Aufrufe
vor 2 Monaten

Industrielle Automation 3/2018

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 3/2018

Für besonders hohe

Für besonders hohe Einsatztemperaturen HBM ergänzt sein Sortiment an Dehnungsmessstreifen um die Serie KFU für den Einsatz unter sehr hohen Temperaturen bis + 350 °C. Die Dehnungsmessstreifen werden bereits mit einem 1 m langen Hochtemperatur-Schutzkabel ausgeliefert. Sie sind mit Gitterlängen von 2 und 5 mm sowie in verschiedenen Ausführungen, z. B. als Linear-, Zweimessgitter- oder Dreimessgitter-Rosette erhältlich. Die Messstreifen stehen mit Temperaturanpassungen für Stahl, austenitischen Stahl und Aluminium zur Verfügung. Typische Anwendungen sind Dehnungsmessungen an Autoklaven oder Messungen unter Dampf. Bei + 350 °C beträgt die Einsatzdauer 72 h, bei + 300 °C sind es 360 h. Die Messstreifen sind das erste Produkt, das HBM in Kooperation mit dem japanischen Hersteller Kyowa in sein Sortiment aufnimmt. www.hbm.com Impulsgeber Kompakt und robust für den Maschinen- und Anlagenbau www.twk.de TWK.indd 1 17.05.2018 09:24:05 Temperaturmessung in Hochvolt- Umgebungen vereinfacht Das faseroptische CAN-Messmodul Cansas-FBG-T8 von IMC misst an acht optischen Eingängen mit Faser-Bragg-Gitter-Sensoren Temperaturen auf beliebigen Potenzialen und gibt sie via CAN wieder aus. Damit eignet es sich für Messungen im Hochspannungsumfeld oder im Bereich E-Mobility. Durch das optische Messprinzip bleibt das Signal frei von elektrostatischen und elektromagnetischen Einflüssen. Die glasfaserbasierten Sensoren weisen zudem keine elektrische Leitfähigkeit auf. Damit ist weder eine sicherheitstechnische Spezial-Ausrüstung noch eine gesonderte Ausbildung des Bedienpersonals nötig. Die dünnen Temperartursensoren mit Durchmessern ab 0,5 mm erleichtern die Montage und ermöglichen neue Anwendungen, z. B. lassen sich die Sensoren aufgrund der geringen Größe direkt in die Wicklung von Elektromotoren mit einbringen, ohne dessen Eigenschaften maßgeblich zu beeinflussen. Ihr Vorteil liegt auf der Hand www.imc-berlin.de Schwingungs- und Stoßerreger für · Qualitätssicherung in der Sensorherstellung · MEMS-Sensor-Tests Prüfen mikromechanischer Bauelemente Ermüdungstests unter praxisnahen Einsatzbedingungen Besuchen Sie uns auf der SENSOR + TEST: 26.06. - 28.06.2018 in Nürnberg Halle 1, Stand 224 SPEKTRA Schwingungstechnik und Akustik GmbH Dresden Heidelberger Str. 12 · DE - 01189 Dresden Tel.: +49 351 400 24 0 · Fax: +49 351 400 24 99 · E-Mail: sales@spektra-dresden.com www.spektra-dresden.com Absolut-Encoder-iCs für die Nonius-Interpolation Den optischen Sensoren der iC-PNH-Serie von IC-Haus genügt eine Sensorfläche von nur 1,9 × 3,3 mm, um Drehgeber-Codescheiben abzutasten und Sinussignale in Hifi-Qualität zu erzeugen. Die Auswertung übernehmen Interpolations-ICs mit einer Nonius- Berechnung, z. B. iC-MN oder iC-MNF, die sehr hohe Winkelauflösungen oberhalb von 21 Bit erreichen können – sogar für Codescheiben-Durchmesser von nur 26 mm. Für eine hohe Genauigkeit durch eine schärfere Abbildung sind alle Bausteine der Serie mit einer kurzwelligen blauen LED-Beleuchtung einsetzbar. Diese Sensoren lesen nur drei inkrementelle Nonius-Spuren sowie einen 2-Bit Gray-Code, was Bauraum einspart und die Ausleuchtung vereinfacht. Durch die kleine Abtastfläche und die hohe Empfindlichkeit der Sensoren reduziert sich der Energiebedarf für die LED zugunsten der Lebensdauer. www.ichaus.de 24 INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2018 Spektra.indd 1 22.05.2018 10:57:40

