Aufrufe
vor 3 Monaten

INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2020

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
  • Sensoren
  • Unternehmen
  • Sensorik
  • Anwendungen
  • Hinaus
  • Software
  • Einsatz
  • Messtechnik
  • Sammelmappe
INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2020

Streulichtresistente

Streulichtresistente Kamera für die Laserbearbeitung Mit PI 08M hat Optris eine neue Infrarotkamera auf den Markt gebracht, die sich durch eine schmalbandige spektrale Empfindlichkeit bei 800 nm auszeichnet. Zudem ist der Detektor ohne zusätzliche Filter gegen Laserstreulicht geschützt. Bei hohen Temperaturen wird der Messfehler mit 1,5 % beziffert, unterhalb von 1 500 °C mit 1 %. Im Innern der Infrarotkamera, die einen Messbereich von 575 bis 1 900 °C abdeckt, arbeitet ein leistungsstarker CMOS-Detektor mit einer optischen Auflösung bis 764 × 480 px, der mit einer Bildfrequenz von 1 kHz betrieben werden kann. PI 08M lässt sich einfach in Anwendungen wie etwa Laserschweißen, -löten und -härten, einbinden. Ein Echtzeit-Analogausgang liefert ein Signal von 0 bis 10 V. Dabei wird die Temperatur über einen wählbaren Bereich von 8 × 8 px gemittelt. Im Lieferumfang der Infrarotkamera ist u. a. ein Software-Development-Kit enthalten. www.oprtis.de Selbstlernende Prüfkamera für In-Line-Anwendungen Cognex hat das Bildverarbeitungssystem In-Sight D900 auf den Markt gebracht. Damit steht erstmalig eine industrietaugliche In-Sight Smart-Kamera mit ViDi-Deep-Learning-Software zur Verfügung. Über das System lässt sich ein breites Spektrum an In-Line-Inspektionsaufgaben abwickeln, inklusive optischer Zeichenerkennung (OCR), Montageüberprüfung und Fehlerlokalisierung. „Moderne Fertigungsunternehmen wenden sich zunehmend der Deep Learning-basierten Bildverarbeitung zu, um Prüfungen zu lösen, die zu kompliziert, zeitaufwändig oder kostspielig sind, um sie mit menschlichen Prüfern oder regelbasierter Bildverarbeitung zu programmieren“, so Jörg Küchen, Senior Vice President Vision Products bei Cognex. Durch die Integration der ViDi Deep Learning-Software sollen auch komplexe visuelle Inspektionen vereinfacht möglich sein. www.cognex.com Codeablesung und Sichtprüfung im Gerät vereint Die Smart-Kameras der V/F400- und V/F300-Serie der Microhawk-Familie von Omron vereinfachen Anwendungen, indem sie die Codeablesung und Sichtprüfung in einem einzigen, sehr kompakten Gerät kombinieren. Technologien wie ein optionaler Flüssiglinsen-Autofokus und eine hochauflösende 5-MP-Farbkamera bieten eine hohe Präzision und ermöglichen gleichzeitig Flexibilität beim Layout der Fertigungslinien. Die Autofokus-Technologie sorgt dafür, dass die Kamera zuverlässig Produkte prüft, die in Größe, Form oder gewünschtem Prüfungstyp variieren. www.industrial.omron.de IMPRESSUM erscheint 2020 im 32. Jahrgang, ISSN: 2194-1157 Redaktion Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Nicole Steinicke, Tel.: 06131/992-350, E-Mail: n.steinicke@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteurin: Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Redaktionsassistenz: Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: u.winter@vfmz.de, Doris Buchenau, Angelina Haas, Melanie Lerch, Petra Weidt (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Daniel, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Sales Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Heike Rauschkolb, Auftragsdisposition Tel.: 06131/992-241, E-Mail: h.rauschkolb@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 32: gültig ab 1. Oktober 2019 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 12,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 62,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 68,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de, www.vereinigte-fachverlage.de Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Gesellschafter: P.P. Cahensly GmbH & Co. KG, Karl-Härle-Straße 2, 56075 Koblenz Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Head of Sales: Beatrice Thomas-Meyer, Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de Druck und Verarbeitung Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 56 INDUSTRIELLE AUTOMATION 03/2020 www.industrielle-automation.net

