Aufrufe
vor 6 Monaten

Industrielle Automation 3/2018

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 3/2018

Industriekameras liefern

Industriekameras liefern bis zu 520 Bilder/s Die acht neuen Basler ace U Kameras mit Global Shutter CMOS- Sensoren sind in VGA und 1,6 Megapixel Auflösung verfügbar und liefern bis zu 520 Bilder/s. Der IMX273-Sensor bietet mit Pixelgröße von 3,45 µm optimale Bildqualität, hohe Geschwindigkeiten und geringes Rauschen. Der Sensor IMX287 verfügt über die doppelte Pixelgröße mit 6,9 µm Kantenlänge. Das resultiert in einer erhöhten Sättigungskapazität und einem höheren Dynamikbereich bei gleicher Empfindlichkeit und ebenfalls geringem Rauschen. Beide Sensoren verfügen über das Ultra Short Exposure Time Feature, das extrem kurze Belichtungszeiten von bis zu 1 µs ermöglicht. Dies macht sie für Anwendungen mit schnellen Bewegungen sehr attraktiv, etwa im Printbereich. Die Empfindlichkeit beider Sensoren ragt in den nahinfraroten Bereich und positioniert sie damit als gute Alternative zu höherpreisigen, dezidierten NIR-Sensoren in Anwendungen, bei denen eine geringe Empfindlichkeit im NIR-Bereich ausreichend ist, z. B. bei der Elektrolumineszenz-Inspektion oder in Traffic- und Security-Applikationen. www.rauscher.de Beleuchtungs-Kit für große Arbeitsabstände Ein zweiteiliges Beleuchtungs-Demo- und Labor-Kit von Spectrum Illumination bietet Polytec an. Es beinhaltet Komponenten, um neue Anwendungen im Labor zu testen und deren Beleuchtung abzustimmen. Das Set für große Arbeitsabstände besteht aus zwei Koffern, die auch einzeln bezogen werden können. Der erste Koffer enthält einen Spot, vier Linienlichter in verschiedenen Farben, Größen und Intensitäten, zwei Leuchtfelder für Auf- und Durchlichtanwendungen, ein Ringlicht und die nötigen Kabel und Controller. Der zweite Koffer beinhaltet einen Dom mit 180 mm Innendurchmesser und einer vierkanaligen RGBW-Beleuchtung. Anstelle der vier Lichtfarben sind auch andere Kombinationen lieferbar, etwa zweifarbig mit Weiß und Infrarot, dreifarbig in RGB- Ausführung oder vierfarbig als RGB mit UV. Neben Beleuchtungstests findet der Dom auch Verwendung bei Prüfobjekten mit unterschiedlichen Farben, um einen maximalen Kontrast des Prüfobjekts im Graubild zu erzielen. www.polytec.de 3D-Messtechnik für kleinste Details Mit schneller und exakter 3D-Formerfassung erledigt der Multi- Stereo-Sensor X-GAGE3D von Isra Vision direkt in der Produktion eine 100-%-Prüfung oder offline Qualitätsprüfungen und Objektdigitalisierungen. Alle räumlichen Merkmale von Objekten und Freiformen werden mit nur einem Scan erfasst. Die Ergebnisse stehen direkt zur Weiterverarbeitung des Objektes zur Verfügung. Mit drei Kameras und einer Hochleistungs-LED-Beleuchtung erfasst das System kleinste Details und erstellt Watertight-Modelle, d. h. die digitalen Abbilder wären als reale Objekte absolut wasserdicht. Dies liefert alle Daten für das Reverse Engineering oder die Weitergabe an einen 3D- Drucker sowie die Voraussetzung für Qualitätskontrollen. Das integrierte Merging von Einzelaufnahmen erlaubt die vollständige Erfassung selbst großer Objekte. www.isravision.com Bis zu 32 Erkennungsprofile speichern Pepperl+Fuchs hat seine Serie von Lichtschnittsensoren Smart Runner erweitert. Auch der neue Matcher ist spezialisiert auf Erkennungsaufgaben via Profilvergleiche. Dazu gehören u. a. die Anwesenheits-, Vollständigkeits- und Lageerkennung von Objekten. Zudem bietet der Matcher die Möglichkeit, bis zu 32 eingelernte Profile intern zu speichern. Der Wechsel zwischen den Profilen und zugehörigen Einstellungen lässt sich per Remote-Befehl über die RS-485-Schnittstelle erledigen. Außerdem kann jetzt auch die Verschiebung zwischen der eingelernten und der aktuellen Position des Objekts ausgegeben werden. Dies liefert Erkenntnisse über die Qualitätssicherung und Prozesssicherheit und erlaubt das frühzeitige Beheben von Mängeln. Der Matcher kann zudem ohne PC durch Data-Matrix- Steuercodes parametriert werden. www.pepperl-fuchs.com 80 INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2018 NotaVis.indd 1 21.03.2018 09:11:57

