Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 4/2017

Industrielle Automation 4/2017

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE DWG- und DXF-Datei-Viewer Das Unternehmen DataCAD präsentiert den Glovius 2D Viewer, einen unentgeltlichen DWG- und DXF-Datei-Viewer für alle Anwender. Glovius ist ein modularer CAD-Viewer, der als Gesamtpaket oder einzelne Schnittstellen erworben werden kann. Erhältlich ist er als Arbeitsplatz- oder Floatinglizenz. Technische bzw. 2D-Zeichnungen sind neben dem 3D-Modell nach wie vor eine gängige Art der Darstellung. Darüber hinaus bietet der Viewer die Möglichkeit des Betrachtens von 2D-Datenformaten wie DWG, DXF und sogar CATDrawing und die Durchführung einzelner Abstandsmessungen. Das kummulative Messen des Bandmaßes sowie das Exportieren direkt auch als PDF, Drucken und Archivieren sind nun ebenfalls realisierbar. www.datacad.de Konfektionierte E-Ketten-Systeme in mehreren Graden Vorkonfektionierte, maßgeschneiderte Energiekettensysteme liefert Igus mit der Reihe Readychain. Je nach Grad der Konfektionierung kann der Kunde dabei auswählen, ob er unkonfektionierte Chainflex-Leitungen (Basic) oder vorkonfektionierte Readycable- Leitungen in der E-Kette einsetzt (Standard). Dieses ist auch als einbaufertiges Mehrachssystem mit Blechen erhältlich, was Steckstellen reduziert und Anschluss- bzw. Schnittstellen optimiert (Standard Plus). Besonders komfortabel: die Auslieferung und Montage eines komplett konfektionierten Systems direkt an der Maschine (Premium). Die Komplettsysteme sparen vor allem bei langen Verfahrwegen und stark befüllten Mehrachssystemen Zeit für Konfektionierung sowie Montage und bieten darüber hinaus planbare Kosten. Projektmanager des Herstellers begleiten die Systeme durch alle Phasen. Dabei werden z. B. Schnittstellen, Anlieferzustand, Montageprozess und Laufwege ebenso beachtet wie das Produkt selbst. www.igus.de Weltweit kleinste Schutz-Hardware mit Flashspeicher Wibu-Systems stellt den CmStick/CM, die kleinste Schutz-Hardware mit Flashspeicher der Codemeter-Technologie, vor. Codemeter bietet Unternehmen, die Standard- oder Embedded-Software für Maschinen, Anlagen oder intelligente Geräte entwickeln, Schutz vor Reverse Engineering und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle durch Lizenzierung. Der CmStick/ CM speichert sicher Lizenzen und kryptografische Schlüssel und bietet gleichzeitig eine Flash Disk mit 8 GB Kapazität. Dank des kompakten Designs eignet er sich für den Einsatz unter harten Bedingungen in der Industrie. Zudem kommt bei der Schutzhardware die SIP-Technologie (System in Package) zum Einsatz. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass verschiedene integrierte Schaltungen und Komponenten in ein Gehäuse integriert werden und so Kosten, Leistung und Miniaturisierung optimiert werden. Diese Technologie stellt eine nahtlose Verbindung zwischen USB-Stecker und dem Metallgehäuse her und schützt die Hardware so vor Durchbiegen, Vibrationen, Feuchtigkeit und Temperaturschocks. www.wibu.com Mehr Service-Funktionen für Maschinen und Anlagen B&R baut seinen Technologie-Baukasten Mapp Technology aus. Mit der Funktion Mapp Tweet können Maschinenapplikationen nun Informationen per SMS oder E-Mail senden. Die gewonnene Eigenintelligenz erhöht die Verfügbarkeit der Maschine. Mit dem neuen Software-Baustein verschickt eine Maschinenapplikation bei bestimmten Ereignissen Nachrichten. Sie ist mit wenigen Klicks eingerichtet und lässt sich mit anderen Mapp-Komponenten verbinden. So kann die Alarm-Komponente Mapp Alarm X bei Alarmen, die sofortiges Eingreifen erfordern, automatisch eine Nachricht an den Wartungstechniker schicken. Sie kann auch weitere Informationen, z. B. zur Behebung der Alarmursache mitsenden, sodass ein Instandhalter schnell die Ursache findet. Ist der Servicetechniker nicht vor Ort, kann er mit der Fernwartungslösung eine Ferndiagnose durchführen, Maschinenparameter anpassen und die Ursachen beheben. www.br-automation.com Konzept vermeidet strategisch Serviceengpässe Eine Maschine in der Produktion fällt aus, doch kein Techniker ist verfügbar. Ein echter Albtraum – nicht nur für Anwender, sondern auch für Hersteller und Dienstleister, die Kunden einen einwandfreien Service bieten möchten. Ein neuer Ansatz für diese Herausforderung kommt nun von Coresystems: Crowd Service. Das Konzept ermöglicht es, Serviceengpässe strategisch zu vermeiden. Unternehmen können in ihrem eigenen Ökosystem durch On-Demand- Verteilung schnell zusätzliche Technikerunterstützung finden und in ihren Außendienst einbinden. Als Resultat lassen sich Ressourcen bündeln, Services verbessern und die Kundenzufriedenheit steigern. Eine Software, die die intelligente Planung und Einteilung von Servicekräften ermöglicht, ist die Basis für den Geschäftserfolg: Mit der FSM-Realtime-Plattform lassen sich Serviceaufträge schneller und effektiver verwalten und mit dem Kunden koordinieren. www.coresystems.net 54 INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2017