Kameragestützte Abwicklung von Pick-and-place-Aufgaben Das Know-how von Sick steckt auch in Roboter-Lösungen von SEW-Eurodrive. So haben die Unternehmen gemeinsam Funktionsbausteine für die 2D-Kamera Ploc2D und die 3D-Kamera Trispector1000 entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Software, die in den SEW-Controller integriert wird, um die Kommunikation zur Kamera zu ermöglichen und dem Roboter Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Integration der Bildverarbeitungstechnologie für die Objektidentifikation und Teilelokalisierung erfolgt per Plug-and-play. „Wir arbeiten gerne mit unseren Partnern an Lösungen, um eine schnelle und reibungslose Umsetzung der Applikation zu gewährleisten, von denen vor allem der Kunde profitiert. Deshalb treiben wir Lösungen voran, die auf allen Seiten Vorteile haben.“ Mit diesen Worten konkretisiert Daniel Schwörer, Head of Industry Cluster Drives & Controls, den Anspruch von Sick bei der Einbindung von Sensorlösungen in die Automatisierungsumgebung der Betreiber. www.sick.de Hohe Lichtqualität und Bestrahlungsstärke Evotron hat vier Serien von Hochleistungsringlichtern herausgebracht. Als Universalbeleuchtungen decken sie einen Großteil der typischen Ringlichtanwendungen zum Inspizieren und Messen im Auflicht ab. Mit nur 12,5 mm Höhe sind die Ringlichter kompakt bei Außen-/Innendurchmessern von 50/24, 76/50, 102/76 und 128/102 mm. Das lichttechnische Design greift auf die neueste Generation High-Power LEDs sowie auf abgestimmte Spezialoptiken zurück. Das sorgt für eine hohe Lichtqualität und dabei höchste Bestrahlungsstärkewerte in den Lichtfarben R, G, B, IR und weiß. Damit eignen sich die Ringlichter für die Ausleuchtung weiter Flächen, bei großem Abstand oder bei schnell bewegten Prüfobjekten. Der integrierte LightSensorProcessor überwacht die Einhaltung der maximalen Betriebsparameter. Für die Widerstandsfähigkeit in einer rauen Industrieumgebung besitzen die Ringlichter einen aktiven Verpolschutz, ESD-Schutz sowie IP-Schutzgrade 52 oder 64. www.evotron-gmbh.de Thermisch robuste Industriekamera mit 101 MP Shr461CX ist das neue Modell aus der SHR-Kameraserie von SVS-Vistek. Über den integrierten Rolling-Shutter-Sensor IMX461 von Sony wird eine Auflösung von 101 MP (1 648 × 8 742 Pixel) erreicht. Die Machine-Vision-Kamera weist einen Dynamikumfang von 82 dB auf. Dieser wird durch den Sensor in Verbindung mit der thermischen Konstruktion der Kamera erreicht und sorgt für geringe Rauschwerte. Die thermische Anbindung erlaubt darüber hinaus Betriebstemperaturen bis 70 °C. Weitere Merkmale der Shr461 sind LookUp-Tables, ROI, eine Shading Correction und eine Defect Pixel Correction. Mit an Bord sind zudem ein Sequenzer und ein 4-Kanal-Blitz-Controller, der eine direkte Ansteuerung von LED-Blitzbeleuchtungen zulässt und weitere Geräte überflüssig macht. Alle Funktionen lassen sich über ein GenICam-Interface bedienen. Die Anbindung an den Host erfolgt über vier CoaXPress-6-Leitungen. Bei einer Rate von 6,1 Bildern/s ist eine Übertragung von rd. 630 MB/s möglich. www.svs-vistek.com 10 GigE-Kameras für anspruchsvolle Inspektionsaufgaben Erhöhte Empfindlichkeit und Bildqualität sowie mehr als 1 500 Bilder/s – Baumer stellt sechs neue LXT-Kameras mit Auflösungen von 0,5 bis 7,1 Megapixel vor, die Sony Pregius CMOS-Sensoren mit 10 GigE kombinieren. Mit einer Pixelgröße von 4,5 bzw. 9 µm eigenen sich die Kameras für Applikationen mit kurzer Belichtungszeit oder NIR-Beleuchtung. Das SNR (Signal to Noise Ratio) von 44 dB (4,5 µm) unterstützt die Bild auswertung beim Laser-Schweißen oder in der Sport- und Bewegungsanalyse. Dank der hohen Bildraten können auch temporeiche Abläufe sicher erfasst, analysiert und gesteuert werden. Die Einstellung der Verstärkung lässt sich über das neue Dual Conversion Gain Feature bereits im Sensor einstellen. Eine integrierte HDR-Funktion beschleunigt die Bildauswertung und erzeugt keine CPU-Last im PC. Vier optoentkoppelte Ausgänge mit Pulsbreitenmodulation und einer Leistung bis 120 W (max. 48 V/2,5 A) machen externe Controller bei der Ansteuerung von Beleuchtungen überflüssig. www.baumer.com Leitfaden zur Bildverarbeitung als kostenlose PDF-Dateien Um die Aus- und Weiterbildung in der industriellen Bildverarbeitung und optischen Messund Prüftechnik trotz Corona weiterhin zu fördern, bietet die Fraunhofer-Allianz Vision die neuesten fünf Bände der Leitfaden-Reihe als kostenlose PDF-Dateien an. Das Angebot gilt bis Anfang August. Die PDFs können bestellt werden per E-Mail unter Angabe des gewünschten Bands unter: vision@fraunhofer.de. Mehr Infos unter www.vision.fraunhofer.de/de/publikationen/leitfaeden/leitfaden-sonderaktion.html. Im Oktober erscheint die vierte, überarbeitete Neuauflage des Leitfadens zur industriellen Bildverarbeitung. www.vision.fraunhofer.de www.industrielle-automation.net INDUSTRIELLE AUTOMATION 03/2020 57

AUSGABE