Aufrufe
vor 2 Wochen

Industrielle Automation 4/2019

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 4/2019

SENSOR+TEST

SENSOR+TEST 2019 I MESSE SENSOR+TEST 2019: Der Countdown läuft … In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Dann öffnet die Messe SENSOR+TEST in Nürnberg ihre Pforten. Die Vorbereitungen des weltweit führenden Forums für Sensorik, Mess- und Prüftechnik laufen bereits auf Hochtouren – vom 25. bis 27. Juni 2019 präsentieren sich zahlreiche Austeller aus dem In- und Ausland das gesamte Spektrum der messtechnischen Systemkompetenz vom Sensor bis zur Auswertung. Auch auf der AMA Jahrespressekonferenz des AMA Verbands für Sensorik und Messtechnik e.V. in Nürnberg gab Veranstalter Holger Bödeker einen positiven Ausblick auf die diesjährige Ausgabe der international führenden Fachmesse für Sensorik, Messund Prüftechnik. Laut Bödeker, Geschäftsführer der veranstaltenden AMA Service GmbH, liegt die SENSOR+TEST 2019 gut im Plan: „Turnusgemäß erwarten wir in diesem Jahr etwas weniger Aussteller als im Vorjahr, da die 2018 zeitgleich stattfindende Euro pean Test and Telemetry Conference erst 2020 wieder gemeinsam mit der SENSOR+TEST durchgeführt wird. Zudem ist unser neuer Messetermin in der letzten Juniwoche noch nicht bei allen Ausstellern vollständig eingeplant. Dennoch rechnen wir nach aktuellem Stand mit etwa 530 teilnehmenden Ausstellern aus dem In- und Ausland. Schon jetzt haben Unternehmen und Institute aus 30 Ländern eine Vielzahl von Innovationen angekündigt.“ Sonderthema lädt ein zum Innovationsdialog Mit dem Sonderthema „Sensorik und Messtechnik für die Prozessautomation“ adressiert die SENSOR+TEST 2019 die gestiegenen Anforderungen in diesem schon immer zentralen Anwendungsbereich der Messe und dessen weiter gewachsene Bedeutung für die Industrie. Dabei wird die flächendeckende Vernetzung und Digitalisierung von Sensoren und Messsystemen im Sinne von Industrie 4.0 auch weiterhin im Fokus stehen. Das Sonderthema der Messe bietet Anbietern und Nutzern Raum zum Innovationsdialog über neue Konzepte, Produkte und Lösungen wie neu entwickelte Messverfahren, selbstüberwachende Sensornetzwerke oder Systeme zur Prozessanalyse mit Cloud- und KI-Unterstützung. Wie gefragt diese Themen bei den Ausstellern und ihren Kunden sind, zeigt das hervorgehobene 12 INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2019

MESSE I SENSOR+TEST 2019 Sonderforum „Sensorik und Messtechnik für die Prozessautomation“. Auf diesem haben sich bereits so viele Unternehmen und Institute mit spezieller Expertise in der Prozesstechnik angemeldet, dass es fast ausgebucht ist. Über die Präsentationen auf den Ständen hinaus werden die Aussteller außerdem die Möglichkeit nutzen, ihre Innovationen auf dem Vortragsforum in Halle 5 vorzustellen. Dieses wird am 25. Juni 2019, dem ersten Messetag, ebenfalls ganz im Zeichen des Sonderthemas stehen. Gemeinschaftstand „Innovation Made in Germany“ Rege Nachfrage herrscht auch nach der staatlich geförderten Beteiligung am Gemeinschaftstand „Innovation Made in Germany“ für junge innovative Unternehmen. Dieser wird 2019 schon zum zwölften Mal in Folge durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert und ist bereits zu 80 Prozent belegt. Abweichend vom gewohnten Turnus wird die Messe bereits in diesem Jahr wieder von der 20. GMA/ITG-Fachtagung „Sensoren und Messsysteme“ 2019 begleitet. Die Fachtagung zählt zu einer der bedeutendsten deutschsprachigen wissenschaftlichen Veranstaltungen im Bereich der Sensorik und Messtechnik. Besondere Schwerpunkte sollen neuartige Sensorkonzepte, Sensoren und Sensorsysteme für den industriellen Einsatz sein. Gerade letztere haben in der jüngeren Zeit spezielle Aufmerksamkeit erfahren, beispielweise bildgebende Sensoren, vernetzte Sensoren und Sensorsysteme für Industrie 4.0 sowie spektroskopische Sensoren. Gleichermaßen soll die Tagung über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Messsysteme, deren Analyse, Beschreibung und Vernetzung sowie der systembezo genen (Multi-)Sensorik berichten. Fotos: AMA Service GmbH www.sensor-test.com iC-MHL Series 12-Bit linearer/rotativer Hall-Positionsencoder •Magnetische Polteilungen von 1oder 2mm •Inkrementeller RS422-kompatibler Ausgang •Serielle BiSS/SSI-Schnittstelle Tel.: 06135/9292-300 www.ichaus.de/mhl100 LASER World ofPHOTONICS München, 24.–27. Juni, B2-316 SENSOR+TEST Nürnberg, 25.–27. Juni, 1-532 iC-Haus.indd 1 27.05.2019 13:30:00 INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2019 13

AUSGABE