Aufrufe
vor 2 Monaten

Industrielle Automation 4/2018

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
Industrielle Automation 4/2018

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Frequenzmessumformer als Drehzahlwächter und Pulscounter einsetzbar Turck erweitert seine Interfacegerätefamilie IMX mit dem Frequenzmessumformer IMX12-FI. Die Geräte sind nicht nur als Drehzahlwächter einsetzbar, sondern auch als Pulscounter. In beiden Modi übertragen sowohl die einkanalige als auch die zweikanalige Variante Eingangsfrequenzen bis zu 20 000 Hz. Der einkanalige IMX12-FI kann auch Schlupf, Rechts-/Links-Lauf sowie Über- oder Unterdrehzahl überwachen. Ebenso kann der Nutzer ein Drehzahlfenster zur Überwachung parametrieren. Die zweikanalige Variante überträgt die jeweiligen Eingangsimpulse auf die analogen Ausgänge. Auch die Differenz zweier Frequenzen kann das Gerät auf einen Ausgang übertragen. Der Anwender kann den Frequenzmessumformer über IO-Link und ein FDT-Framework wie Pactware individuell auf seine Applikation anpassen. Es kann mit 0/4…20 mA aktiv oder passiv betrieben werden. Turck bietet Varianten mit Schrauboder Federzugklemmen sowie mit oder ohne Hutschienen- Spannungseinspeisung an. Zudem kann der Frequenzmessumformer im Spannungsbereich von 10 bis 30 VDC betrieben werden, was den Einsatz in solar- oder windkraftbetriebenen Modulen erlaubt. www.turck.com Kalibrierung für Kohlendioxid-Messgeräte Vaisala erweitert sein Serviceangebot um Kohlendioxid-Kalibrierungen. Im ersten Schritt stehen die akkreditierten Kalibrierdienste für die Carbocap Kohlendioxid-Messsonden der Serie GMP250 zur Verfügung, demnächst wird der Service auf die Serie GMP220 erweitert. Der Kalibrierdienst erfüllt die Anforderungen an das Qualitätssystem, die Sicherheits- und Fertigungsprozesse in der Pharma- und Nahrungsmittelindustrie stellen. Kohlendioxidmessungen tragen in diesen Bereichen dazu bei, z. B. die richtigen pH-Werte für die Zellkultivierung oder die optimale Raumoder Prozessluft sicherzustellen. Der Kalibrierservice ist ISO/IEC 17025-zertifiziert. Der Kalibrierservice umfasst ein Zertifikat mit „As-Found“- und „As-Left“- Ergebnissen, der bei Bedarf auch eine Korrektur der Kalibrierkurve beinhaltet. Standardmäßig deckt der Kalibrierservice drei Kalibrierpunkte ab. Zusätzlich können bis zu sechs kundenspezifische Kalibrierpunkte hinzugefügt werden. www.vaisala.de CLIP. MEASURE. CONTROL. WARUM DIE GENAUIGKEITSKLASSE EINES SIGNALKONDITIONIERERS SO WICHTIG IST Je präziser die Messgenauigkeit einer Messkette ist, desto höher ist die Anzahl tolerierbarer IO-Teile (grün schraffierter Bereich) Hohe Produktqualität, geringe Ausschussquote der produzierenden Teile und damit wirtschaftliche Prozesse sind wesentliche Kriterien einer optimierten Produktion. Zum Einsatz kommt daher Messtechnik und Sensorik, die an den passenden Stellen eines Prozesses die relevanten physikalischen Größen wie Kraft, Druck, Drehmoment oder Temperatur erfasst. Je genauer Messgrößen erfasst werden können, desto weniger Ausschuss wird generiert. Hochpräzise Sensoren und Messverstärker übernehmen daher in Prüfständen, industriellen Produktionsanlagen und Maschinen wichtige Überwachungsaufgaben. Sie stellen sicher, dass Soll-/Ist-Abweichungen frühzeitig erkannt und Fehler behoben werden können. Der industrielle Messverstärker ClipX von HBM setzt hier mit einer Genauigkeitsklasse von 0,01 mit 24 Bit Auflösung neue Maßstäbe. Lesen Sie, was diese Generation auszeichnet, wie Sie für Ihre Anwendung davon profitieren können und welche Faktoren eine Rolle spielen. NEUGIERIG? HIER LESEN SIE DEN VOLLSTÄNDIGEN ARTIKEL: www.industrielle-automation. net/HBM3/ Anzeige