Anwenderkonferenzen über den aktuellen Stand der Wärmebildtechnik Die Thermografie-Anwenderkonferenzen „Forschung & Entwicklung“ von Infratec finden in sechs deutschen Städten (Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Stuttgart, München und Dresden) statt und schlagen die Brücke zwischen Industrie und Wissenschaft. In Fachvorträgen beantworten externe Referenten die Frage, welchen technischen und technologischen Herausforderungen die Thermografie heute gegenübersteht und wie diese gelöst werden können. Realitätsnahe Problemstellungen werden erörtert und neue Verfahren wie die Aktiv-Thermografie beleuchtet. Zudem können sich Besucher über Lösungen im F&E-Bereich austauschen und die Chance nutzen ihr Fachwissen zu vertiefen. www.infratec.de Smart-Vision-Software auch als PC-Version Das MV Impact Configuration Studio (MVImpact-CS) Version 2.2 ist nun auch als PC-Version verfügbar. Damit lassen sich auch Inspektionen basierend auf PC und GigE-Vision- und USB3-Visionkompatiblen Industriekameras intuitiv mittels Wizards erstellen. Mit dem optionalen Tool Halcon Script ist es möglich, Halcon- Skripte in MV Impact-CS zu laden und auszuführen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Software auf der Smart Camera oder auf einem PC läuft. Auch wurde das Tool „Objekt vermessen“ um drei Funktionalitäten erweitert. Dazu zählt u. a. die optimierte Abstandsmessung zwischen zwei Linien. Zudem stehen die Bildränder als Ausgangspunkte für X- und Y-Vermessungen zur Verfügung. Des Weiteren beinhaltet das neue Release die Expertentools „Bild filtern“ und „Blobs prüfen“. Inserentenverzeichnis Heft 3/2018 Additive, Friedrichsdorf33 Afriso, Güglingen42 Amsys, Mainz21 Analog Microelectronics, Mainz23 Automation24, Essen3 B&R Industrie-Elektronik, Bad Homburg11 Baumer Optronic, Radeberg79 Bopla, Bünde63 Conrad Electronic, Hirschau7 Delphin, Bergisch Gladbach5 DIAS Infrared, Dresden25 Escha, Halver61 Falcon Illumination MV, Untereisesheim69 First Sensor, Puchheim31 FuehlerSysteme, Nürnberg41 Fujifilm, Düsseldorf75 InfraTec, Dresden23 Jäger, Lorsch 4. US Krups Fördersysteme, Dernbach9 Matrix Vision, Oppenweiler45 Mayr, Mauerstetten6 Measurement Computing, Bietigheim-Bissingen17 Michell, Friedrichsdorf26 Microsonic, Dortmund15 NotaVis, Ettlingen80 Optris, Berlin27 Rauscher, Olching67 RWTH International Academy, Aachen51 Schubert, Neuhausen19 Sensitec, Lahnau13 SIKA, Kaufungen21 Sill Optics, Wendelstein81 Spektra, Dresden24 Stemmer Imaging, Puchheim71 STS, Sindelfingen22 Turck, Mülheim39 TWK, Düsseldorf24 Vision & Control, Suhl55 W+P PRODUCTS, Bünde62 Welter, Erftstadt32 WIKA, Klingenberg35 Zirox, Greifswald43 www.matrix-vision.de Gestochen scharfe Bilder Flexibilität bei der Bildaufnahme und eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit der Bildinformation, um auch komplexe Prüfaufgaben zu bewältigen, bieten die kompakten Industrial Cameras BVS CA von Balluff. Sie weisen Auflösungen von 1,6 bis 12,4 MP und eine Aufnahmefrequenz von 15 bis 226 fps auf. Es gibt sie mit Monochrom- oder Farb-Bildsensor und für eine schnelle Datenübertragung wahlweise mit GigE-Vision- und USB3-Vision-Interface. Nutzen lassen sich die Kameras entweder per Zugriff über gängige Bildverarbeitungssoftware zusammen mit einem separaten Industrie-PC oder mit dem externen SmartController des Herstellers. Ein ausgeklügeltes Schnittstellenkonzept sorgt für die richtige Adressierung und Verteilung der Informationen: Bei Bedarf genügt ein Mausklick und das Prozessnetzwerk wird nur mit den allerwichtigsten Informationen belastet, während Daten und Bilder z. B. für Qualitätsservices ihren Weg über ein Gigabit- Ethernet-Netzwerk finden. www.balluff.com Telezentrische Objektive mit koaxialer Lichteinkopplung Telezentrische Objektive mit variablem Arbeitsabstand SILL OPTICS GmbH & Co. KG Johann-Höllfritsch-Straße 13 • 90530 Wendelstein Tel. 09129 -90 23-0 • Fax 09129 -90 23-23 info@silloptics.de • silloptics.de INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2018 81 Sill-Optics.indd 1 24.05.2018 07:55:07

AUSGABE