Aufrufe
vor 1 Monat

Industrielle Automation 4/2017

Industrielle Automation 4/2017

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Kompakter Farberkennungssensor Mit dem Colorsensor CFO100 präsentiert Micro-Epsilon eine neue Generation von Farbsensoren. Eine modulierte Highpower- Weißlicht-LED erzeugt einen weißen Lichtpunkt, der direkt über einen Lichtleiter auf der Prüffläche abgebildet wird. Ein Teil des reflektierten Streulichtes wird über denselben Lichtleiter auf ein perzeptives True-Color-Detektorelement gerichtet und in X = langwellige, Y = mittelwellige und Z = kurzwellige Lichtanteile aufgebrochen und im Anschluss in L*a*b*Farbwerte transformiert. Die hohe Farbgenauigkeit und Graustufenerkennung des Sensors wird mit modernen Schnittstellen wie Ethernet und der einfachen Bedienbarkeit kombiniert. Diese erfolgt per Tastensteuerung und über die Anzeige-LEDs am Sensorgehäuse. In sieben Farbgruppen lassen sich insgesamt bis zu 256 Farben einlernen. Beleuchtung, Mittelwertbildung und Signalverstärkung werden automatisch auf die aktuelle Messsituation angepasst. Neben der Speicherung von Farben sind nicht nur Toleranzanpassungen im Sensor möglich, sondern auch Konfigurationen über die Tastensteuerung. www.micro-epsilon.de Messsystem mit USB 2.0 High-Speed Eine neue Familie von Datenerfassungssystemen mit dem sog. iDAS-Wandler erlaubt die Verarbeitung von Eingangssignalen im Bereich von ± 640 mV bis ± 24,576 V bei einer Auflösung von 16 Bit und einer maximalen Summenabtastrate von 1 bis 2 MHz. Pro Wandler stehen acht Kanäle zur Verfügung, und je nach System ein bis zwei Wandler, die sich mit maximaler Flexibilität nutzen lassen. So können Anwendungsfälle mit z. B. 8/16 massebezogenen Eingängen, 4/8 echte differentielle Eingänge oder eine Kombination aus beiden konfiguriert werden. Somit lässt sich auch eine Strommessung per Shunt-Widerstand leicht realisieren, bei der auf eine Vorbeschaltung verzichtet werden kann. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit einer Einspeisung einer Offset-Spannung für Single- Ended-Messungen. Sie erlaubt es, einen DC Offset vor der Erfassung zu eliminieren und den Wertebereich des Wandlers optimal zu nutzen. An Front-Ends mit dem neuen Wandlersystem ist nahezu jeder Sensor direkt verwendbar. www.goldammer.de Feuchtemessungen in feuchten und trockenen Prozessen Eine vielseitige Sensortechnologie für die Prozessfeuchte sind die keramischen Sensoren von Michell. Ihr Messbereich deckt - 100 bis + 20 °C Taupunkt ab, was ca. 23 000 ppmV bis zu weniger als 10 ppb Feuchtekonzentration entspricht. Das bedeutet, dass die dynamische Messung über einen Bereich von bis zu neun Zehnerpotenzen mit nur einem Sensor möglich ist. Für die Spurenfeuchtemessung in Kohlenwasserstoff-Flüssigkeiten sind sie eine effektive Online-Messmethode. Zudem kann man mit ihnen den Taupunkt unter vollem Prozessdruck messen, was für Hochdruck- Gasleitungen von Vorteil ist. Unternehmen der Gasindustrie legen oft ein maximales Taupunktlimit unter Prozessdruck fest, das direkt und ohne Umrechnung gemessen werden kann. Ihre Genauigkeit von ± 1 oder ± 2 °C Taupunkt ist für die meisten Erdgas oder Kohlenwasserstoff verarbeitenden Prozesse ausreichend. www.michell.de Kompaktes, stationäres Barcode-Lesegerät Das Unternehmen Cognex Corporation bringt mit dem DataMan 70 eine wesentliche Ergänzung seiner kompakten, stationären Barcode-Lesegeräte auf den Markt. Das Lesegeräte liefert hohe Leseraten bei 1D- und 2D-Barcodes auf Etiketten und ist so klein, dass es auf eine Handfläche passt. Damit sollen Fertigungs- und Logistikunternehmen von einer höheren Leistung als mit Zeilen- oder Rasterscannern profitieren – und dies bei vergleichbaren Kosten. Die flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten und die geringe Größe machen ihn auch ideal für den Einbau auf engstem Raum an Fertigungslinien und in Maschinen. Das Lesegerät ist mit Barcode-Lesealgorithmen und individuell gesteuerten LEDs ausgestattet und garantiert so kontinuierlich hohe Leseraten. Mit einer Größe von 22,2 × 35,8 × 42,4 mm ist er ultrakompakt und dennoch leistungsstark genug auch für die anspruchsvollsten etikettenbasierten Barcode-Leseanwendungen. www.cognex.com Modernste CMOS-Sensoren und verbesserte Kamerafunktionen Die GigE-Machine-Vision-Kamera Blackfly S von Flir kombiniert die moderne CMOS-Sensoren, GigE-Vision-Kompatibilität und verbesserte Kamerafunktionen. Sie eignet sich z. B. für Displayund PCB-Inspektionen, Mikroskopie, Robotik, 3D-Scannen und intelligente Verkehrssysteme. Die ersten drei Powerover-Ethernet-Modelle sind mit dem Sony Pregius IMX264- Sensor mit 5 MP, dem On Semiconductor Python 1300-Sensor mit 1,3 MP und dem Sony Pregius IMX265-Sensor mit 3,1 MP ausgestattet. Diese werden mit den Blackfly S- und Spinnaker-Software Development Kits kombiniert, die einen 240-MB-Frame Buffer für Zuverlässigkeit, IEEE 1588 Precision Timing Protocol, eine Farbkorrekturmatrix und Serial IO umfassen. Sie weist eine kompakte Würfelform auf und unterstützt Kabellängen bis 100 m. www.flir.de 24 INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2017

