Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrielle Automation 4/2016

  • Text
  • Automation
  • Industrielle
  • Industrie
  • Unternehmen
  • Software
  • Einsatz
  • Produkte
  • Produktion
  • Sensorik
  • Sensoren
Industrielle Automation 4/2016

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Stromverteilung mit Köpfchen Ein neues System erweist sich als durchaus kommunikativ und erlaubt die Anbindung an Ethernet-basierende Schnittstellen Thomas Kramer Im modernen Maschinen- und Anlagenbau sind Feldbussysteme nicht mehr wegzudenken. Bedingt durch die sich ändernden Möglichkeiten in heutigen Kommunikationstechnologien lässt sich auch ein Wechsel in der Automatisierungstechnik erkennen. Serielle Feldbus-Systeme verlieren an Bedeutung und die Verwendung Ethernet-basierender Bussysteme nimmt deutlich zu. Die durchgängige Kommunikation von der Feld- bis zur Leitebene mit den möglicher Diagnosefähigkeit spielt eine immer entscheidendere Rolle. Das Stromverteilungssystem SVS16 bietet den Schutz der DC 24 V-Stromversorgung. Die auf dem Stromverteiler aufgesteckten elektronischen Sicherungsautomaten lösen im Kurzschluss- oder Überlastfall aus und schützen somit selektiv die angeschlossenen Lasten. Die integrierte Kommunikationsschnittstelle für Ethernetbasierende Bussysteme (Profinet, Ethernet/ IP, EtherCAT oder auch Modbus/TCP) ermöglicht den Austausch von Informationen zu den übergeordneten Steuerungssystemen. Dies sorgt für Transparenz des gesamten Systems, erhöht die Verfügbarkeit von Anlagen und vereinfacht eine schnelle Reaktion auf Störungen. Hohe Flexibilität Der SVS16 ist in zwei unterschiedlichen Varianten verfügbar. Die kleinere verfügt über acht Steckplätze, die größere kann mit bis zu sechzehn elektronische Sicherungsautomaten oder Koppelrelais tragen. Der Einsatz des elektronischen Koppelrelais Typ E-1048-7xx bietet die Möglichkeit zur Ansteuerung, Überwachung und Diagnose von Hydraulik- oder Pneumatik-Magnetventilen. Alternativ lässt sich der SVS16 auch mit elektronischen Sicherungsautomaten vom Typ ESX10 oder ESX10-S bestücken. Diese bieten neben dem selektiven Überstromschutz auch Diagnosefunk ionen für alle DC 24 V-Verbraucher. Schnelle Datenkommunikation Der intelligente Stromverteiler SVS16 sitzt direkt auf der Hutschiene. Über seine integrierte Kommunikationsschnittstelle gehen die Betriebs- und Fehlerzustände der einzelnen Sicherungsautomaten sowie der Koppelrelais an die übergeordneten Steuerungssysteme. Zusätzlich kann der Nutzer die Geräte auch steuern. Neben dem Ein- und Ausschalten ist auch das Rücksetzten im Fehlerfall möglich. Dadurch bietet der SVS16 neben einem selektiven Überstromschutz und der Stromverteilung von Lastkreisen auch den durchgängigen Zugriff von den Ethernetbasierenden Steuerungssystemen bis hinunter zur DC 24 V-Ebene. Thomas Kramer, Geschäftsfeldmanager Sparte Industry, Energy & Equipment, E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH, Altdorf 38 INDUSTRIELLE AUTOMATION 4/2016

