Aufrufe
vor 11 Monaten

Industrielle Automation 3/2016

  • Text
  • Industrielle
  • Automation
Industrielle Automation 3/2016

SENSOR+TEST

SENSOR+TEST 2016 Die Zukunft im Visier SENSOR+TEST 2016: Sensorik und Messtechnik für die vernetzte Industrie Alexandra Pisek Die Fachmesse SENSOR+TEST ist das führende Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Den Besuchern bieten sich nicht nur an den Messeständen, sondern auch im Rahmen der begleitenden Fachkongresse und im Aktionsprogramm weitere Möglichkeiten, sich über den neuesten Stand in der Sensorik, Messund Prüftechnik zu informieren. Lesen Sie auf den kommenden Seiten, welche Neu- und Weiterentwicklungen die Messe für Sie bereithält. Sowohl für Entwickler, Konstrukteure und Anwender aus den Bereichen Sensorik, Mess- und Prüftechnik als auch für Studenten der Natur- und Ingenieurwissenschaften ist die 23. internationale Messtechnik- Messe SENSOR+TEST vom 10. bis 12. Mai 2016 in Nürnberg ein Muss. Denn aktuelle Sensorik und Messtechnik sind grundlegend für die Zukunftsfähigkeit von Geräten, Maschinen, Systemen und Prozessen. Und ohne neueste Prüftechnik sind ständig steigende Anforderungen an die Zuverlässigkeit von Produkten und Prozessen nicht zu erfüllen. In Europa gibt es keine vergleichbare Plattform, auf der Anwender auf so viele Anbieter von Sensorik, Mess- und Prüftechnik aus aller Welt treffen können. Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e. V. als Träger und das Unternehmen AMA Service als Veranstalter rechnen mit rund 580 Ausstellern und etwa 8 000 Besuchern. Sonderthema: Messtechnik in der Cloud Der Messtechnik gehört die Zukunft. Ihre Daten sind das Blut in den Adern von Industrie 4.0 und im ‚Internet der Dinge‘. Alexandra Pisek, Redakteurin der Fachzeitschrift INDUSTRIELLE AUTOMATION, Vereinigte Fachverlage GmbH in Mainz Der rasante Aufschwung von neuen IT- Technologien wie offene Benutzerschnittstellen und Cloud Computing, Big-Data- Systeme erzeugen eine Datenvielfalt und weltweite Mobilität, dem sich kaum ein Anwender entziehen kann. Daten liefern entweder selbstmessende Sensoren oder Sensornetzwerke mit einer Vielzahl von Sensoren. Der wesentliche Fortschritt in der vernetzten Welt von morgen liegt in der globalen Verfügbarkeit lokaler Messergebnisse. Entscheidend für die Effizienz solcher Systeme ist deshalb, welchen Nutzen der Betreiber aus den Daten ziehen kann und in welchem Kontext sie verwendet werden sollen. Damit aus den Daten auch Informationen werden, bedarf es intelligenter Algorithmen, die die Vielzahl der Daten auswerten und miteinander verknüpfen. Dieser rasanten Entwicklung – und auch den damit verbundenen Risiken wie der Datensicherheit und Datenintegrität – trägt der Ausstellerbeirat der SENSOR+TEST 2016 mit dem Sonderthema „Messtechnik in der Cloud“ Rechnung. Im Fokus des Forums zum Sonderthema stehen neue Lösungen und Konzepte zur Übertragung, Verarbeitung, Analyse und Sicherheit messtechnisch ermittelter Daten im weltweiten Netz. Passend dazu wird es in Halle 5 einen speziellen Gemeinschaftsstand geben. Im dortigen Vortragsforum wird am ersten Messetag das Sonderthema ausführlich beleuch- tet. Darüber hinaus findet am dritten Messetag eine internationale Internet of Things Conference statt, die das Thema abrundet. Vielfältiges Rahmenprogramm Aber auch zwei Kongresse stehen im Mittelpunkt: Die 18. GMA/ITG-Fachtagung „Sensoren und Messsysteme“ findet 2016 turnusmäßig parallel zur SENSOR+TEST statt. Die bedeutendste deutschsprachige Tagung zu den Themen Sensorik und Messtechnik wird gemeinsam von der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) und der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) getragen und in diesem Jahr von der GMA gestaltet. Zudem veranstaltet die European Society of Telemetry in Zusammenarbeit mit der SENSOR+TEST zum zweiten Mal die European Telemetry and Test Conference – etc2016 – mit begleitender Ausstellung, ist die Plattform für Telemetrie, Telecontrol, Test-Instrumentierung und Datenverarbeitung, in deren Rahmen auch das „3 rd Advanced In-Flight Measurement Techniques Symposium AIM2016“ und das „27 th Symposium of the Society of Flight Test Engineers SFTE – European Chapter“ tagen. Zu den Fachforen in den Hallen 1 und 5 haben alle Messebesucher freien Zugang. Dort präsentieren Aussteller in Kurzvorträgen ihre neuen Produkte und Lösungen sowie deren Anwendungsmöglichkeiten. 10 INDUSTRIELLE AUTOMATION 3/2016

Im Rahmen des Forums „Innovative Testing“ am zweiten Messetag stellen Experten aus Industrie und Forschung daneben besonders innovative Sensortechnologien und Messverfahren der Zukunft vor. Für noch mehr „Action“ sorgt das Fahrversuchsgelände. Hier wird die Mess- und Prüftechnik speziell für den Automotive-Bereich live erlebbar. www.sensor-test.de JEDERZEIT ZU WISSEN, WORAUF MAN SICH VERLASSEN KANN, IST EIN GUTES GEFÜHL. AUTOMATICA München 21.-24.06.2016 Halle B6, Stand 302 Sensoren. Systeme. Netzwerktechnik. www.balluff.com