Aufrufe
vor 7 Monaten

Industrielle Automation 3/2018

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 3/2018

SENSOR+TEST

SENSOR+TEST 2018 I MESSE Sichere Kommunikation Drehgeber mit Failsafe over EtherCAT-Schnittstelle spielen ihre Vorteile aus Sichere Funktionsbausteine Der FSoE-Master muss die Segmente (in diesem Fall position low und position high) wieder zu einem 32-Bit-Wert (hier 32 Bit unsigned integer) zusammensetzen, damit der Positionswert als Ganzes im Sicherheitsprogramm verwendet werden kann. Die Informationen dazu erhält der FSoE- Master aus der EDS-Datei. Diese muss bei 32-Bit-Werten im Mapping die 2-Byte- Struktur des FSoE-Telegramms wiedergeben, obwohl diese im Object Dictionary als 4-Byte-Typ (hier UDINT) aufgeführt wird. Dazu bedient man sich eines Tricks. Man führt nur im ersten Mapping-Eintrag den Index des abzubildenden Wertes auf. Alle weiteren Mapping-Einträge erhalten nur noch eine Längenangabe, aber keinen Index mehr. Absicherung von Parametern Drehzahlgeregelte Antriebe sorgen in Maschinen für passgenaue Bewegungen. Gleichzeitig bergen sie auch ein nicht geringes Gefährdungspotenzial für Personen und Umwelt. Drehgeber mit integrierter Sicherheit bieten den notwenigen Schutz, bieten Effizienz und eine höhere Flexibilität, falls Positionen oder Winkel nachträglich verändert werden müssen. Bei den Ethernet-basierten Feldbussen mit sicherer Übertragung etabliert sich das Ethercat-System mit seinem sicheren „Add On“ Fail Safe over Ethercat (FSoE) neben Profisafe über Profinet mehr und mehr am Markt. Nachdem nun auch FSoE-Master verfügbar sind, die in ihrem Sicherheitsprogramm 16- und 32-Bit-Werte verarbeiten können, z. B. die Twinsafe-Klemme EL6910 von Beckhoff, können nun auch die Positionswerte von Multiturn-Drehgeber mit Ethercat-FSoE-Schnittstelle im sicheren Programm verarbeitet werden. Das Unternehmen TWK-Elektronik bietet hierzu den sicheren absoluten Multiturn- Drehgeber TRK/S3. Der kompakte Drehgeber erreicht durch seine redundante Sensorik und diverse interne Sicherheitsmechanismen eine Einstufung in SIL2 bzw. PLd. Er liefert einen sicheren Positionswert im Format 32-Bit unsigned integer und einen sicheren Geschwindigkeitswert im Format 16-Bit signed integer. Darüber hinaus sendet er ein Statuswort und empfängt ein Steuerwort in seinem sicheren E/A-Datentelegramm. Die E/A-Daten des Gebers werden durch das FSoE-Telegramm gekapselt und in das Ethercat-Telegramm eingebettet. Sie werden dazu in 2-Byte große Segmente zerlegt, die jeweils von einer Checksumme begleitet werden. Den Rahmen bilden ein Command-Byte am Anfang des Safety-Telegramms und eine Connection-ID am Ende. Programmierung und Diagnose des FSoE-Drehgebers werden, wie beim Standard-Ethercat-Drehgeber, über CANopen over Ethercat (CoE) realisiert. Alle Parameter- und Diagnose-Daten liegen in einem Objektverzeichnis mit festgelegten Indizes und Subindizes. Die Drehgeber- Parameter wie Presetwert, Drehrichtung und Zeitbasis der Geschwindigkeit befinden sich im von CANopen-Safety gewohnten Bereich des Objektverzeichnisses. Zur Absicherung der Parameter muss mit dem separaten Programm SafetyCRC, welches TWK auf seiner Homepage zur Verfügung stellt, eine Checksumme berechnet und unter dem Index 0x61FF eingetragen werden. Zusätzlich muss die neue Parametrierung über den Index 0x61FE „Safety application configuration valid“ freigegeben werden. Fotos: Aufmacher fotolia, Einklinker TWK www.twk.de Multiturn-Drehgeber in der Praxis Die SIL2-zertifizierten Multiturn-Drehgeber TRK/S3 mit Fail Safe over EtherCAT- Schnittstelle (FSoE) basieren auf den bewährten Drehgebern in Zweikammer- Bauweise der T-Serie von TWK. Sie eignen sich insbesondere für den Einsatz in rauer Industrieumgebung, zum Beispiel in Krananlagen, Walz- und Stahlwerken, Kraftwerken, Druck- und Papiermaschinen sowie in Windenergieanlagen. 20 INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2018