SENSORIK UND MESSTECHNIK Kleinste Differenzdrücke messen Für Einsätze in der Reinraumtechnik eignet sich der Differenzdruckmessumformer Deltafox DMU 20 D von Afriso, weil er bereits kleinste Differenzdrücke und Filterverschmutzungen erfasst. Er basiert auf einem Siliziumsensor, der für trockene, gasförmige, nicht aggressive Medien geeignet ist. Bei einer Druckbeaufschlagung wird die Differenz des Druckes zwischen positiver und negativer Seite gebildet und in ein proportionales Strom- und Spannungssignal mit einer Genauigkeit von ± 0,5 % FSO BFSL umgewandelt. Über ein LC-Display kann der Messwert in drei umschaltbaren Messbereichen und mit einem Minimal-/ Maximal-Wert parametriert werden. Der Differenzdruckmesswert ist in mbar, bar, Pa, hPa, kPa, psi, Atm, torr oder mmHG ablesbar. Das Gerät ist für Medium- und Umgebungstemperaturen von 0 bis 50 °C geeignet und für Messbereiche von 0 - 1 mbar bis 0 - 1 000 mbar erhältlich. Ende 2017 soll es auch mit einem Druckmessbereich von 0 - 0,25 mbar verfügbar sein. CUSTOMAXI- MIZED! Sensor? Gehäuse? Objektivhalter? Steckerausrichtung? Sie bestimmen! Die uEye LE USB 3.1 Gen 1 Industriekameras BOARDLEVEL VERSIONEN EINPLATINEN KAMERA OPTION: STECKER- AUSRICHTUNG MIC-OPTION www.afriso.de USB TYPE-C USB POWER DELIVERY OPTION: OB- JEKTIVHALTER SENSOREN- VIELFALT Mehr Transparenz für die Schokoladenproduktion Balluff hat für die Schokoladenproduktion mit Choc-ID eine RFIDgestützte Softwarelösung entwickelt, die Schokoladenformen sicher identifiziert und ihren Zustand gleichzeitig bewertet. Denn für ein effizientes Asset-Management ist die Kenntnis der Assetqualität ausschlaggebend. Choc-ID unterstützt den Anwender, die Formen zum bestmöglichen Zeitpunkt auszutauschen und so die Produktion zu optimieren. Dazu macht die Software den Waschprozess der Schokoladenformen transparent. Denn Choc-ID erfasst die Durchlaufzeit sowie die Häufigkeit der Waschvorgänge und gleicht sie mit empirisch ermittelten Grenzwerten zur Formenabnutzung ab. Der Zusatznutzen: Den Zustand jedes Assets kann sich der Nutzer über die Signalleuchte Smartlight oder über ein Dashboard direkt auf seinem Rechner anzeigen lassen. www.balluff.com Kundenspezifische Fertigung hochgenauer MEMS-Inertialsensoren First Sensor stellt hochgenaue kapazitive MEMS-Inertialsensoren zur Messung von Neigung, Beschleunigung und Vibration vor. Sie bestehen aus einem nach patentierten mikromechanischen Verfahren (HARMS, AIM) hergestellten Silizium-Sensorelement in Verbindung mit einer ASIC-Signalverarbeitung in einem hermetisch abgeschlossenen SMD-Gehäuse. Die Inertialsensoren erreichen je nach Bandbreite Auflösungen von 10 µg bzw. 0,0005° (2 Bogensekunden) und können sowohl mechanisch als auch elektrisch auf die jeweilige Kunden-anwendung angepasst werden. Typische Anwendungen sind Geo-Engineering, Zustandsüberwachung, Navigation, Robotik sowie Systeme zur Ausrichtung, Positionierung und Nivellierung. www.first-sensor.com www.ids-imaging.de/usb3.1