Leistungsstarker Laser-Sensor mit großem Messbereich Mit den Laser-Sensoren optoNCDT 1750-500 und 1750-750 aus dem Hause Micro-Epsilon eröffnen sich zahlreiche Anwendungsgebiete im Bereich der optischen Weg- und Abstandsmessung. Die Messbereiche reichen ab sofort von 2 bis 750 mm. Der robuste Laser- Sensor realisiert auch Messungen auf schwierigen Oberflächen wie semitransparenten Kunststoffen und Keramiken, Leiterplattenmaterial oder carbon- und glasfaserverstärkten Kunststoffen. Dabei arbeitet er nahezu material- sowie farbunabhängig und eignet sich für Echtzeit-Qualitätsprüfungen. Dank des kleinen Lichtflecks lassen sich zudem kleinste Bauteile erfassen. Die Messergebnisse können analog oder über die digitale RS422-Schnittstelle abgerufen werden. Darüber hinaus sind zwei Schaltausgänge und ein Eingang zur Steuerung verschiedener Funktionen vorhanden. Zusätzlich bietet der Laser-Sensor ein bedienerfreundliches Webinterface, das eine schnelle Anpassung an die jeweilige Messaufgabe durch vordefinierte Presets zulässt. www.micro-epsilon.de Für Sie auf Hochglanz poliert. Wir fertigen unsere pyroelektrischen Sensoren und linearen Arrays nach Kundenwunsch bereits ab kleinen Stückzahlen. Gastemperatur-Messung bei verschiedenen Bedingungen Infrarot-Strahlungsthermometer messen Rauchgastemperaturen schnell und zuverlässig. Einige Gase wie CO, CO 2 und H 2 O weisen starke Emissionsbanden im Infraroten auf, was sie zu Kandidaten für die IR-Strahlungsthermometrie macht. Bei gasförmigen Medien gibt es keinen definierten Messpunkt. Heitronics hat einen Algorithmus entwickelt, mit dem die Erfassungstiefe über die verwendete Wellenlänge berechnet wird. Damit ist es möglich, die Sichtweite für verschiedene Verbrennungsbedingungen zu berechnen und einen geeigneten Spektralbereich für beliebige Gaskonzentrationen zu ermitteln. Auch bei kleineren Kammerabmessungen oder niedrigeren Temperaturen wird der optimale Spektralbereich schnell ermittelt. Durch den Algorithmus entsteht kein Aufwand für Versuche zur Bestimmung der Wellenlänge. Mit ihm ist die Anpassung an unterschiedliche Kesseldimensionen, die Temperaturmessung in chemischen Reaktoren und beliebige Gaszusammensetzungen möglich. www.heitronics.com Taupunktspiegel-Hygrometer mit effizientem Sensordesign Die Taupunktspiegel-Hygrometer Optidew von Michell zeigen in der überarbeiteten Form ein besonders schnelles Ansprechverhalten für Feuchte- und Temperaturänderungen. Zudem wurde die driftfreie Präzision des fundamentalen Taupunktspiegel-Prinzips bis auf ± 0,1525 °C verbessert. Es gibt sie als Sensoren mit ein- bzw. zweistufiger Peltier-Wärmepumpe oder mit einem zweistufigen Sensor, der für harte Bedingungen wie die Steuerung metallurgischer Prozesse entwickelt wurde. Dazu gibt es sie in zwei Gehäusebauformen: zur Wandbefestigung und als Tischgerät. Beide sind mit einem hochauflösenden Touchscreen-HMI ausgestattet. Das Modell 501 ist auch als Transmitter ohne Touchscreen zur Integration in ein Leitsystem verfügbar. Einsatzgebiete sind z. B. die Umgebungsluftkontrolle für Motorenprüfstände, klimatische Überwachung in Reinräumen und Klimakammern oder die Kontrolle von Beschichtungsprozessen in der Pharma- und Lebensmittelindustrie. www.michell.de Magnetisch-induktiver Durchflusssensor für OEM-Anwendungen Der magnetisch-induktive Durchflusssensor VMZ.2 von Sika Dr. Siebert & Kühn wurde für OEM- Anwendungen entwickelt. Der Einsatz von Kunststoffkomponenten macht das Instrument leicht und kompakt. Zudem bietet der Durchflusssensor einen freien Rohrquerschnitt ohne hereinragende Bauteile. So entsteht kein zusätzlicher Druckverlust. Geringe Anforderungen an die Einlaufstrecke ermöglichen einen platzsparenden Einbau. Der Durchflusssensor arbeitet unabhängig von Viskositäts-, Dichte-, Druck- und Temperaturänderungen. Seine Aufgabe ist die kontinuierliche Volumenstrommessung sowie die genaue Dosierung von Flüssigkeiten – und das in einem weiten Messbereich. Erhältlich ist der Durchflusssensor in sieben Baugrößen. www.sika.net Besuchen Sie uns auf der Sensor + Test! 26.-28.06.2018 Halle 5, Stand 5-115 DIAS: Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Service aus einer Hand www.dias-infrared.de

AUSGABE