Anzeige Sensor + Test 2018 Monolithisch integrierte CMOS-Zeilensensoren mit 2 000 DPI Drucksensoren im SOIC-Gehäuse www.amsys.de SENSOR + TEST • Halle 1 • Stand 340 Die CMOS-Zeilensensoren aus der neuen iC-LFH-Serie von iC-Haus sind in vier Längen mit 320, 640, 960 und 1 024 Pixeln erhältlich und arbeiten mit einem Pixel-Takt von bis zu 5 MHz. Die 600 μm langen Pixel im 12,7-μm-Raster (2 000 DPI) sind durch die monolithische Integration lückenlos und verzerrungsfrei angeordnet und daher für Triangulation- oder Spektroskopie-Anwendungen geeignet. Die integrierte Steuerlogik benötigt nur ein Start- und ein Taktsignal für die Ausgabe der Licht/Spannungs-Wandlung am Analogausgang. Der asynchrone, globale, elektronische Shutter erlaubt es, die Belichtungszeit variabel zu steuern. Die physikalische Auflösung von 2 000 DPI kann elektronisch um den Faktor 2, 4 und 8 reduziert werden, um z. B. einen schnellen Grob-Scan durchzuführen. Die Auflösungsreduzierung erfolgt dabei gemittelt mit gleichbleibender Verstärkung oder durch Binning mit entsprechend höherer Verstärkung. Die Versorgungsspannung beträgt 5 V. Zur einfacheren Anbindung an z. B. 3,3-V-Systeme kann der Analogausgang aus einer zweiten, niedrigeren Spannung versorgt werden. www.ichaus.de www.industrielle-automation.net Neuer Themenpark zur Digitalen Transformation auf der Sensor+Test 2018 Amsys.indd 1 16.05.2018 15:17:56 Sensoren, Mess- und Prüfsysteme spielen für die Digitalisierung und Vernetzung von Fahrzeugen, Maschinen, Anlagen, von ganzen Fabriken und am Ende der gesamten Industrie eine Schlüsselrolle. Sie übertragen die realen Zustände der analogen Welt in die digitalen Daten der Industrie 4.0 und des IoT. Dabei wächst ihre Intelligenz und Kommunikationsfähigkeit kontinuierlich. Die Sensor+Test 2018 adressiert diese spannende Entwicklung nicht nur mit dem Sonderthema der Messe „Sensorik und Messtechnik im Industrial Internet“, sondern zudem auch mit dem Themenpark „Digitale Transformation“. Start-up-Unternehmen, die nicht älter als 10 Jahre sind, haben dort darüber hinaus die Chance, sich für einen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Stand zu bewerben. Bei Zulassung winkt eine Übernahme von bis zu 60 % der anfallenden Kosten für Standmiete und Standbau. Zusätzlich können sich Aussteller auch mit einem Vortrag auf dem Forum in Halle 5 präsentieren, das am 26. Juni, dem ersten Messetag, unter dem Motto „Sensorik und Messtechnik im Industrial Internet“ steht. www.sensor-test.de SIKA TP Premium – die schnellsten Temperaturkalibratoren der Welt Effizientes Arbeiten Zeitersparnis bis zu 50% Einfache Bedienung tp-premium.sika.net Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf der Sensor+Test in Nürnberg - Halle 1, Stand 1-329 Sika.indd 1 24.05.2018 13:01:54 INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2018 21

AUSGABE