolio berührungslos messender magnetostriktiver Micropulse-Wegaufnehmer und Sensoren. Die Micropulse-Wegaufnehmer verfügen unter anderem über Zertifizierungen wie ATEX (EU), IECEx (international), NEC (US) und CEC (Kanada). Zum Portfolio gehört zum Beispiel der neue Micropulse-Wegaufnehmer BTL7. Ihn findet man beispielsweise bei der Überwachung von Hydraulik- und Pneumatikzylindern. Abgerundet wird das Ex-Portfolio durch induktive Sensoren BES und hochdruckfeste induktive Sensoren BHS (öldruckfest bis 500 bar). Zu ihren Einsatzgebieten zählen u. a. die Endlagenkontrolle an hydraulischen Zylindern und die Überwachung von Ventilpositionen. www.balluff.com Kompakte Abstands- und Dickesensoren Genaue Füllstandsmessung für alle Medien Das Füllstandsmessgerät MFP des Sensorspezialisten EGE misst den Füllstand verschiedenster Flüssigkeiten von Wasser bis Öl mit hoher Genauigkeit unabhängig von Schaumbildung, Dichte, Temperatur und Druck. • Neu: Metallfrei / beschichtet für aggressive Medien • Hohe Genauigkeit • Analog- oder Schaltausgänge Die konfokal-chromatische Sensoren-Serie IFS2406 für das Messsystem confocalDT zeichnet sich durch hohe Genauigkeit und kompakte Bauform aus. Neben der Abstandsmessung im Submikro meterbereich sind die Sensoren für die einseitige Dickenmessung verschiedener Materialien geeignet. Sie sind berührungslos, verschleißfrei, langzeitstabil und daher auf hochpräzise Applikationen zugeschnitten. Das confocalDT verfügt über einen schnellen Controller mit Messraten von 10 kHz mit LED bzw. 70 kHz mit Xenon-Lichtquelle. Er erzielt präzise Messergebnisse sowohl bei Weg- und Abstandsmessungen als auch bei der Dickenmessung von transparenten Objekten. Ein großes Programm an Sensoren und verschiedene Schnittstellen wie Ethernet, EtherCAT, RS422 und Analogausgang eröffnen vielfältige Anwendungsfelder. Der passive Aufbau ermöglicht den Einsatz in Ex-gefährdeten Bereichen. Der Messkanal lässt sich über ein Webinterface parametrieren. EGE-Elektronik Spezial-Sensoren GmbH Ravensberg 34 • D-24214 Gettorf www.ege-elektronik.com • Tel. 04346 - 41580 EGE.indd 1 11.09.2015 12:00:11 Kalibrieren Sie komfortabel und zeitsparend eine Vielzahl Sensoren zur gleichen Zeit. Das brillante Farbdisplay zeigt alle wichtigen Informationen auf einen Blick und ermöglicht so ein schnelles Ablesen. www.micro-epsilon.de Spezifische Kraftmessung in Serienqualität HBM hat die Serienproduktion von DMS-Sensoren mit der anwenderspezifischen Linie zusammengelegt. Da folglich alle Komponenten an einer Stelle verfügbar sind, lassen sich qualitative kundenspezifische Sensoren entwickeln, die bei Bedarf auch in höheren Stückzahlen produzierbar sind. Anpassungen im Entwicklungsstadium der Dehnungsmessstreifen sowie Kalibriermessungen werden ohne weitere Einbindung Dritter direkt im Haus durchgeführt. Somit verkürzen sich die Entwicklungszeiten deutlich. Diese Strategie gilt auch für die piezoelektrischen Sensoren. Hier hat der HBM-Partner alle Kernkompetenzen (Kristallzucht, Gehäusefertigung und Kalibrierung) im Haus. www.hbm.de Er verbindet große Flexibilität im Einsatz und Temperaturbereiche von Raumtemperatur bis 700 °C mit dem bewährten Bedienkonzept mittels eines 7“ Farb-Touchscreens. Schnelle und sichere Kalibrierung von unterschiedlichen Prüflingen durch einfachen Wechsel zwischen Trockenblock, Mikrobad, Infrarot- und Oberflächenfühler-Kalibrator Benutzerfreundliche und intuitive Menüführung Quality by tradition Weitere Infomationen finden Sie unter: www.sika.net NEU Sofort verfügbar! Kalibrier-Komfort in neuer Dimension! Der Temperaturkalibrator TP 37 700 E Elektronische Messund Kalibriertechnik INDUSTRIELLE AUTOMATION 5/2015 25 Sika.indd 1 15.09.2015 10:56:59