You CAN get it... Module für verschiedenste Bussysteme Die Kommunikation erfolgt über das integrierte Kommunikationsmodul. Der Anschluss erfolgt über die beiden RJ45-Steckverbinder, die auf der Trägerplatine vorgesehen sind. Durch den integrierten 2-Port- Switch unterstützt das Modul Echtzeit- Kommunikation in Linien- und Ringtopologie und macht die Verwendung eines zusätzlichen externen Switch überflüssig. Die Kommunikationsmodule sind für die unterschiedlichen Ethernet-basierenden Bussysteme lieferbar. Dabei sind die busspezifischen Vorgaben für die Bussysteme Profinet, EtherCAT, Ethernet/IP und Modbus/TCP in vollem Umfang berücksichtigt und durch Zertifizierungen nachgewiesen. Die sichere Kommunikation im Netzwerk erfolgt durch die eindeutige und integrierte MAC-Adresse des Gerätes. Die Adressvergabe funktioniert entweder durch die am Gerät angebrachten DIP-Schalter oder durch die feldbusspezifischen Mechanismen. Die Datenübertragung erfolgt standardmäßig mit 10 oder 100 Mbits/s im Vollduplexbetrieb mit automatischer Erkennung von MDI/MDX und 10/100 Mbit Halb/Vollduplex. Überstromschutz inklusive Der intelligente Stromverteiler SVS16 für die direkte Hutschienenmontage verfügt über bis zu sechzehn Steckplätze. Diese sind mit dem elektronischen Sicherungsautomaten vom Typ ESX10-S125 (mit Reset-Eingang) beziehungsweise ESX10 S115 (mit Steuereingang) bestückbar. Das steckbare Gerät bietet die Einstellmöglichkeit des Nennstroms über ein Drehrad. Die Einstellbarkeit des Nennstroms von 1 bis 10 A verringert die Lagerhaltung unterschiedlicher Geräte. Sie bietet darüber hinaus einen selektiven Überstromschutz für alle Verbraucher im Bereich der DC 24 V-Steuerspannung. Der elektronische Sicherungsautomat ESX10-S benötigt nur eine einzige Kennlinie für alle Lastarten. Dies vereinfacht die Auswahl des richtigen Sicherungsautomaten, da sie unabhängig vom verwenden Verbraucher ist. Die integrierte Strombegrenzung beim 1,4-fachen Nennstrom gewährleistet, dass bei Überlast oder Kurzschluss die Leitung zuverlässig geschützt und nur der fehlerhafte Strompfad abgeschaltet wird. Die Strombegrenzung verhindert gleichzeitig das Einbrechen der DC 24 V-Spannung des Schaltnetzteiles und vermeidet lange Stillstandszeiten durch lange Fehlersuche. Die Summe der Vorteile bringt Transparenz in die Anlage Die Kombination aus den Ethernet-basierenden Bussystemen mit der Absicherung von DC 24 V-Stromkreisen sorgt für zusätzliche Transparenz der Anlage und erhöht dadurch deren Laufzeit. Das Kommuni ­ ka tionsmodul mit seinen RJ45-Steckern überträgt alle Status- und Fehlerzustände der 16 Stromkreise an die übergeordneten Steuerungssysteme. Auch das Steuern der elektronischen Sicherungsautomaten und Koppelrelais ist möglich. Dieses umfasst neben dem Fern-Reset auch den Steuerbefehl „Ein und Aus“. Unabhängig von den unterschiedlichen Einsatzorten erhöht das System in den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, dem Chemie-, Pharma- und Food- Bereich, in der Gebäudeautomatisierung, in der Stahlerzeugung oder auch in der Automobilfertigung die Diagnose fähigkeit und verringert den Verdrahtungsaufwand. Das ControlPlex System vom Typ SVS16 ist verfügbar für die Ethernet-ba sierenden Bussysteme Profinet, EtherCAT, Ethernet/IP und Modbus/TCP. Fotos: Fotolia, E-T-A www.e-t-a.de 02 Ob im Maschinen- und Anlagenbau, Chemie- und Pharma-Bereich oder in der Automobilfertigung – der SVS16 reduziert die Verdrahtung und erhöht die Diagnosefähigkeit Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt., Porto und Verpackung. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Hardware und Software für CAN-Bus-Anwendungen… PCAN-Explorer 6 Professionelle Windows-Software zur Überwachung, Steuerung und Simulation von CAN-FD- und CAN 2.0-Bussen Aufzeichnung und Wiedergabe Automatisierung mit VBScript und Makros Symbolische Nachrichtendarstellung Funktionserweiterung durch Add-ins ab 510 € PCAN-Diag 2 Gerät zur Diagnose eines CAN-Busses auf physikalischer und Protokoll- Ebene mit 2-Kanal-Oszilloskop, symbolischer Nachrichtendarstellung, Tracefunktion, Übertragungsraten-, Buslast- und Terminierungsmessung. PCAN-PC/104-Plus 860 € CAN-Adapter für PC/104-Plus- Systeme. Als Ein-, Zwei- und Vierkanalkarte optional mit galvanischer Trennung erhältlich. ab 200 € 01 Das kommunikative Stromverteilungssystem SVS16 schützt zuverlässig und sicher die DC 24 V-Strom versorgung www.peak-system.com Otto-Röhm-Str. 69 64293 Darmstadt / Germany Tel.: +49 6151 8173-20 Fax: +49 6151 8173-29 info@peak-system.com

AUSGABE