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Leicht montierbare Kabeldurchführung mit IP66 Mit dem Kabeldurchführungssystem KDSClick aus dem Hause Conta-Clip lassen sich unkonfektionierte oder bereits mit Steckern konfektionierte Leitungen einfach durch Gehäuse- und Schaltschrankwände führen. Durch den absoluten Festsitz der Dichtelemente gewährleistet das System eine Zugentlastung der Leitungen gemäß DIN EN 62444. Dabei baut das System auf drei Grundkomponenten auf – Rahmen, Inlays und Dichtelementen. Der einteilige formstabile Kunststoffrahmen, der in vier Abmessungen für 4, 6, 8 oder 10 Dichtelemente zur Verfügung steht, ermöglicht Kabeldurchführungssysteme mit Brandschutzmatten Icotek bietet ab sofort Kabeldurchführungssysteme mit Brandschutzmatten für die Bahntechnik. Die aufschäumenden IFPS-Brandschutzmatten basieren auf Blähgraphit und vergrößern ihr Volumen im Brandfall um ein Vielfaches. So entsteht eine Barriere, die über eine möglichst lange Dauer einen Durchschlag von Flammen sowie von starker Hitze von einem Raum in den anderen verhindert, um bspw. Fahrgäste und Personal in Schienenfahrzeugen im Falle eines Brandes an Bord zu schützen. Die Montage erfolgt auf der gegenüberliegenden Seite der Kabeldurchführung (Brand zugewandte Seite). Die Kabeleinführungen sind mit montierten Brandschutzmatten IPFS mit E45 und EI30 (bei Montage auf 18 mm Brandschutzplatten) und E30 (auf 3 mm Stahlblechplatte) gemäß DIN EN 45545-3:2013-08 und DIN EN 1363-1:2012-10 zertifiziert. Anwendung findet die Brandschutzmatte vor allem in Schaltschränken und Gehäusen, aber auch an Trennwänden im Bereich der Schienenverkehrstechnik. www.icotek.com Kalibrierservice Zuverlässige Messergebnisse - professionell, preisgünstig, herstellerunabhängig, schnell »Mein Messgerät – sicher kalibriert« Auf Ihre Messergebnisse müssen Sie sich zu 100% verlassen können, um Ihre Arbeit richtig zu interpretieren. Conrad bietet in Zusammenarbeit mit dem Partner Testo Industrial Services den Kalibrierservice an. eine schnelle Montage; die eingeschäumte Dichtung garantiert auch an lackierten oder rauen Oberflächen die hohe Dichtigkeit mit IP 66. Die gewünschte Dimensionierung der Rahmenöffnungen erfolgt durch ein Einklicken von Inlays, die als Trennwände, T-Stücke sowie in Kreuz- und Doppelkreuzform erhältlich sind. Auf dieser Grundlage lassen sich die Kabeldurchführungen je nach Bedarf für unterschiedliche Kabel, Leitungen, Schläuche oder Pneumatikoder Hydraulikleitungen konfigurieren. Zur Abdichtung bietet Conta-Clip 82 Dichtelemente, deren konische Form ein einfaches Eindrücken auf der Innenseite der zuvor angebrachten Inlays ermöglicht. www.conta-clip.de Alle Infos finden Sie unter conrad.biz/kalibrierservice Wir bieten Ihnen: Kalibrierung sämtlicher Mess- oder Labornetzgeräte aus über 30 Gerätegruppen und 100 Messgrößen – herstellerunabhängig Schnelle und kostengünstige Kalibrierung – sowohl bei Neugeräten als auch zur Rekalibrierung vorhandener Messgeräte Dokumentation des Kalibrier-Ergebnisses in einem Kalibrierzertifikat Jetzt informieren

AUSGABE