Kompakter IR-Thermometer mit Temperaturbeständigkeit bis zu 180 °C Die kompakten Infrarot-Thermometer der Linie Optris CSmicro wurden technisch verbessert und sind nun breiter einsetzbar. Die Pyrometer CSmicro LT, CSmicro 2M und CSmicro 3M haben miniaturisierte Edelstahlköpfe sowie eine in das Kabel eingebaute Elektronik. Dies ermöglicht eine Einbindung bei beengten Platzverhältnissen sowie eine hohe Temperaturbeständigkeit des LTH-Messkopfes bis zu 180 °C. Die überarbeitete Elektronik sorgt für geringeres Signalrauschen und kürzere Einstellzeiten. Durch die Erweiterung der Kommandoliste und die Möglichkeit, alle CSmicro-Modelle auch in Zweileitertechnik mit mA-Ausgang zu erhalten, können die Pyrometer noch flexibler eingesetzt werden. Zudem können alle Geräte der Linie CSmicro mittels IR App Connector (USB-Adapter) über Android-Smartphones und -Tablets genutzt werden. Der Connector hat einen Micro-USB- Ausgang sowie Adapter für USB-C und USB-A. Die IRmobile App ermöglicht eine mobile Programmierung der Sensoren sowie eine unmittelbare Temperaturmessung und -analyse. www.optris.de Laservibrometer für schwierige Einsätze Das OFV-5000 Xtra Laservibrometer von Polytec ist auf die Schwingungsmessung bei hohen Schwinggeschwindigkeiten, -amplituden und -beschleunigungen ausgelegt. Der Sensor erfasst aussagekräftige Schwingungsmessdaten auch bei variablen Arbeitsabständen und dunklen oder rotierenden Oberflächen sowie bei biologischen Messobjekten. Viele Messaufgaben werden berührungsfrei gelöst – vom zerstörungsfreien Prüfen, Schwingwegmessungen aus großer Ferne über quasi-statische Bewegungsmessungen bis zur Überwachung von Shakern. Schwinggeschwindigkeiten bis ± 25 m/s können ebenso gemessen werden wie Frequenzen im Ultraschallbereich bis 24 MHz, Verschiebungen mit einer Auflösung im Sub-Picometerbereich oder Beschleunigungen. Zwei leicht und schnell wechselbare Objektive sorgen in Verbindung mit dem integrierten Autofokus für eine hohe Signalqualität bei allen Arbeitsabständen. Die alternative robuste Faseroptik als Aufsatz für den Messkopf erleichtert das Messen in engen Bauräumen. www.polytec.de Seltene Fehler in kürzester Zeit erfassen Rohde + Schwarz erweitert sein Oszilloskop-Portfolio mit der R+S RTP-Familie. Sie eignen sich besonders für die Fehlersuche, z. B. an Embedded-Bausteinen mit schnellen digitalen oder breitbandigen HF-Schnittstellen. Die Oszilloskope verbinden Signalintegrität mit hoher Erfassungsrate: Mit 1 Mio. Messkurven/s messen sie im Standard-Erfassungsmodus. So werden seltene Fehler in kürzester Zeit erfasst. Dazu kompensiert das Gerät die Transmissionsverluste von der Signalquelle zum Oszilloskop in Echtzeit. Auch mit eingeschalteter Signalkorrektur arbeitet das Oszilloskop schnell und kann auf kompensierte Signale präzise triggern. Es nutzt Hardwarebeschleunigung für eine Reihe von Analysefunktionen. Maskentests, Histogramme oder auch Analysen führen schnell zu Ergebnissen mit hoher statistischer Sicherheit. Board level Drucksensoren www.analogmicro.de Lasersensor für Abstandsmessung auf anspruchsvollen Oberflächen Analogmicro.indd 1 20.08.2018 14:39:22 Die Laser-Triangulationssensoren optoNCDT 1750LL von Micro Epsilon ermöglichen hochgenaue Abstandsmessungen auf strukturierten Oberflächen wie Schleifpapier, Schleifscheiben oder Gummi und auf glänzenden Metallen. Herkömmliche Laser-Punkt-Sensoren kommen hier mit ihrem kleinen Lichtfleck an ihre Grenzen, da durch die Oberflächenstruktur eine homogene Reflexion des Laserlichts unterbunden wird und instabile bzw. verrauschte Messsignale entstehen. Mit einer speziellen, zylindrischen Linse wird der Laser-Punkt zu einer Laser-Linie aufgeweitet. Für das menschliche Auge wirkt diese kurze Laser-Linie, mit der der optoNCDT 1750LL arbeitet, wie ein ovaler Lichtfleck. In Verbindung mit speziellen Auswerte-Algorithmen kompensiert der Laser-Sensor Störungen durch Strukturen, Vertiefungen oder andere Oberflächendefekte. Dadurch wird eine präzise Abstandsmessung auf diese Oberflächen möglich. Durch die kompakte Bauform ist eine Integration des Sensors auch bei geringem Bauraum möglich. www.micro-epsilon.de Optisches Sensorsystem erkennt transparente Objekte Transparente Objekte unabhängig von ihrer Form oder Materialdicke zuverlässig erkennen – für das optische Sensorsystem (Reflex-Lichtschranke) OR270478 von IPF Electronic ist das kein Problem. Das System besteht aus einem optischen Sensor sowie einem Reflektor und arbeitet mit sehr kurzwelligem polarisiertem UV-Licht. Die Wellenlänge beträgt lediglich 275 nm. Das kurzwellige UV-Licht kann physikalisch bedingt selbst ansonsten schwer zu erfassende durchsichtige Materialien nicht durchdringen. Entsprechende Objekte besitzen daher nicht mehr die Eigenschaft von Transparenz, sondern werden wie undurchsichtige Gegenstände detektiert. Die neue Lösung benötigt zudem keine hohe Empfindlichkeit zur Ermittlung einer eindeutigen Schaltschwelle, sodass auch Schmutz, Wassertropfen oder Alterung die Funktion nicht beeinflussen. Auch Mehrfachschaltungen zur Detektion des gleichen Objektes entfallen. Der OR27478 in Schutzart IP67 erreicht einen Abstandbereich von 40 bis 1 200 mm auf den Reflektor und verfügt über eine hohe Schaltfrequenz von ≤ 1 kHz. www.rohde-schwarz.com www.ipf.de INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2018 21

AUSGABE