Aufrufe
vor 5 Monaten

Industrielle Automation 3/2017

Industrielle Automation 3/2017

SENSOR+TEST

SENSOR+TEST 2017 I MESSE Die Welt von morgen gestalten SENSOR+TEST 2017 stellt die vernetzte, mobile Messtechnik in den Fokus In diesem Jahr präsentiert die SENSOR+TEST zum 24. Mal innovative Neu- und Weiterentwicklungen aus den Bereichen Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Neben den Messeständen der rund 600 Aussteller bieten auch die begleitenden Fachkongresse sowie Foren Raum für den persönlichen Austausch mit Experten. Lesen Sie auf den folgenden Seiten alles Wissenswerte rund um die Leitmesse. Wenn vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2017 die internationale Messtechnik-Messe SENSOR+TEST wieder ihre Tore öffnet, stellt sie für Entwickler, Konstrukteure und Anwender aus den Bereichen Sensorik, Messund Prüftechnik sowie für Studenten der Natur- und Ingenieurwissenschaften eine Innovations- und Kommunikationsplattform quer durch alle Branchen bereit. Denn aktuelle Sensorik und Messtechnik sind grundlegend für die Zukunftsfähigkeit von Geräten, Maschinen, Systemen und Prozessen. Und ohne neueste Prüftechnik sind ständig steigende Anforderungen an die Zuverlässigkeit von Produkten und Prozessen nicht zu erfüllen. Vor allem aber die digitale Welt von Industrie 4.0, Industrial Internet und Internet of Things benötigt immer mehr und immer präzisere Daten aus den realen Prozessen, um aus diesen Informationen Mehrwert zu ermitteln. In Europa gibt es keine vergleichbare Plattform, auf der Anwender auf so viele innovative Anbieter von Sensorik, Mess- und Prüftechnik aus aller Welt treffen können. Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. als Träger und die AMA Service GmbH als Veranstalter rechnen in diesem Jahr mit rund 600 Ausstellern und über 9 000 Besuchern. Sonderthema: Vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen Ganz oben auf der Agenda der diesjährigen SENSOR+TEST steht die vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen. Mit diesem Sonderthema trägt die Messe der wachsenden Bedeutung von Sensoren, Mess- und Prüfsystemen für die moderne, vernetzte Welt Rechnung. Dabei reicht die Spanne spektakulärer Präsentationen von tragbaren Systemen zur Messung an Menschen über instrumentierte Kraftfahrzeuge und mobile Maschinen bis hin zur Luftfahrt. Daten liefern entweder selbst messende Sensoren oder Sensornetzwerke mit einer Vielzahl von Sensoren. Der wesentliche Fortschritt in der vernetzten Welt von morgen liegt in der globalen Verfügbarkeit lokaler Messergebnisse. Entscheidend für die Effizienz solcher Systeme ist deshalb, welchen Nutzen der Betreiber aus den Daten ziehen kann und in welchem Kontext sie verwendet werden sollen. Viele dieser Anwendungen sind auf der Aktionsfläche im Einsatz zu sehen – inklusive der dazugehörigen sicheren Datenübertragung an den Messestand des Anbieters. Im Fokus des Forums in Halle 5 zum Sonderthema der SENSOR+TEST 2017 stehen neue Lösungen und Konzepte zu den damit verbundenen Fragestellungen, so zum Beispiel Datensicherheit und weltweite Vernetzung, verteilte und lückenlose Datenerfassung, benutzerfreundliche Software für mobile Anwendungen, Vernetzung von Testaufgaben im Internet of Things oder auch Datenmanagement mit Sensorik. Qualitativ hochwertiges Rahmenprogramm Im Rahmen der begleitenden Fachkongresse und im attraktiven Aktionsprogramm bieten sich dem Besucher weitere Möglichkeiten, sich umfassend über den neuesten Stand der Technik zu informieren. Die wissenschaftlichen AMA Conferences SENSOR und IRS² gelten als internationale Vernet-

MESSE I SENSOR+TEST 2017 Grußwort zur SENSOR+TEST – Willkommen zum Innovationsdialog Wenn auch Sie zu den Menschen gehören, die ihr Unternehmen fit machen wollen für die vernetzte und digitale Welt der Industrie von morgen, dann sind Sie hier genau an der richtigen Stelle. Denn die Aussteller der SENSOR+TEST sind vor allem Experten darin, die Zustandsinformationen aus der realen, analogen Welt in die digitalen Netze zu überführen. An den drei Messetagen präsentieren sie Ihnen damit einen unvergleichlichen Einblick in die Quelle jener Daten, auf deren Auswertung von der Sicherheit autonomer Mobilität bis Holger Bödeker, Geschäftsführer, AMA Service GmbH zum wirtschaftlichen Erfolg der Industrie 4.0 die bedeutenden Entwicklungen für die Zukunft basieren. Sie sind herzlich eingeladen, die große Kompetenz Ihrer Gesprächspartner auf den Messeständen und in den vielfältigen Vorträgen und Präsentationen für die Umsetzung Ihrer Innovationsprojekte zu nutzen. Von der Fahrversuchsfläche im Messepark bis hin zum Sonderstand „Vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen“ erwartet Sie ein umfassendes Angebot an Leistungen und Lösungen für Ihre individuellen Mess-, Prüfund Überwachungsaufgaben. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der SENSOR+TEST 2017 und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Messeaufenthalt mit vielen lohnenden Anregungen für die Verwirklichung Ihrer zukünftigen Innovationen. z zungsplattform für Experten der Sensorik und Messtechnik aus aller Welt. Spezialisten aus Wissenschaft und Industrie präsentieren aktuelle Forschungs- und Entwicklungsergebnisse und laden die Teilnehmer zum fachlichen Austausch ein. Daneben präsentieren die Aussteller der SENSOR+TEST 2017 auf den für die Messebesucher kostenfrei zugänglichen Fachforen in den Hallen 1 und 5 an allen drei Veranstaltungstagen neueste Entwicklungen, Produkte und Anwendungsmöglichkeiten. Das Vortrags-Forum in Halle 5 steht dabei am ersten Messetag im Zeichen des diesjährigen Sonderthemas „Vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen“. Dort erwarten die Besucher interessante Beiträge zu den damit verbundenen Fragestellungen, so z. B. Datensicherheit und weltweite Vernetzung, verteilte und lückenlose Datenerfassung, benutzerfreundliche Software für mobile Anwendungen, Vernetzung von Test- aufgaben im Internet of Things (IoT)oder auch Datenmanagement mit Sensorik. Im Rahmen des Forums „Innovative Testing“ am zweiten Messetag stellen Experten aus Industrie und Forschung darüber hinaus besonders innovative Sensortechnologien und Messverfahren der Zukunft vor. Holger Bödeker, Geschäftsführer der veranstaltenden AMA Service GmbH, betont den erhöhten Mehrwert der Fachforen für die Besucher: „Durch eine Vorab-Prüfung sämtlicher Foren-Vorträge stellen wir die hohe fachliche Qualität aller Präsentationen sicher.“ Eine besondere Attraktion bieten traditionell die Live-Präsentationen der Aussteller auf dem Fahrversuchsgelände im Messepark. Vor allem die Möglichkeit zu Probefahrten in instrumentierten Test- Fahrzeugen begeistert die Besucher immer wieder. www.sensor-test.de iC-Haus.indd 1 03.05.2017 09:38:06 INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2017 11