Aufrufe
vor 4 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2020

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
  • Sensoren
  • Unternehmen
  • Sensorik
  • Anwendungen
  • Hinaus
  • Software
  • Einsatz
  • Messtechnik
  • Sammelmappe
INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2020

Schwungmassenspeicher

Schwungmassenspeicher für den Klimaschutz Gerotor-Mitgründer Marcel Werner, Business Development Mit dem wachsenden Bedarf an industrieller Energieeffizienz entsteht ein Milliarden-Dollar-Markt für Energiespeichersysteme. Die Gerotor GmbH unterstützt die Idee der Nachhaltigkeit und entwickelt Systeme zur Steigerung der Energieeffizienz auf Basis der Schwungradspeichertechnologie. Dadurch lassen sich Stromspitzen reduzieren, Verlustenergien rekuperieren und die Stromqualität in unterschiedlichen industriellen Anwendungen erhöhen. Schwungmassenspeicher sind als zuverlässige Energiespeicher bekannt. Sie bieten eine hohe Leistungsdichte, Millionen von Lade- und Entladezyklen, eine hohe Zuverlässigkeit, eine lange Lebensdauer und sie altern nicht. Trotz der ökonomischen und ökologischen Vorteile erfüllte bislang kein Schwungrad die technischen und kommerziellen Anforderungen industrieller Anwendungen. Aufgrund der nahezu unbegrenzten Zyklenfestigkeit und der guten Wirtschaftlichkeit der Technologie ist es nun erstmals möglich, elektrische Energie aus dynamischen Industrieprozessen direkt vor Ort zu speichern und wieder abzurufen. Damit ergeben sich neue Perspektiven für Energieeffizienz und Energieflexibilisierung in der Industrie 4.0. Der Ursprung der Gerotor-Schwungradtechnologie wurzelt in der Formel 1. Im Jahr 2008 führte sie die KERS-Technologie zur Rückgewinnung von Bremsenergie ein. Damals basierten erste KERS- Entwicklungen auf neuartigen Schwungrädern. Diese Idee griff das Startup-Unternehmen auf und entwickelte eines der kleinsten und leistungsstärksten Hochleistungsschwungräder. Da die Gründer aus dem verarbeitenden Gewerbe stammen, lag es nahe, sich auf industrielle Anwendungen mit ihrem hohen Energieverbrauch und ihrem wachsendem Bedarf an Energieeffizienz zu konzentrieren. Heute ist Gerotor der einzige Anbieter solcher kompakter Energiespeichertechnologien. Die Technologie wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Deutschen Innovationspreis für Unsere Lösungen tragen zur CO 2 -Neutralität in der Industrie und somit zu einer umweltfreundlicheren Welt bei Der Hochleistungsspeicher Gerotor HPS ermöglicht in industriellen Anwendungen Verbrauchsreduktionen durch Rekuperation Klima und Umwelt des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie. Bei der Produktentwicklung steht die Wirtschaftlichkeit für den Kunden im Vordergrund. Die Bezugskosten (Levelized Costs of Stored Energy, LCOE) der zurückgewonnenen Energie liegen bei ca. 0,02 €/kWh bei dynamischen Anwendungen der Industrie. Damit ist die Rekuperation günstiger als der Bezug von Strom mit ca. 0,15 €/kWh im deutschen Mittelstand. Derzeit befindet sich das Unternehmen in einer Reihe von Forschungs- und Entwicklungskooperationen für die Übertragung der Technologie in andere Märkte und die Weiterentwicklung des Systems wie dem DC-Industrie-2-Forschungsprojekt für ein gleichstrombasiertes Smart Grid für die Industrie. Darüber hinaus erhält das Startup Anfragen aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen: von modernen Schiffen bis zu Crashtestanlagen. Dabei steht die Steigerung der Energieeffizienz durch Power Management, Power Quality und Power Monitoring immer im Vordergrund. Bilder: Gerotor www.gerotor.tech 58 INDUSTRIELLE AUTOMATION 03/2020 www.industrielle-automation.net

VORSCHAU IM NÄCHSTEN HEFT: 4/2020 ERSCHEINUNGSTERMIN: 16. 09. 2020 • ANZEIGENSCHLUSS: 01. 09. 2020 01 02 03 04 01 Smart: Mit TSN und OPC UA die Voraussetzung für eine durchgängige und deterministische Kommunikation schaffen 02 Multifunktional: Neuer Condition-Monitoring-Sensor sorgt für eine kontinuierliche Zustandsüberwachung 03 Virtuell: Wie sich dank eines 3D-Scan-Konzepts der Aufwand rund um das Retrofit einer Maschine deutlich reduzieren lässt Der direkte Weg Internet: www.industrielle-automation.net E-Paper: digital.industrielle-automation.net Redaktion: Redaktion@industrielle-automation.net WORLD OF INDUSTRIES: www.world-of-industries.com 04 Zuverlässig: System zur vollautomatisierten Klemmenleistenbestückung sorgt für maximale Flexibilität innerhalb der Prozesskette (Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten) www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 03/2020 59

AUSGABE